Wieder Varroa!



  • Wenn nur einmal, dann drei Wochen nach erstem Frost. Jetzt noch Brut entnehmen macht denke ich wenig Sinn, solange es eine Chance gäbe, dass noch ein Teil der Bienen überlebensfähig schlüpft. Einen weiteren Brutsatz werden die sicher nicht mehr ansetzen.

  • happy


    Völker auf ,und mit Milchsäure besprühen, am besten heute,da Wetter mitspielt.Einige Völker sind schon Brufrei,du mußt handeln,Milchsäure ist das beste was du tun kannst.Warte nicht,die Varroa schläft nicht.

  • Also ich habe gestern bei 15 Grad (max) und Trockenheit auf anraten meines Paten mit AS in der Medizinflasche behandelt. Heute habe ich geschaut: 3 tote Bienen, hunderte tote Milben. Es wirkt offensichtlich. Die Bienen sind unauffällig vom Verhalten her, und hatten noch Brut.

    Nach den ganzen Hiobsmeldungen hier über tote Völker konnte ich nicht "nix machen" oder warten, bis sie brutfrei sind. Ich hatte einen Fall von 10 Milben pro Tag.

    Alles Gute!
    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Nochmal eine generelle Frage an alle.


    Ich weis das mit den Unterschieden mit der Brut.


    Ist den eine OS Behandlung (geträufelt) oder eine AS Behandlung (Medizinflasche) schonender für die Bienen?

  • Nochmal eine generelle Frage an alle.


    Ich weis das mit den Unterschieden mit der Brut.


    Ist den eine OS Behandlung (geträufelt) oder eine AS Behandlung (Medizinflasche) schonender für die Bienen?


    Die in Deutschland noch nicht zugelassene Verdampfung der Oxalsäure ist am schonensten für die Bienen.

  • Wie hast du gestern behandelt?
    Nur einen Tag?
    Wie hast du das gemacht mit der Medizinflasche?



    Die Medizinflasche funktioniert im Prinzip so wie der Liebigverdunster, brauchst halt eine Leerzarge obendrauf. AS in die Flasche, in einem Ständer (Holzklotz mit Loch) so auf dem Kopf auf ein gefaltetes Zewa stellen, dass immer nur so viel raustropft wie verdunstet. Das dauert ein paar Tage, bis die Flasche leer ist und der Docht(Zewa) alles verdunstet hat. Auf dem Kurs haben sie gesagt, dass die Methode einen gleichmäßigen AS "Dampf" verbreitet und den Vorteil hat dass es langsam anfängt und somit schonend ist.
    Beurteilen kann ich das nicht, bin selbst noch Anfänger. Im Sommer habe ich die Flasche nicht richtig auf den Klotz gesetzt, da sind 100ml AS in einem Tag rausgelaufen, was mich sehr beunruhigt hat, aber ist alles gut gegangen. :Biene:
    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • @ Jule

    Ja die Methode kenne ich,habe sie auch genau so angewendet.

    Mich hat so stark gewundert das du geschrieben hast du hast sie gestern angewendet.
    Laut Liebig sollen 8ml am Tag verdunsten. Deshalb hat es bei mir 5-7 Tage gedauert.

  • ...
    Laut Liebig sollen 8ml am Tag verdunsten. .....



    Stimmt nicht!

    Laut Liebig wirkt es sicher, wenn mindestens 8ml am Tag verdunsten. Das heißt, es können durchaus auch 20 ml oder sogar mehr an einem Tag rausgehen. Wenn es aber unter 8ml sind, ist die Wirkung mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ausreichend.

  • happy: das "gestern" bezog sich auf den Tag, an dem ich die Flasche reingestellt habe. Es ist wohl umstritten, ob um diese Jahreszeit genug verdunsten kann... bei mir reicht es anscheinend, hauptsache die Milben fallen...
    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo Jule!


    Habe auch einen ziemlich starken Varoabefall festgestellt. 1 Volk ist bereits des Todes.
    Vielleicht kannst du mir deine Vorgansweise genauer erklären. Bin nach 10-jähriger Pause ein Wiedereinsteiger. Ich habe Normalmass und überwintere auf 2 Einheiten.


    lg Josef

  • Josef: guck mal da: http://www.diebiene.de/online/102422/Varroa.pdf Seite 14

    da ist die Medizinflaschenmethode mit Bildern beschrieben.

    Ich weiß, dass es nicht optimal ist, aber da ich noch Brut habe, habe ich es halt so gemacht. Und ich habe 100ml genommen.

    Viel Glück!
    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

    Einmal editiert, zuletzt von Jule () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Hallo Jule!


    Ist aber bestimmt heftig jetzt noch 1ooml für die Bienen.
    Denke an die Winterbienen die ja auch nicht ungeschoren davon kommen.
    Ich habe mir heute OS zum träufeln angerührt da ich nicht mehr an AS
    wegen der Witterung glaube.
    Auch wenn eventuell noch Brut drin ist.
    Ich hoffe doch einen Großteil der Varroas zu erwischen und dann nochmal im Dez. mit OS träufeln.