Was gibt es sonst noch? Entdeckelungsgaben, -hobel, -messer, -maschine;

  • Hallo Bienenfreunde!
     
    Bin zurzeit am Tüfteln wie ich das Wabenentdeckeln schneller gestalten könnte und erbitte eure Hilfe!
     
     
    Entdeckelungsmaschine:
    Vorteil: hohe Leistung,
    Nachteil: teuer, tiefere Stellen bleiben stehen
     
    Entdeckelungsgabel: 
    Jeder Imker hat sie,
    Nachteil: sehr zeitaufwändig, bei größerer Menge monoton Arbeit
     
    Entdeckelungshobel: 
    keine Erfahrung
     
    Entdeckelungsmesser:
    für niedrige Rähmchen gut geeignet;
    Nachteil: tiefe Stellen bleiben stehen
     
    Heißluftpistole:
    Vorteil: sehr schnelles Entdeckeln möglich
    Nachteil: nur für unbebrütete Waben, Waben müssen unbeschädigt sein, Wachstropfen bleiben stehen.
     
     
    Ich habe von einer Entdeckelung gehört, welche mit Luft funktioniert, aber angeblich ohne Hitze, sollte von einem Dr. Wallner propagiert werden. Wer weiß mehr?
     
     
    Was gibt es sonst noch?
     
     
    Bitte um Unterstützung!
     
    MfG
    Honigmaul

  • Hallo Honignaul,
    Entdeckelungshobel geht gut.
    Damit arbeite ich gerne.
    Entdeckelungsgabel brauchst Du zusätzlich eigentlich immer.
    Es gibt immer einige unzugängliche Ecken.
    Einige Imkerkollegen brauchen eine Entdeckelungsgabel auch, um im Frühjahr die verdeckelten Vorräte auf den Waben zu öffnen.
    Aber das können die Bienen auch selber.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hi,


    bin dieses Jahr von nur Gabel auf Entdeckelungsmesser umgestiegen, zusätzlich mit Gabel.
    Geht eigentlich ratz-fatz...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Habe dieses Jahr das erstemal die Heißluftpistole ausprobiert und ich muss sagen, es war ein Traum :daumen:


    Ich hab davor immer mit der Gabel entdeckelt und dabei ging ganz schön Zeit drauf.


    Neben der enormen Zeitersparnis ist für mich als zweiter wichtiger Vorteil anzusehen, dass die Zellen nicht beschädigt werden und es somit nicht zu Tropfen anfängt. Man kann die - mit einer Heißluftpistole - entdeckelten Waben eine Zeit lang stehen lassen, ohne dass sich aus den Zellen der Honig ergießt.


    Ich habe nur ein wenig bedenken, wenn man mit der Heißluftpistole entdeckelt, was der Honig zu der Hitz "sagt" ...
    Allerdings soll es ja vollkommen unproblematisch sein. Gibt es dazu eigentlich Untersuchungen ?

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo Honigmaul,


    da gibt es noch die Honigpresse, da ist aber Naturwabenbau erforderlich, da sind Rähmchen von Nachteil.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Bienenfreunde!
     

    Zitat

    Ich habe von einer Entdeckelung gehört, welche mit Luft funktioniert, aber angeblich ohne Hitze, sollte von einem Dr. Wallner propagiert werden. Wer weiß mehr?


    Hat da wirklich keiner eine Ahnung?
     
    MfG
    Honigmaul

  • Es gibt da noch das Wabenhobeln. Rähmchen liegt im Rahmen. Ein Schieber mit eingklemmten Entdecklungsgabeln wird darüber geschoben. Habe aber nur den Film gesehen, da hat es funktioniert.
     
    Die Heißluftpistole funktioniert recht gut, doch es gibt kein Entdecklungswachs. Allerdings auch keinen Entdecklungshonig, der ist gleich im Kübel uind man könnte da Bio-MWs kaufen.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Habe dieses Jahr das erstemal die Heißluftpistole ausprobiert und ich muss sagen, es war ein Traum :daumen:
    .......
    Ich habe nur ein wenig bedenken, wenn man mit der Heißluftpistole entdeckelt, was der Honig zu der Hitz "sagt" ...
    Allerdings soll es ja vollkommen unproblematisch sein. Gibt es dazu eigentlich Untersuchungen ?


     
    Ja, sagt man, bzw. ich las es. Das unter dem zelldeckel sitzende Luftpolster (das den Deckel sprengt) würde auch den Honig schützen. Aber Untersuchungen? Nicht gehört.
     
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)