Begattungsflug im Oktober?

  • Hallo, miteinander.
     
    An dem gestrigen sehr milden Tag konnte ich relativ viele (20-30) fächelnde Bienen an der Stirnseite einer Ablegerbeute sehen. Sie fächelten von der Beute weg, also wohl Duftstoffe, und auch nicht direkt am Flugloch. Haben die wohl noch einer ausgeflogenen Königin den Heimweg verdeutlichen wollen. Was gäbe es sonst für einen Grund dafür? Ich habe nichts an der Beute gemacht. Es könnte sich dann auch nur um eine Umweiselung handeln. Eigentlich hatte das Volk eine Königin.
    Die Drohnen für die Begattung sind vereinzelt noch vorhanden. Ist das normal im Oktober? Hat das noch jemand anderes beobachtet?
    Ich werde im Frühjahr mal auf den grünen Punkt achten, ich hab fast alle gezeichnet. Diese Königin in jedem Fall.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Aloha,
    achte lieber im Frühjahr auf eine zweite legende...die mit dem Punkt gesehen zu haben, sagt nichts über weitere aus.:wink:
    Und es GIBT unbegattete, die mit über den Winter genommen werden, oder eben auch zweite und dritte - "back-ups just in case they may need it":Biene:
    Und ja, auch Begattungen JETZT können noch klappen zur vollen Zufriedenheit des Imkers im Frühjahr.:wink:


    Aber alles *KANN*, nichts davon *MUSS* (es kann auch noch im Winter genug schiefgehen.)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo, miteinander.
     
    ..........Die Drohnen für die Begattung sind vereinzelt noch vorhanden. Ist das normal im Oktober? Hat das noch jemand anderes beobachtet?
    ........


     
    Auch bei mir flogen am WE noch vereinzelt Drohnen.

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Ich hab bei einem Naturbauvolk vor ca. 10 Tagen die Kö verloren. Weiselzellen nachgezogen und dazwischen waren ca. 30 zellen Drohenbrut, die gepflegt wurden.
     
    Ich denke die Bienen stellen, so weit das Möglich ist, selber Drohnen zur verfügung. Ob das Wetter mitspielt ist eine andere Frage.

  • Ich hab bei einem Naturbauvolk vor ca. 10 Tagen die Kö verloren. Weiselzellen nachgezogen und dazwischen waren ca. 30 zellen Drohenbrut, die gepflegt wurden.
     
    Ich denke die Bienen stellen, so weit das Möglich ist, selber Drohnen zur verfügung. Ob das Wetter mitspielt ist eine andere Frage.


     
    Wie hast Du sie verloren, Deine Königin?
    Bei einer "geplanten Umweiselung" soll mehr Drohnenbrut angelegt werden, das scheint Konsens zu sein.
     
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Moin,
    vor allem früher! Bis diese Drohnen fruchtbar sind, ist die Königin schon lange begattet; das scheint eher die Sache zu sein, noch mal Gene von alter Mama in die Welt zu bringen.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen