Dampfwachsschmelzer Holtermann/Carl Fritz etc.

  • Liebe Bienenfreunde,


    wer hat Dampfwachsschmelzer von Holtermann, Carl Fritz oder anderen Anbietern gekauft und kann bestimmte Geräte empfehlen?


    Vielen Dank!


    Viele Grüße,


    Summ!

  • Guten morgen summ,
     
    ich habe mir mit einem Freund zusammen einen von Holtermann gekauft.(Dampfboy mit Edelstahltonne) Dieser funktioniert recht gut.
    Allerdings gibt es auch 2 kleine Probleme, welche aber auf das Arbeitsprinzip zurückgehen.
    1. durch das große Volumen braucht das Gerät ein wenig länger um auf Bertriebstemperatur zu kommen. D.h. die erste Dampfboyfüllung geht fürs Anheizen drauf. In der Praxis sollte man also schon ein paar Rähmchen gesammelt haben um dann in einem Schwung möglichst viele Rähmchen einzuschmelzen
    2.wenn der DWS wieder abkühlt muss man aufpassen, das kein Wachs im Schlauch zurückbleibt. Der Versuch den wieder zu reinigen hat mir 3 Tage Krankenhaus eingebracht...:oops: (das Problem lag aber eher zwischen meinen Ohren...)
     
    VG
     
    Piper

  • Der Versuch den wieder zu reinigen hat mir 3 Tage Krankenhaus eingebracht.


    Autsch. Ich geh mal davon aus, Du hattest keine Wachsvergiftung??:)

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • ...nee, Gesicht verbrüht... Der Arzt meinte für so ein Peeling zahlen Frauen viel Geld...:-D

    Auweia. Was kennt der denn für Frauen, die sich ihr Gesicht epilieren? :p

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter


  • ... oft ein kompletter ergonomischer/wärmetechnischer Unsinn, weil die Edelstahlbehälter nicht isoliert und zudem es oben meist einen nicht dichten Deckel hat. Im Verein haben wir so ein Teil, weshalb ich hier mitreden kann.
    Würde ich nie kaufen. NIE.


    Es geht auch anders:
    Such' Dir eine alte, defekt große Spülmschiene. Weide diese aus, demontiere die Seitenteile. Setze die Restmaschine in einen 3-Schicht-Holzplattenrahmen, damit Du die Tür in Brusthöhe setzen kannst und wenn's geht, isoliere noch etwas mit nicht wasserliebendem Material. Auch Schaum ist möglich. Tür nach vorne. Wenn's geht setzt unten Rollen drauf, damit das unhandliche Teil fahrbar wird. 2 Rollen reichen auf einer Seite. Setze evt. oben im Geräteraum zwei Holzleisten rein um die Rähmchen weit oben einschieben zu können. die Hitze ist oben. Oder einfach auf den Geschirrwagen stellen. Im Schnitt gehen bis 18 STück rein.. Hinten oder oben ein-zwei Löcher für die Zuführung des Dampfes > unsere 2 Tapetenablöser aus dem Baumarkt gehen hervorragend. Das flüssige Wachs/Wasser fließt unten raus und kann mittels eines Küchensiebes grob vorgereinigt werden. 18 Rähmchen dauern bei uns 30-45 min. 2. Durchgang dann ca. 35 min.


    Nachteil:
    Etwas Dampf kommt immer durch dem Türhebel durch und beim Öffnen muß man aufpassen, dass man sich nicht bei sofortigem neugierigem Reingucken, das Gesicht verbrüht. Viel Erfolg beim Basteln.

  • ...defekt große Spülmschiene. Weide diese aus, demontiere die Seitenteile...


    Hallo Jonas,


    alter Kühlschrank macht weniger Arbeit und ist auch gleich isoliert...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • ... oft ein kompletter ergonomischer/wärmetechnischer Unsinn, weil die Edelstahlbehälter nicht isoliert und zudem es oben meist einen nicht dichten Deckel hat..


    Stimmt in der Tat. Ich habe ein ähnliches Modell wie der ApiNord Dampfwachsschmelzer von Holtermann http://www.holtermann-shop.de/…/dampfwachsschmelzer.html. Funktioniert ganz gut und macht vielleicht auch optisch was her - aber Effizienz in Sachen Energie und Zeit sieht anders aus.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Guten Morgen!


    Da steht man einmal später auf und dann gleich so viele Antworten!


    Jonas, danke, Deine Tipps sind immer sehr interessant, auch den anderen Danke. Das mit der schlechten Isolierung habe ich mir auch schon gedacht. Immerhin brauchen diese Dinger ganz schön viel Strom. Dass die Deckel nicht mal dicht sind, ist ja unglaublich. Immerhin kosten diese Schmelzer ein Vermögen.


    Liebe Grüße,


    Summ!

  • ähem... also mein Deckel ist dicht!
     
    Und das Stromargument kann ich auch nicht nachvollziehen.
    Sicher die Verluste durch die Nichtisolierung sind vorhanden aber wenn man Wärme durch Wasserdampf einsetzt, dann sind die Wirkungsgrade eben nicht höher. Und beim umgebauten Kühlschrank brauch ich eben auch den Wasserdampf. Allso wenn man es mal ausrechnet dann kommt man garantiert nicht über 5€ für einen ganzen Tag schmelzen.
    Sicher die Bastler sparen beim Einkauf, aber ich hab mir das Basteln bei der Imkerei abgewöhnt.
    Irgendetwas passt immer nicht und dann wirds einfach nur mehr Arbeit...:-(

  • Hallo Piper,


    fürs selbst basteln ist mir meine Zeit normalerweise auch viel zu schade, aber als ich die Kosten für einen Dampfboy angesehen habe, habe ich mich letztes Jahr doch für den Selbstbau mit einem Tapetenablösegerät von O.. und einer vorandenen Kunststofftonne entschieden.
    Zeitaufwand ca. 5 Minuten: Zum Rähmchenmaß passende Kunststofftonne oben mit einem Loch für den Schlauch des Dampferzeugers versehen, unten ein ca. 1 cm Loch für das ablaufende Wachs, Rähmchen einstellen,Deckel drauf, Dampferzeuger füllen, Strom anschließen, Eimer drunter und los gings.
    Kosten bei vorhandener Tonne ca. 35 €, das waren die best bezahlten 5 Minuten in meinem bisherigen Arbeitsleben. Einziger Unterschied, der Dampferzeuger ist nicht rund.


    Sigi

  • Hallo Jonas,


    alter Kühlschrank macht weniger Arbeit und ist auch gleich isoliert...


    ... Radix, simmt. Stimmt wirklich.
    ABER das würde ich nicht empfehlen wollen. Die verwendeten Kunststoffe im Kühlschrank wurden für Kälte entwickelt und nicht für Temperaturen, welche aus dem Dampfgerät kommen. Ich möchte jetzt nicht über Ausgangsstoffe bei höheren Temperaturen bei Kunststoffen referieren. Nur kurz: grundsätzlich sollte man Kunststoffe nur für Dinge verwenden, für welche sie entwickelt wurden. Bei andersartiger Verwendung ist äußerte Vorsicht geboten. Bei der Spülmaschine ist innen (fast) alles aus V2A. Vom abgeschlossenen Raum ist der Kühlschrank aber vorteilhafter als eine Spülmaschine. Das stimmt. Ich würde ihn trotzdem nicht empfehlen.



    piper
    ...stimmt, basteln ist nicht jedermanns Sache. Es gibt gute Wachsschmelzer, diese sind aber alle nicht billig und nicht zu vergleichen mit jenen, die aus einem runden V2A-Behälter mit einem Loch unten und Deckel oben bestehen. Es gibt wenige derartige Behälter die oben dicht sind. Wenige. Selbst wenn sie ein Klemmverschluss haben.


    Falsch ist die Vermutung, dass die benötigte Energiemenge unwesentlich ist. Runde V2A-Behälter mit Deckel vergleiche ich mal mit einer Ofenheizung bei offenem Fenster. Das dauert auch sehr, sehr lange, bis das Zimmer dann warm wird. Diese Tatsache hat aber nichts damit zu tun, dass die Dinger funktionieren.


    Summ
    ... Mein Tip: spar Dir mom Deine Mühe um einen Wachsschmelzer. Du wirst beim Aufbau Deiner Imkerei von 5 >50 Volker viel Wachs/Mittelwände einkaufen müssen und das wenige Wachs was bei Dir in den nächsten 1-2 Jahren 'hinten' rauskommt, kannst die ersten Jahre bei einem Kollegen einschmelzen. Das würde ich Dir empfehlen. In der Zwischenzeit kannst'e Dir viele, viele Wachsschmelzer angucken und besser beurteilen, welche der richtige für Deine Imkerei/Größe ist.

  • Summ
    ... Mein Tip: spar Dir mom Deine Mühe um einen Wachsschmelzer. Du wirst beim Aufbau Deiner Imkerei von 5 >50 Volker viel Wachs/Mittelwände einkaufen müssen und das wenige Wachs was bei Dir in den nächsten 1-2 Jahren 'hinten' rauskommt, kannst die ersten Jahre bei einem Kollegen einschmelzen. Das würde ich Dir empfehlen. In der Zwischenzeit kannst'e Dir viele, viele Wachsschmelzer angucken und besser beurteilen, welche der richtige für Deine Imkerei/Größe ist.


    Da hast Du vollkommen recht, Jonas. Nur: In zwei Jahren kostet das Gerät vermutlich 20% mehr (oder bin ich da zu pessimistisch?) Das bekomme ich nirgendwo verzinst.


    Das was Du sagst spricht allerdings vorläufig für einen Sonnenwachsschmelzer. Den kann man leicht wieder verkaufen.


    Liebe Grüße,


    Summ!