Honiglehrgang Altersbeschränkung?

  • Hallo, kann mir jemand mitteilen ob es eine Altersbeschränkung gibt?
    Mein Sohn 10 Jahre möchte den Lehrgang und natürlich das darauf folgende Zertifikat haben.

  • Prima, dann kann er ja die Honigfibel durcharbeiten


    Moin , Moin aus Hamburg ,
    bei mir waren auch jüngere dabei. Für einen 10 jährigen kann das aber schon recht trocken sein.Ich würde in jedem Fall immer mit dem Referenten sprechen.
     
    Aus welcher Region kommst Du denn ? Bitte versuche Dein Profil um ein paar Angaben zu bereichern :p_flower01:Das hilft allen bei der Beantwortung von Fragen.
     
    Lieben Dank im Voraus
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hi,


    mein Sohn hat mit 9 Jahren teilgenommen. Er fand es schrecklich langweilig, da doch viel erzählt und wenig hantiert wird. Aber die Metverkostung gefiel ihm. Er bekam so schöne warme Ohren.

  • Hallo !
     

    Hi,
     
    mein Sohn hat mit 9 Jahren teilgenommen. Er fand es schrecklich langweilig, da doch viel erzählt und wenig hantiert wird. Aber die Metverkostung gefiel ihm. Er bekam so schöne warme Ohren.


     
    Hmmm, unserer Honiglehrgang war total anders, mind. 50% Praxis oder zumindest vor Ort Sachen: Honig auftauen, Wärmeschrank, Melitherm, Lagerung, Klärung, Abfüllkanne, Waage (welche, was, Befreiung von der Eichung), Verschiedene Entdeckelungsweisen (alle von jedem durchgearbeitet) ... verschiedene Honige verkosten und Honigfehler feststellen = Maßnahmen erörtern, ...
     
    Die 16 Stunden waren eigentlich fast zu knapp .... hat viel Spaß gemacht damals !
     
    Hat aber gereicht wie die Honigprämierung gezeigt hat !
     
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Das ist ja interessant, dass die Honiglehrgänge so unterschiedlich sind...
     
    Und egal ob theoretisch in Großer Gruppe oder mit Üben und Abfragen, oder mit viel Spaß, für alle gibts das gleiche Zertifikat? :roll: Sind die Inhalte nicht irgendwie "genormt"?
    Honiglehrgang teilgenommen= zertifizierter deutscher Imker?:u_idea_bulb02::confused:
     
    Und wenn ein 9-Jähriges Kind, sein Elternteil begleitet und auch so einen "Wisch" erhält, und Gewährsstreifen mit seinem Namen bestellen kann... naja, ich weiß nich...
     
    Ich habe keinen Zweifel, dass Kinder die sich für Imkern und Honig interessieren, und das auch alles verstehen können, auch eine Anerkennung für ihr Wissen und ihr Interesse bekommen sollten, aber für mein Gefühl schrammt das schwer am Abgrund...Themen wie Haftung fallen mir da zB ein...
     
    nachdenkliche Grüße am morgen
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo !
     


     
    @ JULE
     
    Ja, Jule, das ist auch Deutschland ... irgendwo (ich finde es auf die schnelle gerade nicht) hat der DIB mal festgelegt was in diesem Honiglehrgang unterrichtet werden muß. Und das macht jeder Bildungsanbieter wie er will ...
     
    Wenn man sich da so umhört was es alles für Kurse gibt (von 6 bis 16 Std. ist da alles zu finden) ... dann können einem da Zweifel kommen. Da meine Imkerin und ich mich darüber "vorher" informiert haben und wir es gut machen wollen (gerade erst einen Honig mit Gold [5,00] von der Prämierung geholt) blieb für uns als Hessen der Kurs im BI als Referenz !
    ... und er hat uns nicht enttäuscht !
     
     
    @ RADIX
     
    ... wir haben uns im März diesen Jahres schon einmal darüber unterhalten. In Hessen brauchst Du bis 25 Völker keine geeichte Waage !
     
    Hier kannst Du deine Fragen und meine Antworten nachlesen !
    ... hoffe es hilft Dir !
    PS: Wir wollen trotzdem gerade eine geeichte Waage bestellen !
     
    Gruß
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Moin,


    auch mein Sohn (damals 12) und ich haben diese Kurs besucht und mit einer Prüfung die Sachkunde nachgewiesen,


    Der Lehrgang war auch nur theoretisch, aber da wir einen Kluschei im Kurs hatten, der alles besser wußte (soeinen gibts wahrscheinlich in jedem Kurs) war es zumindest auch für meinen Sohn recht amüsant.


    Gruß Michael