Weide ja, aber welche??

  • Hallo Zusammen,
     
    ich komme gerade von draussen und habe ein paar Bilder von einer Weide gemacht. Die Frage ist mal wieder welche es ist.
     
    Kann mir jemand helfen?
     
     

     

     

     
    Schöne Grüße

  • :-D Hei,
    nach den Blättern würde ich sagen, du hast was von meinem Schmetterlingsflieder abgeschnitten....:cool:
    Weiden kann man eigentlich gut nur im Frühjahr identifizieren, wenn sie blühen (wann genau im Verhältnis zu anderen Arten), und wenn man den Baum als Ganzes sieht plus exakte Blattfarbe.
    So ist es nur ein Ratespiel.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,
    es könnte eine Bruch-Weide (Salix fragilis) sein. Oder eine Silber-Weide (Salix alba), ohne Behaarung der Blätter (Verkahlung, häufig zu finden), oder noch eine andere Art :). Oder ein Bastard. Die Gattung Salix ist aufgrund der sehr häufigen Bastardisierung schwierig. Nur mit Bildern ist eine genaue Bestimmung kaum möglich.


    Viele Grüße
    Stefan


    ....
    ich komme gerade von draussen und habe ein paar Bilder von einer Weide gemacht. Die Frage ist mal wieder welche es ist.

  • Würde auch auf Salix alba tippen. Ist aber echt schwer nur anhand der Blätter zu beurteilen. Knospen bzw. Blüten sind meist schon notwendig. Vor allen DIngen hybridisieren manche Weidenarten untereinanderund sind dann kaum noch voneinander zu unterscheiden


    Liebe Grüße

  • Jetzt doch noch ne Frage.
     
    Lässt sich (auch jetzt) eine Sal-Weide einwandfrei bestimmen, oder ist dies auch nur im Frühjahr möglich?
     
    Gruß
     
    Stefan

  • Hallo Stefan,


    ...
    Lässt sich (auch jetzt) eine Sal-Weide einwandfrei bestimmen, oder ist dies auch nur im Frühjahr möglich?
    Gruß Stefan


    eine Bestimmung ist auch jetzt noch (ziemlich) sicher möglich. Die Sal-Weide (die von Dir abgebildete Weide ist keine, hat zu schmale, lange Blätter) ist bei dieser insgesamt kritischen Gattung vergleichsweise leicht. Nur nach Bildern ist es dennoch kritisch, da wichtige Bestimmungsmerkmale meist nicht deutlich sichtbar sind (z. B. Behaarung, Striemchen auf jungen Ästen, nach Entfernung der Rinde, ....).


    Bei manchen Arten ist die Benutzung eines Bestimmungsbuches einfach notwendig für eine sichere Bestimmung. Als guten Einstieg empfehle ich die Exkursionsflora von Deutschland, hier den Atlas-Band (Zeichnungen).
    http://www.amazon.de/Exkursion…-Atlasband/dp/3827418429/


    Viele Grüße
    Stefan

  • Hallo nobody,
     
    so ganz spontan hätte ich gesagt japanische Drachenweide, bin mir aber bei den Blatträndern nicht so ganz sicher. Wächst Deine Weide eher baum- oder eher strauchartig?
     
    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hallo Heike, hallo Zusammen,

    Hallo nobody,
    so ganz spontan hätte ich gesagt japanische Drachenweide, bin mir aber bei den Blatträndern nicht so ganz sicher. Wächst Deine Weide eher baum- oder eher strauchartig? Gruß, Heike


    nun wird es aus meiner Sicht spannend. Allein nach Bild u. Blattmerkmalen wird ein neuer Tipp in die Runde geworfen. Ist eine Bestimmung nach Foto also doch möglich? Reicht ein zusätzlicher Hinweis (Baum oder Strauch) aus? Die Hinweise auf die bestimmungskritische Gattung Salix sind doch unnötig? :wink: Da bin ich gespannt!
    Ich empfehle weiterhin die Benutzung eines Bestimmungsbuches.


    Viele Grüße
    Stefan

  • Hallo,
     
    @stefan-w: ein Bestimmungsbuch (so man denn eins hat) ist bestimmt sicherer...:wink:
     
    Lothar : ja, Du hast schon Recht mit den typischen Verdickungen, bei jüngeren Trieben fehlen die allerdings manchmal. Ob das nun immer so ist, oder nur bei unseren, weiß ich nicht.
     
    nobody : anbei mal zwei Bilder
     
    Gruß, Heike
     
    P.S. Die Weiden, die ich fotographiert habe, haben übrigens im Frühjahr ca. 5cm lange Kätzchen und meine Bienen sitzen zu Hauf darin.