BayerCropScience würdigt die Gesundheit der Honigbienen

  • In der kanadischen Mitgliedszeitschrift des Canadian Honey Council wird über die neue Sponsorentätigkeit von BayerCropScience berichtet. BayerCropScience ist neuer Sponsor des CHC.


    Wörtlich steht da:


    "BayerCropScience appreciates the importance of healthy bees for improved crop yield"


    Übersetzt: BayerCropScience würdigt die Wichtigkeit von gesunden Bienen für eine gesteigerte Ernte [im Raps; Anmerkung].


    Der Artikel ist hier abgelichtet:



    Bayer sponsort auch beim englischen BBKA (British Bee Keeper Association).


    Bernhard

  • Guten morgen,
     
    genau so geht das... Erstmal Geld rein und dann Druck ausüben wenns Kritik an den eigenen Produkten gibt...
     
    Nennt man glaub ich Lobbyismus...
     
    Noch 2 Jahre dann ist es auch bei uns so weit...
     
    Vg
     
    Piper

  • ...oder vielleicht ist es auch nur eine von vielen Maßnahmen, um miteinander im Dialog zu bleiben! - Warum unterstellt man immer nur Böses?!?!?!

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • ARebours es fällt halt einfach ziemlich schwer diesem Unternehmen gute Seiten abzugewinnen was meiner persönlichen Meinung nach maßgeblich daran beteiligt ist Gifte herzustellen, welche durch gute Lobbyarbeit an Landwirte verkauft wird welche dann damit die Umwelt verschmutzen und nebenbei die Landwirte abhängig zu machen.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • ...ich stimme Dir zu. Als Unternehmer weiß ich aber, daß die mit Sicherheit nicht so bekloppt sein werden, den Gegenwind zu ignorieren. Und dazu muß man zunächst einmal im Dialog bleiben...

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Du weist wie es Dr Faust erging - er blieb auch im Dialog ;) Und du weißt selbst dass die Firmen in ihrer PR Abteilung Leute sitzen haben welche versuchen die Sicht "der da draußen" zu beurteilen und negative Einwirkung auf das Image abzuschätzen. Dienstleister gibt es in der Hinsicht ja auch genug.
    Ob man sich da noch anbiedern muss ggf mit dem Vorwurf von Firma X-Giftmischer gesponsored zu werden ... ich weiß nicht :)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Nachtrag dazu noch: Für die PR für Firma X-Giftmischer ist die PR gut - für Imkerverband X-Flyingbees ist es eher eine schlechte PR. Man schaue sich nur mal an wieviel Misstrauen auch eher geringe Unterstützungen an Bieneninstitiute verursachen.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • ...aber irgendwo muß man doch anfangen, miteinander zu reden...

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Die kennen doch alle Argumente.
    ...und stellen trotzdem die vielen Gifte her, die Landwirte abhängig und meine Umwelt kaputt machen!:evil:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Ja, genau! Die wissen warscheinlich viel besser als wir, wie ihre PSM auf die Umwelt und die Insekten wirken. Die wissen auch genau, was wir wollen. Also stellt sich doch die Frage, warum man miteinander ins Gespräch kommen soll. Die Vermutung liegt nahe, dass es darum geht, einen kleinen Blitzableiter zu installieren, damit die Öffentlichkeit weniger mitbekommt.

  • ...so blöd können die nicht sein. Die sind Profis. Denen ist klar, daß jeder Schritt, den sie tun, riesiges Gebrüll verursacht. Ich werde einfach weiter beobachten, wie sie sich verhalten...

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Denen steht das Wasser bis zum Hals. Das ist das Problem. Denn DIE wissen, welche Wirkungen ihr Gift in der Umwelt hat. Wir wissen es nicht. Schliesslich haben DIE es selbst untersucht, aber die Resultate werden unter Verschluss gehalten.