Rainfarnrauch = höllische Kopfschmerzen

  • Habe im Smoker getrockneten Rainfarn verraucht und wiederholt höllische Kopfschmerzen von 24 Stunden Dauer.
    Nun habe ich einen älteren Artikel aus den 50ern gefunden, in dem Rainfarn als Nervengift beschrieben wird und die Imker gewarnt werden. Das scheint mir zwar weit hergeholt, aber dieses Kopfgrimmen...

  • Hm ist mir nicht auf gefallen aber ich versuche auch nicht unbedingt im Rauch zu stehen - meine Frau ist nicht erfreut wenn sie abends eine Sprotte neben sich sitzen hat.
    Mir ist aber mal übel vom Rauch gewurden als ich Essigbaumblüten versmoked habe :)
    Du meinst aber sicher Thujon http://de.wikipedia.org/wiki/Thujon.
    Allerdings sind Kopfschmerzen von 24 Stunden und dann auch noch welche die als "höllisch" beschrieben werden nicht unbedingt normal. Wenn du es sicher (Ursache Wirkung) auf den Rainfarn schieben kannst dann schmeiß das Zeug einfach weg und besorg dir morsche Weide oder morsche Birke - smoked gut und riecht sehr angenehm. Wenn du allerdings auch andermal solche starken Kopfschmerzen hast dann frag mal lieber den Mediziner deines Vertrauens.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Habe bisher gute Lavendelerfahrungen gemacht...
    "Höllisch" ist natürlich relativ. Auf einer Skala von 1-10 wäre das im konkreten Fall 4-5 (Migräne bei 7-8, Clusterkopfschmerz bei 8-10). Aber die Dauer macht es unerträglich.
    Thujon ist mir völlig unbekannt.

  • Rainfarn ist tatsächlich leicht giftig. Da sind Kopfschmerzen durch Rainfarnrauch nicht allzu ungewöhnlich.


    Man hat früher Rainfarnbündel im Haus aufgehängt, um Fliegen abzuwehren. Ich denke, daß man eben aus dem Grund früher Rainfarn oft auch zum Smokern benutzt hat.


    Guck mal z. B. auch hier:


    http://www.botanikus.de/Gift/rainfarn.html


    LG
    Mandy

    "Keine Rähmchen - keine Mittelwände - wenig Arbeit." (Émile Warré)

  • Dabei fällt mir übrigens lustigerweise ein, dass ich leichte Kopfschmerzen bekomme wenn ich den Rauch von Lavendelpellets einatme ... zuviel wohl gemerkt. :)
    Tja jeder ist bissel verschieden.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo zusammen
    Ich benutze den Rainfarn nun schon seit Jahren, und hab noch nie Probleme bekommen, egal welcher Art (außer dass er mal nicht übers Jahr greicht hat).
    Dabei hab ich einige Völker, und manchmal raucht er stundenlang!
    Dabei riecht er gut, kostet nix, und bei uns steht davon so viel, dass man da auch rainfahrn kann :daumen:

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Alles. Und nach dem Trocknen mit mindestens einem Drittel getr. Lavendel und Rigelblume gemischt, zugunsten der Imkernase - Kopfschmerzen/eine deutliche Abneigung stelllt sich aber spätestens nach 2 Stunden trotzdem ein, deshalb nehmen wir sowas auch nur für größere Aktionen, normal reicht Wassersprüher oder Nelkenöltuch oder auch sehr oft gar nix.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • normal reicht Wassersprüher oder Nelkenöltuch oder auch sehr oft gar nix.:wink:


     
    Moin , Moin aus Hamburg ,
    sehe ich auch so.:daumen: Ich verwende den Smoker allenfalls zur Belustigung von Kindergruppen . Wer gar zu aufmüpfig wird , wird eingenebelt:wink:.
    So kann man sich einen Waldbrand auch richtig gut vorstellen. Wenn die Kinder sich dann auf der Flucht Ihre Honigbärchen schnappen, damit sie sich dann in den anderen "Völkern" einbetteln können, versteht genau was die Bienen vermutlich empfinden. Wer nichts hat, kommt nicht rein. :cool:. Damit bekommst Du den lahmsten und schüchternsten Haufen in Schwung:wink:
     
    Ich habe den Smoker ich glaube zuletzt vor 3 Jahren an den Bienen benutzt. Ich bilde mir ein, das sie seit dem ich ohne Rauch an Ihnen arbeite wesentlich ruhiger sind.
     
    Mit nächtlichen Grüßen aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)