Das darf doch nicht wahr sein!

  • Hallo,


    Zitat

    Haste falsch verstanden.... Wenn sie (die Korinthenkackererin) ihren Job net richtig macht (also Korinthen kacken), könnte auch sie (die Ko...) von ihrem Vorgesetzten ( dem Oberkorinth....) eine Abmahnung bekommen.

    Zitat

    Olli, ich hatte das Gefühl, dass Schumi die Aussage von Jonas falsch interpredierte. Für wie wahrscheinlich... das ist eine andere Sache

    Und wenn falsch interpretiert, bleibt:


    Warum Abmahnungen ? Aus Neid, oder um einen Anwalt ein paar Euronen zu zu schustern, oder um einen Konkurenten zu schwächen?

  • Aber um Gottes willen mei Gudster, mir ham selber genug davon ... aus NRW, Bayern, Hessen usw. .:lol:


    mit allerfreundlichstem Gruß Finvara


    Dann wäre die Dame ja nur die Revanche für die vielen "Besserwessis" die seit Jahren in Mitteldeutschland das Klima im wiedervereinigten Vaterland vergiften. Irgendwie nicht ganz falsch:wink:

  • Es würde mich doch brennend interessieren, wie die Dame ihre Ansicht begründet. In solchen Fällen ist es oftmals die richtige "Antwort" eine entsprechende Anfrage/Beschwerde an den Leiter der jeweiligen Behörde zu richten.
    Man bekommt es als Außenstehender nicht so mit, aber intern führt so ein Brief fast immer dazu, dass der Sachberarbeiter schriftlich gegenüber dem Vorgesetzten (muss ja alles in der Akte dokumentiert werden und auch der Vorgesetzte hat einen Chef) Stellung nehmen muss.


    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass nichts lästiger ist als solche Stellungnahmen zu schreiben, auch wenn ich in den beiden Fällen in denen es mich bisher getroffen hat im Nachhinein durch Gerichtliche Entscheidungen meine Genugtuung hatte. Noch blöder ist es natürlich, wenn man wie im Falle der WKD-Dame keine brauchbare Rechtfertigung für sein Handeln angeben kann.

  • nochmal Hi,
    das mit Ost und West, Nord und Süd sollten wir besser lassen.:Biene: Hat auch nicht wirklich was mit dem Thema zu tun.:p_flower01:
    -Schumi


    Da hast Du vollkommen recht. Allerdings hatte beruflich ich in den vergangenen Jahren oft in Sachsen und Thüringen zu tun und bin dort für meine Begriffe viel zu oft Leuten begegnet, die hier nie in eine Führungsposition aufgestiegen wären und die im Zuge des Aufbau-Ost richtig Karriere gemacht haben.
    Wer solche Leute kennengelernt hat, wundert sich etwas weniger darüber, dass sich im Osten einige die Mauer zurückwünschen.

  • Lieber Wulle,
    man sollte nur eine Front haben und die habe ich in meiner Vergiftungssache. Da ich nicht selbst auf dem Markt stehe, bestimme ich auch nicht wie man mit dem "WKD" umgeht, sondern der, welcher sich zweimal mit den Leuten rumärgert. außerdem können diese Leute lästig werden, wenn man sie ärgert.


    Ich sehe die Sache wirklich als Machtdemonstration einer kleinen Seele an und bin ein wenig amüsiert.:lol:


    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo !

    In und um Frankfurt steht ein Berufsimker mit seinem Verkaufswagen auf den Märkten und vertreibt dort einen teil seines Honig´s in DIB Gläsern auch mit einem entsprechenden Aufkleber auf dem Deckel: Sorte und HMD überkleben das Feld zum eintragen des MHD.

    Nach seiner Aussage ohne Genehmigung des DIB !

    ---

    Was hilft über die Vorschirften zum Warenzeichen des DIB hinweg ?
    Ein Honig im Neutralglas ! >> Anderes Thema !

    ---

    Was gegen solche "Schlaumeier" hilft ist das was einer meiner Vorgestzten praktiziert und auch zugibt:

    Absolut sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit !!!
    Wobei ich Dir die Ahnungslosigkeit nicht vorwerfe,
    dem oben angesprochenen Vorgesetzten schon !
    >> aber auch andere Thema


    Gruß
    .B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo.

    Zitat

    Wer solche Leute kennengelernt hat, wundert sich etwas weniger darüber, dass sich im Osten einige die Mauer zurückwünschen.


    So denken einige Westler auch. Ist aber OT, und führt ausser Missverständnis zu nichts.
    -Schumi

  • Da kann man ja wirklich nur schmunzeln. :)
    Klug ist aber, wer sich mit solchen Leuten nicht anlegt. :p_flower01:
    Den Spruch von Bienenknecht kann ich voll unterstützen. :daumen:

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo !

    @schumi
    Meine Erfahrung:
    Je größer die Firma desto eher muß man Nickmännchen sein um etwas zu werden !


    Wulle
    Lebensmittelüberwachung ?
    Die interessiert das nicht - solange die Deklaration stimmt, kannst Du da drauf kleben was Du willst ! - Was sonst auf dem Einheitsglas passiert z.B. mit dem DIB Etikett ist deren Warenzeichensatzung und das eingetragenen Warenzeichen.
    Wie man selbst erfahren kann, reagiert der DIB praktisch nicht auf den Hinweis von verstößen gegen die Einheit: Glas, Deckeleinlage, Etikett ...
    ... also einfach weitermachen ?!?!

    Gruß B:K

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

    Einmal editiert, zuletzt von Bienenknecht () aus folgendem Grund: Schnellschreibkorrektur: aus "Wir" wird "Wie"

  • Zitat

    @schumi
    Meine Erfahrung:
    Je größer die Firma desto eher muß man Nickmännchen sein um etwas zu werden !

    Wer das mit seinem Gewissen vereinbaren kann und sich zum Sklaven macht, der soll damit glücklich werden. Und hinterher über andere Korruptionen meckern. Das ist nicht fein.
    Ich spiele dieses Spiel nicht mit!