Warum Oxalsäure träufelmethode nicht mehrfach anwenden?

  • Hallo zusammen!
     
    Warum soll man die Träufelmethode nicht Mehrfach anwenden bzw. nach wie vielen Wochen wäre es denn möglich eine Behandung zu widerholen?
     
    viele Grüße
    Schinki

    Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte.

  • Moin


    Das ist Quatsch mit dem nicht mehrfach träufeln dürfen.
    Lest mal die Erfahrungsberichte vom Imkerhof Salzburg über Bienenwohl.


    Ich könnte noch mehr schreiben, setzte mich aber mal auf meine Finger.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Zunächst einmal ist es rein gesetzlich vorgeschrieben, daß nur 1x geträufelt werden darf. Denn nur dafür ist Oxalsäure zugelassen.

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Arebours - wo steht das?

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Irgendwie bin ich zu dämlich einen kompletten Link dorthin einzufügen... :-(


    Für Fleißige guggst Du hir: http://www.bgbl.de


    Bürgerzugang


    Jahrgang 2006


    Heft 48


    Nr. 5 vom 19.10.2006


    Seite 7


    Ziffer 9.4

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • ...wir müssen differenzieren zwischen dem, was Imker empfehlen und dem, was im Gesetz steht. Nur um letzteres ging es in meinem Post.

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Vergesst bitte nicht, dass Oxalsäure ein Teufelszeug ist. Geruchlos, geschmacklos - aber greift die inneren Organe an.
     
    Mein Ansatz ist:
    Nur wenn dringend notwendig und dann auch nur soviel wie unbedingt notwendig.
     
    Ich mach 1x die Träufelbehandlung (vermutlich Mitte bis Ende Dez wenn's jetzt endlich mal kalt wird), aber mir ist das Zeug nicht geheuer...
     
    Gruß Wolfgang

  • Bedenken gegen OS - richtig angewandt - ist unbedenklich.
    War schon oft Thema hier.
    Näheres über "Suchen".

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Leute


    Wenn ich dem folgen würde was gesetzlich erlaubt ist und was nicht(betrifft nur OS und AS),
    hätte ich heute mindestens die Hälfte meines Bestandes weg .Das nächste Bienensterben
    ist voll im Gange.Wenn Jemand blauäugig dem Gesetz folgt wird böse überrascht sein.
    Mfg
    Stevo

  • ...wobei man beim Suchen bestätigt bekommt, daß ein himmelweiter Unterschied zwischen träufeln und Bedampfen besteht, was die Gefährlichkeit für Mensch und Bien betrifft.

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • @freeze: wie schon oft geschrieben - du wirst es auch ohne Maske NICHT schaffen, auch nur einen Hauch in deine Lungen zu bekommen, das Zeugs kommt nicht mal bis zum Kehlkopf, so heftig ist der Hustenreflex.
    Und nach dem ersten Mal hält man fein Abstand und achtet auch auf die Windrichtung...:lol:
    Ich halte meine 50%ige NaOH zum Seifemachen mittlerweile für viel gefährlicher.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen