natürlicher Milbenfall Anfang September

  • Liebe Kollegen,
    ich habe jetzt einen Monat nach meiner letzten Varroa-Behandlung mal den natürlichen Totenfall an Milben ermitteln wollen und für drei Tage eine Windel untergeschoben. Bilanz: Bei den meisten Völkern zwischen 0 bis 1 Milbe (in drei Tagen!) und nur bei dem einen, das bereits bei den Behandlungen mehr Milbenfall zeigte sind es 4 Milben, also roundabout 1 pro Tag.


    Das scheint mir ja nun wenig behandlungsbedürftig, so daß ich dazu tendiere, die Völker in Frieden zu lassen und dann lieber im Winter noch mit der Winterbehandlung den Rest runterzuputzen. Allerding nach Lektüre dieses Papers sollte man zumindest in diese Art der Befallsermittlung nicht zuviel Vertrauen haben...dann wohl besser die Puderzuckermethode für die Varroabefallsermittlung oder das klassische "Abwaschen":
    http://www.apidologie.org/index.php?option=article&access=standard&Itemid=129&url=/articles/apido/pdf/1985/04/Apidologie_0044-8435_1985_16_4_ART0004.pdf


    Grüße
    Melanie

  • Moin Melanie,


    mir sagte mal ein durchaus erfolgreicher Entwickler, das Wichtigste in der Entwicklung sind Daumenwerte und Erkenntnisabkürzungen. Genau wie auf meiner Waage, von der ich nicht weiß ob, es 38,5 kg sind wenn sie die kaum noch lesbar anzeigt, so hab ich doch den Daumenwert und die Erkenntnisabkürzung, wenn der Zeiger da steht, bei der Einfütterkontrolle, dann isses Futter mengenmäßig OK.


    Wenn die Bausperre raus ist und unten fallen im September 4 Milben raus, dann räum ich das Särezeug und die Windeln weg und mach lächelnd ein Bier auf und wasch keine Bienen, um den tatsächlichen Befall auf den geschlüpften Bienen zu ermitteln. Warum auch? Die Brutmilben hab' ich ohnehin nicht dabei und die Verteilung der Milben brutbesetzend/bienenbesetzend ist stark schwankend und auch bloß nicht bekannt. Alles unter 10 natürlicher Fall rechtfertigt nach meinem Daumenwert keine Behandlung und in meinem Daumenwert sind übersehene, weggeschlappte und eingemauerte Milben schon mit eingerechnet und Reinvasion und die Volksgröße auch. Sogar die Tageslänge und das Wetter finden Niederschlag. :wink: Denn ist ein Volk über 10 kriegen alle was ab.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder