Wie im Frühling heute

  • ja, Mittags 12° und Sonne. Und alle flogen, nachdem sie wohl 3 Wochen die Wintertraube geübt hatten. Vom Flugbetrieb kein großer Unterschied zwischen denen, die an den Rähmchen durchhingen und denen, deren Wintersitz man nur am Gemüll sieht...Die haben sich mittenrein gemacht, von oben kaum zu orten und von unten auch nicht.
     
    Sagte nicht einer hier "Was im November noch fliegt, erlebt auch den Frühling!" ? Ich hoffe es sehr. Der erste Bienenwinter ist vielleicht der härteste, für den Imker.
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)


  • Sagte nicht einer hier "Was im November noch fliegt, erlebt auch den Frühling!" ? Ich hoffe es sehr. Der erste Bienenwinter ist vielleicht der härteste, für den Imker.


     
    Ich hoffe mit...
     
    Auch hier reger Flugbetrieb bei allen Völkern.
    Im zweiten Bienenwinter bin ich allerdings auch nicht gelassener als im ersten. :wink:
     
    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hallo,
    als ich heute so geben 11 Uhr los bin war auch bei fast allen Völkern Flugbetrieb. Mindestens ein Volk schleppte noch gelbe Pollen an, was da wohl nicht erfroren und/oder verregnet ist? Meine Herbstastern blühen nicht mehr.
    Bei meinen Bienen ist es jetzt der 2 Winter der kommt. Da die Völkerzahl gestiegen ist, werden hoffendlich einige überleben.


    Grüße aus Leipzig


    Thomas

  • Hallo,


    auch meine Völker am Haus fliegen alle, sehr ruhig und zum Teil mit Pollen. Nachdem der Spruch mit den fliegenden Novemberbienen von mir war, bin ich sehr zuversichtlich:).


    Nur ärgerlicherweise haben die auch sofort meine ausgeschmolzenen Waben gefunden.:evil: In der Annahme, dass die jetzt sowieso nicht mehr fliegen, habe ich die hinters Haus zum Saubermachen gelegt.


    Gruß
    Werner

  • Bei uns waren es 14,5 Grad, reger Flug an allen Völkern:-D und teilweise trugen sie hellgelbe Pollen ein - woher auch immer:p_flower01:
     
    Na, dann hoffen wir mal, dass der Spruch stimmt! Jedenfalls beruhigt er mich in meinem ersten Bienenwinter:daumen:
     
    Sonnige Grüße
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • @all
    Nach 5 Tagen Stubenarrest, konnten Sie heute bei 16 °C wieder fliegen und wie, ich dacht ich seh nicht richtig. Und hellgelben Pollen haben Sie eingetragen wie verrückt. Teilweise hatten Sie wohl Überlast so wie die anflogen. Pollenhöschen so gross wie bunte Stecknadelköpfe. Morgen mal schauen wo die das gefunden haben. Richtung war eindeutig. Bin gespannt.
    Tja, da das auch mein erster Bienenwinter ist, hoffe ich doch sehr dass die lieben Honigsammler auch den nächsten Frühling erleben und sich dann wieder richtig am ersten neuen Nektar und Pollen laben können.
    Ich wünsche es uns allen, ganz besonders den Bienen.
     
    Sonnige Grüsse vom Schwarzwaldrand,
    Markus

    Die Natur ist Perfekt, die Fehler macht nur der Mensch. (Sepp Holzer)

  • Auch hier bei uns reger Flugbetrieb und Bienen die mit dicken Pollenhöschen
    nach Hause kommen. Besonders bei den Jungvölkern.
    Vor manchen Beuten aber auch recht viele tote Bienen.
    Habe dann beobachtet das sie wohl alle die verstorben waren oder gerade dabei waren zu sterben nach draußen geschafft haben.


    Ist auch mein erster Bienenwinter und ich hoffe sehr das meine verbliebenen drei Völker gut in den Frühling kommen.

  • Auch hier in Bayern auf 500 m reger Flugbetrieb und es sind immer noch Drohnen dabei. Wenn jetzt auch alle Altimker hier in der Gegend wieder unken, ich denk das hat seinen tieferen Sinn.
    :Biene:

    Gruß Thomas -- Wer Tipfehler findet, darf sie gerne behalten. :-)

  • Hallo Chris,


    bin mir zu 98% sicher das es sich um Ackersenf handelt.


    Bei uns auch schönes Wetter, aber nicht unbedingt für die Bienen, sehr windig. Es haben auch ein paar Bienen kurzzeitig ein paar Runden gedreht.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)