Varroa veraschen- Hat jemand Erfahrungen

  • Hallo zusammen,
    gibt es hier jemand im Forum der Erfahrungen mit der Veraschung der Varroa Milbe gemäß Rudolf Steiner hat ? Die Methode wurde zum Beispiel von Maria Thun im Kalender Aussaattage bzw auch von Mathias Thun in seinem Buch Die Biene, Haltung und Pflege beschrieben. :Biene::u_idea_bulb02:
    Gerne auch Mitteilungen als PM.:lol:


    Grüße
    Thomas

  • ??
    Was immer Du mit der Asche von den Milben vorhast, aber ich würde die Milben einfach auf einer Holzkohle verglühen, die selber ergibt wenig Asche.


    Was macht man mit veraschter Milbe? Gibt man die dem Bienenvolk zurück, so als homöopathische Heilwirkung?

  • Ich auch. Kannte Rudolf Steiner dien Varoa? Hält Frau Thun schon mehrere Jahre Bienen?


    Ob Rudolf Steiner Steiner Varroen kannte weiß ich nicht, das Behandlungsprinzip ist auch nicht speziel um eine Tierart zu reduzieren.
    Wird zum Beispiel auch bei Schnecken angewendet.


    Der Bienenhalter ist wohl Mathias Thun und das schon sicher sehr viele Jahre. Ob Maria Thun, also die Mutter, zusätzlich Bienen hat weiß ich nicht.


    Ich selbst habe keinerlei Erfahrungen von Veraschung von Milben, Schnecken oder sonst was. Mich würde nur interessieren wie viel sich die Varroen reduzieren lassen. Eine Vernichtung ist nicht Sinn solch einer Aktion.:-D


    Also wer hat es schon probiert ?:confused:

  • ...Nur leider hat sie ... keine Bienen mehr. Offenbar hat sich die Milbe da aber gewaltig revanchiert.:lol:

    Unsinn! Das gerade ist doch der Beweis, daß man mit Veraschung ect. ganz sicher auch die Milben los wird.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder


  •  
    Das Buch habe ich zuhause..


     
    Welches Buch?
    Bitte!
     


    Bei der Gebrauchsanweisung bin ich mir auch ein bischen vera(r)scht vorgekommen.


     
     
    Das einzigste Buch das der Drohn zu diesem Thema kennt,
    beinhaltet keine
    Gebrauchsanweisungen oder Rezepte
     
    .....
     
    mhhh....?
     
     
    der Drohn geht davon aus, aus allem was der Drohn so weiß, dass die C02-Methode bei Wirbeltieren, funktioniert!
     
    Insekten sind das wahre Tierreich,
    darin,
    wird dieses Methode
    nicht
    funzen.
     
     
    Der
    Drohn