Woher Völker???

  • Hallo Imkers,
    nunja vieliecht ist es ja bekannt oder eben nicht das meine 3 Bienenvölker eingegangen sind (ccd)....
    nun jetzt stellt sich mir die frage woher bekomm ich neue Bienenvölker und nicht erst ächsten Somme weil ich würde gerne wieder im Februar wieder welche bei mir stehen haben...
    Nur zur Info wohne in Hessen..wer also Bienen hat und bereit ist welche gegen Geld mir zu verkaufen der möge sich bitte bei mir melden:daumen:

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

  • Wird schwer, welche zu bekommen, denn die Verluste dieses Jahr werden hoch sein. Vielleicht hört ja der eine oder andere Imker auf, das ist vielleicht eine Chance. Ansonsten wird kaum einer zum Frühjahr seine Bienen los werden wollen.

  • fränkle ,
    liest du ab und zu mal die Beiträge im Forum?????
    Geb dir ein Stichwort...Varroa.
     
    beehead


    Würde ich gerne ergänzen um: latente Vergiftungen über große Teile des Sommers, durch die sich die Varroa-Belastung schlimmer auswirken dürfte (zusätzliche Schwächung der Bienen, Einfluss auf die Brutdynamik und damit die Varroa-Behandlung). Letzteres allerdings mit Nachdruck geschlussfolgert und noch nicht belegt :wink:

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Wentorfer () aus folgendem Grund: RSF

  • ...liest du ab und zu mal die Beiträge im Forum?????..Geb dir ein Stichwort...Varroa.


     
    Danke für das Stichwort, sorry wenn ich als NewBee nicht sofort alles schnall, obwohl ich schon fleissig lese :oops:
     
    es hätte ja auch sein können, dass der lange Winter 08/09 und das plötzliche Explodieren der Vegetation eine Rolle spielten ...:roll:
     
    Das Thema Varroa ist (mir) nicht neu, es liegt vielleicht an der wetterbedingten Bruttätigkeit nach der Spätsommerbehandlung oder an einer erhöhten Reinvasionsrate weil manche Imker es schleifen lassen in Verbg. mit der Wetterlage usw....
     
    :wink:wobei die Regionale Frage dadurch immer noch offen ist. Oder habt Ihr mir da auch ein Stichwort ? :daumen:
     
    Für konstruktive Kritik bin ich immer offen :u_idea_bulb02:

  • Hallo !



    lukas
    Was ist denn in Deinem Verein ?
    Bei uns gibt es dort eigentlich jedes Frühjahr Völker ...
    ... man muß nurmal fragen und nicht zu dennen gehören bei dennen die Völker immer eingehen ... denn dahin vergibt man seine Mädels ungern.
    Wenn Du im März vielleicht nochmal fragst ... gezählt wird nämlich nach der Auswinterung !!!
     
     
    fränkle
    Der Varroadruck ist bei uns stark, 10km weiter nichts ... kaum Varroa ... (ich glaube es liegt an der Imkerzusammensetzung vor Ort).
    ... wie die Honigernte ...
    ... auf 50km Entfernung schon total anders ...
    ... dort keinen Frühjahrshonig und Mengen an Wald ...
    ... hier Frühjahrshonig und praktisch keinen Wald ...
     
     
    @ Uwe
    Lukas kommt vom Randes des Knüllwald (bei uns sagt man hessisch Sibirien).


    Gruß
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bienenknecht () aus folgendem Grund: Nachtrag ... zum Verständnis !

  • hä Knüllwald? Ich komme aus der nähe von Bad Hersfeld und wohne im Richelsdorfergebirge:cool: (ähnlich wie in Sibirien)

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.