Alte Schleuder (Kunststoff, Eigenbau, Motor 12V) zu retten? Mit Fotos!

  • Hallo!
     
    Hab dieses Monster hier geschenkt bekommen und bin mir etwas unschlüssig - ob und wie das Teil noch zu gebrauchen ist. Schaut Euch erstmal die Bilder an, darunter kommen meine Überlegungen ...
     
    ein Video zum anklicken ist auch dabei ...
     
    1
     
    2
     
    3
     
    4
     
    5
     
    6
     
    7

  • Restl. Bilder folgen unten, dürfen nur 7 sein:roll:


    Aaaalso der Einfachheit für die Diskussion hab ich die Fotos durchnummeriert.



    Ich denke fast es ist verlorene Arbeitsmüh da was retten zu wollen, weil einige Roststellen vorhanden sind, die a) schlichweg auf das falsche Material hinweisen und b) wohl schwer zu entrosten und c) schwer dauerhaft rostfrei zu halten sind.



    Die Grundidee find ich schon super, die Ausführung ist gut, aber eben mit dem falschen Material.



    Der 12 V Motor kommt eindeutig aus dem KFZ Bereich und läuft langsam an und kommt rel. schnell auf gute Drehzahl. Dann hoppert die Schleuder etwas, könnte man aber sicher durch Zusatzgewichte oder anschrauben an Boden / Wand lösen. Sie steht auf drei Gummifüssen.



    Der Motor ist sehr leise, man hört die ganze Schleuder kaum - sehr angenehm!


    Wie das Video zeigt, wie leicht die doppelt gelagerte Welle / Korb dreht. Dazu hab ich den Gummiring /Antriebsriemen ausgehängt.



    Der Zapfhahn schein Original zu sein - und ist echt ohne Innenrand zum Boden hin. Er wurde vermutlich mit Glasfasermatten und Epoxydharz oder wie das Zeugs heisst eingebaut. Der Bastler war vermutlich ein Autoschrauber



    Im Bereich des Hahns innen sind einige Ritzen und Fugen - nicht wirklich hygienisch ....



    Für mich als NewBee ist ärgerlich (naja, relativ, weil das Monster ja geschenkt ist), dass da vermutlich nur Normalmass Rähmchen reinpassen - (Dabei sind Muster: 934 x 220) und mir wurde von allen Seiten Zander auf Liebig / Hohenheim Beute empfohlen.



    Nur wegen einer alten Schleuder das Rähmchenmass ändern???



    Im kostenlosen Angebot sind auch die dazu passenden Hinterbehandlerbeuten - die hab ich bis jetzt auf Anraten vieler hier in Bayreuth ungesehen dort belassen



    Jetzt hab ich diese Ostwanduhr (Radschleuder aus Görlitz für drei Rähmchen universal) entdeckt und die gefällt mir sehr gut.



    Bevor ich da Zeit in die alte Schleuder investiere - bau ich mir lieber so eine Wanduhr nach. Die Motoreinheit kann ich da ja integrieren



    Oder was meint Ihr?



    Danke für Eure Kommentare!

  • Ähm, ich machs kurz: vergiss es und nimm eher noch die Hinterbehandlungsbeuten... :wink:


    Was Du da an Aufwand und Material reinstecken müsstest um dann auch nur ne Behelfslösung zu haben. Dann schleuder lieber irgendwo mit und kauf Dir ne gebrauchte Schleuder. Oder den World Extractor von Swienty, die ist gut und selbst neu sehr günstig.


    Uargh, ich stelle mir grad vor, ich hätte Honig vom Vorbesitzer dieser Schleuder gegessen - selbst, wenn der durch die Schleuder nicht unbedingt verunreinigt worden sein muss...

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • ja, echt eklisch :evil:
     
    aber ich denke die Rostspuren stammen von einer falschen Lagerung. Der Korb wurde vermutlich mal mit einer weissen Farbe (hoffentlich Lebensmittelecht) überarbeitet .... vielleicht sogar im "Neuzustand"
     
    Hast Du einen direkten Link zu den von Dir empfohlenen Schleudern?
     
    Sind das auch so Wandräder?
     
    LG Frank

  • Hallo Fränkle, ehrlichen Rat?


    Mach ein Schaustück draus: Folie in den Korb und Blumen rein...
    Oder zum Schrotthändler.
    Restauration lohnt sich wirklich nicht mehr.


    Was würdest Du als Lebensmittelkontrolleur dazu sagen? :cool:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo fränkle,


    der Motor ist ein Lüftermotor aus einem Audi 80 Bj.84,
    was glaubst Du, wie lange dieser Motor noch hält?
    Schmeiß den ganzen Schrott weg.
    Und mach da kein Schaustück draus, so ein Teil irritiert
    nur die Kundschaft.

  • Moin allseits!
    Danke für Eure Kommentare, lag ich doch richtig ....
     


     
    ... oder hol mir so ne liegende Radialschleuder ...
     
    Dazu hätt ich gleich noch einige Fragen, ist aber OffTopic. Werde erstmal die Suche bemühen.
     
    Jedenfalls vielen Dank für den Link!
     
    LG Frank

  • Und mach da kein Schaustück draus, so ein Teil irritiert
    nur die Kundschaft.


    Hi Holsa,


    so ein Teil findet immer interessierte Zuschauer und ist ein guter Anknüpfungspunkt für Gespräche.
    Denk mal an alte Pflüge oder sonstige bäuerliche Geräte.
    Werden immer wieder bestaunt!

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hi Holsa,


    so ein Teil findet immer interessierte Zuschauer und ist ein guter Anknüpfungspunkt für Gespräche.
    Denk mal an alte Pflüge oder sonstige bäuerliche Geräte.
    Werden immer wieder bestaunt!


    Dann aber unbedingt eine blitzeblanke, aktuelle Edelstahlschleuder daneben stellen und sagen, mit welcher der beiden der Honig geerntet wurde.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hi Holsa,


    so ein Teil findet immer interessierte Zuschauer und ist ein guter Anknüpfungspunkt für Gespräche.
    Denk mal an alte Pflüge oder sonstige bäuerliche Geräte.
    Werden immer wieder bestaunt!


    Moin Radix,


    ich glaube da verwechselst Du etwas.
    Es ist ein Unterschied, ob ich einen
    Oldtimer in die Ecke stelle, um zu zeigen,
    wie früher der Honig gewonnen wurde,
    oder ob ich einen Haufen Schrott in die Ecke stelle,
    an dem einzig und allein der Quetschhahn etwas
    mit der Imkerei zu tun hat.
    Dieser Müllhaufen zeigt mir nur:
    1.Der Besitzer war ein Bastler.
    2.Der Besitzer war geizig.
    3.Der Besitzer legte keinen Wert auf Hygiene.


    Wer heute Honig produzieren und verkaufen
    will, der muss einen Betrieb haben, der aussieht
    wie geleckt. Von der Beute bis zum Glas.
    Da hat so ein "Meisterwerk" nichts verloren.