Körpergewicht Bienen

  • Hallo!
    Bräuchte Infors zum Körpergewicht der Honigbiene (Apis mellifera L.). Habe im Internet recht unterschiedliche Angaben gefunden, daher wollte ich hier nochmals nachfragen. Mir geht es in erster Linie um die Flugbienen. Ist da ein Körpergewicht von 100-110 mg/Biene realistisch?


    Ach, und dann noch eine Frage zum Thema Wasserholerin. Ist eine Menge von 10 µL Wasser/Biene/Flug eine einigermassen realistische Annahme.
    Habe im Internet folgende Angaben gefunden:
    40 000 Bienen brauchen täglich etwa 40 g Wasser. 6000 Brutzellen brauchen weitere 140 g Wasser. Für 180 g Wasser sind 18 000 Flüge zur Tränke erforderlich.
    Daraus würden sich dann die 10 µL Wasser/Biene/Flug ergeben (unter der Annahme einer Dichte von 1 g/cm³)


    Danke für die Hilfe :p_flower01:
    LG, Daniela

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dani77 ()



  • Daraus würden sich dann die 10 µL Wasser/Biene/Flug ergeben (unter der Annahme einer Dichte von 1 g/cm³)
     
    Danke für die Hilfe :p_flower01:
    LG, Daniela


     
    erscheint mir zu wenig, 0,05 gramm Wasser je flugbiene. würde ich vermuten.

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Danke für die Info!
    Die 0.05 g Wasser/Biene/Flug ist doch um einiges mehr als in meiner Abschätzung. Hast du da zufällig eine Referenz oder ist das eine grobe Abschätzung deinerseits?
    LG, Daniela

  • Danke für die Info!
    Die 0.05 g Wasser/Biene/Flug ist doch um einiges mehr als in meiner Abschätzung. Hast du da zufällig eine Referenz oder ist das eine grobe Abschätzung deinerseits?
    LG, Daniela


     
    Bienen wiegen 0,1 g, mir ist bekannt, dass Bienen beim Trachtflug etwa die Hälfte ihres Körpergewichtes tragen. Ich vermute dass, es beim Wassertragen nicht anders ist. Es dauert auch eine Weile bis so eine Biene vollgetankt hat, natürlich kenn ich die Durchflussmengen beim Tanken nicht.
     
    Bienen können mit einer anderen Biene im Schlepptau noch fliegen, warum sollten sie beim Wassertragen nur ein zehntel ihrer Lastkapazität nutzen ? Begrenzender Faktor dürfte das Volumen des Honigmagens sein. Mit Quellenangaben kann ich nicht dienen.
     
    lg

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)