Buch "Bienenbeuten und Betriebsweisen"

  • Hallo,


    ich bin online über das Buch "Bienenbeuten und Betriebsweisen" von Franz Lampeitl (ISBN 978-3800157365) gestolpert. Das scheint recht neu zu sein. Hat das vielleicht schon jemand und kann kurz berichten, ob das gut bzw. lesenswert ist?


    Danke und Gruß
    Martin

  • Ich bin bissel entteucht, dass du die Rezension raus genommen hast. Vielleicht ist es auch nicht ganz schlecht, Rezensionen unter einem Pseudonym zu verfassen. Ich habe mir die Rezension über den Googlecache noch mal ran geholt. Irgendwie finde ich, dass es nicht von Größe zeugt, diese doch sehr sachlich gehaltene Rezension nicht zu akzeptieren. Sie hat mir zumindest geholfen eine Entscheidung zu treffen :)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • reiner Schwarz,
    ich bin mit deiner Rezension einverstanden, hast den Nagel auf den Kopf getroffen, wie man so schön treffend sagt. Das der Autor anderer Meinung ist, kann ich mir vorstellen.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Ich bin bissel entteucht, dass du die Rezension raus genommen hast. Vielleicht ist es auch nicht ganz schlecht, Rezensionen unter einem Pseudonym zu verfassen. Ich habe mir die Rezension über den Googlecache noch mal ran geholt. Irgendwie finde ich, dass es nicht von Größe zeugt, diese doch sehr sachlich gehaltene Rezension nicht zu akzeptieren. Sie hat mir zumindest geholfen eine Entscheidung zu treffen :)
    Olli


    In meinem Blog habe ich die Rezension immer noch stehen :wink:

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo !
     
    Das Buch habe ich nicht gelesen, werde es wohl auch nie !
     
    Ein Autor der sich mit einem Buch an die Öffentlichkeit wagt, weiß das er damit heutzutage keinen Monolog führt, sondern einen Dialog mit dem interessierten Leser bestehen muß.
    Diese Kritik von Dir ist doch durchaus Konstruktiv zu verstehen.
    Ich sage einfach mal sachlich und gut - ohne das Buch zu kennen !
    >> Damit sollte der Autor umgehen können. <<
     
    Für mich ist das ganz einfach, Autoren die Kritiker unter Druck setzen werden nicht gekauft ... und das wird so auch kommuniziert !
     
    Schwarze Liste: Franz Lampeitl
     
    Gruß
    B:K

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Aloha, Reiner,
    die Meinung des Autors kann ich nicht nachvollziehen, das war eine rein sachliche Rezension, und durchaus sehr wohlwollend geschrieben, außerdem hast du ja immerhin 3 Sterne verteilt.
    Wenn sich jemand durch sowas schon angep**** fühlt, sollte er besser gar nichts veröffentlichen, denn niemals wird man immer nur begeisterte Zustimmung ernten...:roll:
    Und wer Bücher schreibt, muß auch mit Nicht-Zustimmung rechnen, und damit umgehen können; außerdem hätte er ja die Rezensionsfunktion abschalten können als Autor, wenn er solche Panik vor nicht-5-Sterne-Bewertungen hat.
    Fazit: übertriebene Reaktion seinerseits, und damit ein guter Grund, das Buch NICHT zu kaufen und/oder gar weiter zu empfehlen.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,


    habe das Buch gerade zu Ende gelesen und würde es mir nicht noch einmal kaufen. Ich habe einfach mehr erwartet, es ist sehr allgemein verfasst und bringt im Großen und Ganzen keine neuen Erkenntnisse.
    Meine Bewertung wäre auch nur befriedigend.
    Seine anderen beiden Bücher würde ich empfehlen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Reiner,


    hab mal in dein Blog geschaut, der ist ganz toll. :daumen:
    Der Buchbewertung kann ich voll zustimmen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ah, jetzt muss ich mich als Threadstarter auch noch kurz zu Wort melden. Leider habe ich längere Zeit nicht mehr (gründlich) ins Forum geschaut und mir ist entgangen, dass es doch noch Antworten auf meine Frage gab. Reiner, vielen Dank! Ich musste etwas suchen, bis ich dein Blog gefunden habe. Ich hatte mir das Buch nicht gekauft und weiß nun, dass ich es auch nicht kaufen werde.
    (Übrigens, "Bienen halten" steht bei mir auch im Regal. Allerdings war ich beim Durchblättern erschüttert ob der vielen Druckfehler (in der 6. (!) Auflage). Inhaltlich vermag ich es nicht zu bewerten.)

  • Hallo,


    habe das Buch gerade zu Ende gelesen und würde es mir nicht noch einmal kaufen. Ich habe einfach mehr erwartet, es ist sehr allgemein verfasst und bringt im Großen und Ganzen keine neuen Erkenntnisse.
    Meine Bewertung wäre auch nur befriedigend.
    Seine anderen beiden Bücher würde ich empfehlen.



    Hallo Imkerfreunde!


    Ich kann mich da nur anschließen!


    MfG
    Honigmaul

  • Die Buchvorstellung ist völlig korrekt, sowohl in der Form wie der Sache nach.
    Die Einflussnahme des Autors kann ich nicht nachvollziehen, sie fällt auf ihn selbst zurück.
    Ich kaufe das Buch NICHT.
    Gruß Bienen-Freund