Umzug im November?

  • Grüss Euch
     
    auch nach Durchsicht der Foren habe ich keine Antwort auf mein Anliegen gefunden. (Ausser: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=15752&highlight=umzug). :confused:
     
     
    In der ersten Novemberwoche müsste ich meine 3 Völker umsetzen. Da ich mittlerweile einen definitiven Platz gefunden habe, würde ich bei der Gelegenheit grad dorthin wandern - ist aber eine Autofahrt von gut 2h. Meine Frage deshalb:
     
    - lässt sich das einigermassen gefahrlos bewerkstelligen oder soll ich mich mit Schild und Schwert vor meine Völker stellen damit sie dort wo sie sind doch überwintern können
     
    - wenn ich umziehe - lieber bei warmem oder kaltem Wetter?
     
    - Im Auto in der Wärme oder auf dem Anhänger in der Kälte?
     
    Beim Umzug gehts von 200m auf 1000m ü. Meer. Es wird am Zielort also deutlich kälter sein.
     
    Vielen Dank für Eure Hilfe.

  • Ich habe leider auch keine eigene Erfahrung mit so einem Umzug im Winter, habe aber vor der Umsetzung auf ein anderes Grundstück in 4 km Entfernung vor 2 Jahren einen alten erfahrenen Imker gefragt.
     
    Der sagte mir, dass die Bienen auf keinen Fall bei Temperaturen unter 10 Grad transportiert werden sollten, weil Bienen die aus der Wintertraube fallen nicht mehr ins Volk kommen und verklammen.
    Wenn's unvermeidbar ist, also bei möglichst warmer Witterung oder wenigstens im dezent beheizten Fahrzeuginneren

  • Hallo,
     
    Also ich denke auch bei etwas wärmerer Witterung wandern. Und dann aber auf dem Anhänger.
    vielleicht so gute 10 ° am Zielort dann können die gefallen noch zurück, isdt ja wärmer in der Kiste.
    Vielleicht so wandern das spät ankommt und dann die Fluglöcher im dunkeln aufmachen.
    Angaben ohne Gewär, selbst nicht ausprobiert
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....