Gefahr durch Klimawandel

  • Ja der Klimawandel ist das Pferd das jeder gern reitet :)

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Bei jeder Krise findet sich eine Branche, die davon reichlich profitiert. Neben dem Klimawandel sogar von der aktuellen Wirtschaftskrise.


    Es wurde vor der Krise so viel erreicht, sei es im Bereich Umwelt oder, nicht lachen, sozialer Errungenschaften. Wenn dann nach Monaten die Gedanken einer Gesellschaft so richtig schön krisengetränkt sind, kommt natürlich viel schneller Verständnis auf, wenn die Politik - natürlich rein gezwungener Maßen - Jahre, wenn nicht Jahrzehnte zurückrudern muss..Da kommt manch einem so eine Krise natürlich sehr gelegen..

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Schon merkwürdig, wie bestimmte Themen/Krisen periodisch immer wieder in die Presse geraten. Parallel auf allen Kanälen, wie ein wohl abgestimmtes Orchester.


    Bernhard


    Ich finde das nicht merkwürdig, die Herrschenden sorgen doch immer für die Verbreitung des von Ihnen gewünschten über die Massenmedien wie Presse, Fernsehen, Zeitung und Internet. Die Meinungen der Mehrheit können so leicht verändert werden. So läuft "das Spiel" nun mal nur das es die Mehrheit nicht durchschaut.

  • Moin,
    Ja, mittlerweile wissen sie es Alle !
    http://www.topagrar.com/index.php?option=com_content&task=view&id=14476&Itemid=519
    Gruß
    Helmut


     
    Hmmm, was wissen sie jetzt alle, die Experten?
     
    Ich lese nur, dass man davor warnt, die "Wirkstoffpalette im Pflanzenschutz zu verengen", weil dadurch z. B. Resistenzen entstehen.
    Der Klimawandel wird zum Anlass genommen, bereits jetzt Furcht vor neuen Schädlingen zu erzeugen. u.s.w
     
    Zweck der Übung:
     
    - Kritik und Druckausübung an und auf die gegenwärtigen Richtlinien zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln
    - Legitimierung neuer Wirkstoffe gegen mittlerweile herbizidresistente "Unkräuter" und deren Zulassung
    - Legitimierung von Gen- Pflanzenzucht als Alternative zu herkömmlichen Pflanzenschutzmitteln
    - Beeinflussung des Verfahrens zur Umsetzung der neuen EU- Richtlinien in nationales Recht zugunsten der Marktpositionen von Syngenta Agro und Syngenta Seeds
     
    Kein Schwoin redet davon, evtl. Landwirtschaft "naturgemäßer" (ist irgendwie auch ein Unwort) zu machen. Niemand redet davon, das Kunstdünger über seinen Zerfall zu Stickstoffdioxid zum menschgemachten Klimawandel beitragen könnte, wenn man schon den Klimawandel herhalten lässt. Niemand redet davon, dass evtl. eine gescheite Humuswirtschaft als CO2- Senke dienen könnte.
     
    Aber von einem Syngenta- Symposium darf man das auch nicht erwarten. Wenn ich sehe, wie hier der Weg bereitet wird, und vor allem, welcher das ist, dann könnte ich fast aus der Haut fahren. Die Verlierer werden wir alle sein, und ausserdem: Unsere Bienen.
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo Hagen,
    warum glaubst du, sind wir noch nicht so ganz verkalkten Imker, im letzten Jahr fast ununterbrochen am demonstrieren ??
    Da brauchst du kein Hellseher zu sein , um zu sehen wohin der Hase jetzt läuft.
    Das Volk hat sich seinen Schlachter gewählt.
    Das Ding ist gelaufen, leider
    traurige Grüße
    Helmut