Dicke, dünne, kräftige, behaarte, naksche, gelbe,weiße ...

  • Moinmoin,
    ich war vorhin den schönen Tag noch genießen und habe bissel Fluglochgaffen gemacht. Dabei ist mir auf gefallen dass da haufen verschiedene Bienen an kommen - mal sind die kräftig und mal eher schmal, mal weißes oder helles Haarkleid, mal eher gelbliches Haarkleid - ist wie aufm Markt ;)
    Wie kommt dieses inhomogen Aussehen zustande?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Ja das ist mir klar. Auf einem anderen Stand (hihi Imkeranfänger hat schon zwei Stände :) ) habe ich welche die haben orangene Ringe am Popo.
    Was mich allerdings wundert sind die verschiedenen größen und Haarkleidfarben. Orangene Ringe waren übrigens nicht dabei. Demzufolge müssen sehr viele verschiedenenartige Drohnen unterwegs sein und das hier mittem im Carnicasachsen? hmm sicher?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Demzufolge müssen sehr viele verschiedenenartige Drohnen unterwegs sein und das hier mittem im Carnicasachsen? hmm sicher?
    Olli


    Hallo Olli,
    ich denke, es wird wohl deine „Wald & Wiesen“ Königinnenzucht sein.


    Wie hat schon unser Altmeister der Zucht „Friedrich Ruttner“ gesagt:


    Drohnen sind eigentlich arme Teufel, sie müssen in der Zucht für alles den Kopf hinhalten.
    In Wirklichkeit sind sie aber nur der „Deckel zum Kochtopf“.


    Grüße


    Dieter

    Götter haben die Zeit erschaffen - von Eile haben sie nichts gesagt!

  • Hei, Olli,
    unterkühlte Brut ist auch oft deutlich heller/weißer als der Rest.
    Die Ernährung/Zellgröße sorgt für die Größe.
    Und abgeflogene Räuberbienen sind überall schwarz, egal welcher Herkunft, weil haarlos.
    Und Carnica sollten/durften vor langer Zeit durchaus "ledergelbe Ecken" aufweisen.:cool:
    Und nach reiner Optik zu ziehen, ist ein Schuß ins Imkerknie - Karl Kehrle hat ein einziges Mal in seiner langen Zuchtkarriere gezielt auf das Ledergelb/braun ausgelesen; ich vermute, um Kreuzungen leichter zu erkennen und eben das "special" hinzuzufügen.:wink:
    Optik sagt eigentlich nicht wirklich was über Eigenschaften - ich kann in einer Woche goldgelbe Ligustica so wild wie schwarze Heidebienen machen, kein Problem...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Danke für die Antworten. Dann hat das Volk wohl mit ziemlicher Sicherheit umgeweiselt.
    Sabiene keine Angst - ich schaue nicht aufs Äußere ;)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Demzufolge müssen sehr viele verschiedenenartige Drohnen unterwegs sein und das hier mittem im Carnicasachsen? hmm sicher?
    Olli

    n'Abend Olli!
    Ich kenne nicht die Bienenpopulationen Sachsens. Aber vll. ist dort die Mischung ähnlich "bunt", wie an einigen Standorten hier in OWL. Der Züchter meines Vertrauens klagte mir sein Leid, dass bei ihm in der Stadt Standbegattungen wg. des kunterbunten Rassendurcheinanders in seinem Garten nur noch wilde Stecher produzieren. Viele I. führten Königinnen aus dem Urlaubsland oder "der alten Heimat" ein. Er klang alles andere als begeistert. Hier auf dem platten Land sind Standbegattungen (noch?) kein Problem - dennoch werde ich mich im kommenden Frühjahr um Kö.-Zucht und Belegstellenbegattung kümmern. Die Weiß'sche "Zuchtpraxis in Fragen & Antworten" lese ich gerade vor- & rückwärts - das Thema hat was. Zum Glück hat meine VHS-Dozentin ein Exemplar.:-D

  • Bei dieser Variationsbreite an "Bienenaussehen" hoffe ich, dass Du keine schwarzen Räuberbienen, Wespen, Hummeln, Hornissen oder Schmeißfliegen in Deinem Bienenvolk als Gäste hast. :wink: