Langstroth von Holtermann.de

  • Hallo,
     
    ich will im nächsten Jahr mit der Imkerei anfangen und jetzt die ersten Sachen kaufen.
     
    Es sollen erstmal nur zwei Völker werden und ich möchte die Langstroth-Beute benutzen.
     
    Kann mir jemand sagen ob bei diesem Angebot von Holtermann.de, was die Beute betrifft, alles dabei ist?


    www.holtermann-shop.de/index.p…ory/langstroth-beute.html
     
    Vielleicht könnt ihr mir noch einen kleinen "Einkaufszettel" schreiben, was ich noch unbedingt kaufen muss.
     
    Danke im Voraus!
     
    Bodo

    Viele Grüße vom Bienenflugplatz

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von bhw () aus folgendem Grund: Was vergessen!

  • Bis auf die Rähmchen und den/die Ausendeckel alles dabei


    Man könnte das auch selbst bauen.


    Grüße
    Bienenalex

    Imkern muß einfach, praktisch, bienengemäß, imkerschonend und preisgünstig sein

  • Danke Bienenalex für die schnelle Antwort!
     
    Mit dem Außendeckel meinst Du z.B. den Außen-Stülpdeckel?


    Aber der steht in der Beschreibung!


    Oder brauche ich noch den Blechdeckel?
     
    Zum selberbauen bin ich leider nicht begabt genug.
    Ich möchte gerne mein Finger behalten :wink:

  • Hallo,
     
    Kann mir jemand sagen ob bei diesem Angebot von Holtermann.de, was die Beute betrifft, alles dabei ist?
     
    Bodo


     
    Servus!
     
    Deine Frage bezieht sich vermutlich auf das komplett Angebot Nr. 2550?
     
    Meiner Meinung nach brauchst Du noch:
     
    - Rähmchen & Mittelwände.
    - Bodenschieber als Windel.
    - Für Freiaufstellung den Blechdeckel.
     
    Je nachdem wie Du füttern möchtest evtl. noch gleich eine Futterzarge. Enpfehlenswert wäre auch noch eine Bienenflucht und ein Absperrgitter.
     
    Dann glaub ich hast Du alles :-D
     
    Gruß ChrisM

  • Moin bhW,
     
    ich gebe zu bedenken das 2 Langstrohzargen für den Brutraum zu viel sind.
     
    Und 1 Langstrohzarge für den Honigraum sind sehr schwer.
     
    fühle mal deine Profil aus.
     
    Micha

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Langstroth mit 2 BR und Hohenheimer Betriebsweise klappt.


    Langstroth mit einzargiger BR Völkerführung, nach Bedarf Dohnenbrutschneiden und ein oder zwei mal eine Brutwabe zwecks Ablegerbldung klappt auch bestens.


    Ebenso Teilen und Behandeln nach Liebig oder andere Brutentnahmeverfahren.


    Zum empfehlen ist noch ein Viererboden wegen Ablegerbildung.


    Als Futterzarge genügt eine Leerzarge s. Hohenheimer Betriebsweise.

    Imkern muß einfach, praktisch, bienengemäß, imkerschonend und preisgünstig sein

  • Vielen Dank für Eure Antworten!
     
    Wie schon beschrieben will ich erst mit dem Imkern im nächsten Jahr anfangen.
     
    Von Betriebsweisen und ähnlichem habe ich noch keine Ahnung.
     
    Ich will langsam mit der Beschaffung der Beuten anfangen, bin daher auch nicht an Langstroth gebunden.
     
    Für mich ist es wichtig, dass die Beuten für Anfänger geeignet sind und nicht ein "halbes Vermögen" kosten ... und sie sollen aus Holz sein (ist mir in unserer Plastikwelt lieber).
     
    Gerne nehme ich Eure Ratschläge an.
     
    Vielen Dank nochmal für die geschriebenen und die noch kommenden Artikel.
     
    Ich versuche mal mein Profil zu ergänzen.

  • Hallo bhw,
    vor diesem Problem stand ich auch schon. Der Beuten und Rähmchensalat ist schon ein Irrenhaus für sich.
    Hast Du schon einen "Patenimker" aus der Nähe? Wenn ja, was nutzt der für ein Beutensystem ? Als Literatur würde ich Dir "Einfach Imkern" von Dr. Gerhard Liebig empfehlen. Da ist auch eine gute Anleitung zum Beutenselbstbau enthalten.
    Grüße Celine

    Wenn zwei Imker einer Meinung sind, hat einer von ihnen keine Ahnung.....


  •  
    Guten Abend,
     
    zunächst einmal herzlich willkommen und glückwunsch zu deinem Entschluss! Ein Tipp von mir:
     
    Nimm genau das System, welches dein Imkerpate hat. Weil dann ist die Völkerführung gleich oder ähnlich und wenn du mal schnell was an Hardware brauchst kannst du es dir kurzfristig leihen. Nicht ist schlimmer als im Herbst 2 Wochen auf Futterwannen o.ä. zu warten.
    Gleiches gilt übrigens für die Bienenrasse!!
     
    Viel Erfolg und Spass!!


    Piper


    PS. ...und lass Dir keine gebrauchten Beuten von anderen Imkern andrehen! Es hat einen Grund warum sie die loswerden wollen.... ;-)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von piper () aus folgendem Grund: PS hinzugefügt