?Zucker : ?Wasser beim Einfüttern

  • Auch wenn es bestimmt schon oft gesagt wurde :p_flower01: - in welchem Verhältnis sollte die Zuckerlösung mit normalem Haushaltszucker zum Einfüttern für den Winter sein? Eher dick (2kg Zucker : 1 l Wasser) oder eher dünn (1 : 1)?



    Holbee

  • Hallo Holbee,


    Füttere 3:2.


    3 : 2 = 3 kg Zucker und 2 l Wasser ergibt ca. 3875 ccm Lösung
    1 l dieser Zuckerlösung ergibt 0,750 kg eingelagertes Futter in den Waben.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Danke Hardy! Das geht jetzt gleich los ..... Räubereigitter will ich vorher noch zurecht schneiden und anbringen.


    :Biene:


    Holbee

  • Morgen Imkers :-)


    Und man muß nicht den teuern Weg der gekauften Futtersirupe gehen?
    Ich habe bisher nur sebst gemischtes angeboten. Ist weder was schlecht geworden, noch haben die Damen das Futter verweigert.
    Klar, bei 20 Völkern wird das mit 300 bis 400 Kilo Zucker selber mischen dann bisserl viel.... Aber so lange mache ich da wohl noch selber rum.
    Grüße Stephan

  • ich fand das Selbermischen schon bei meinen ersten 2 Ablegern, je 40kg Zucker aufgelöst, absolut nervig!


    20l HF 1575 = 20,50€
    20kg Kristallzucker (90ct/kg)= 18€


    Dafür dass der Futtersirup schon fertig gemischt ist, man somit keine Arbeit hat, ebenso die Bienen, da schon invertiert und denen auch keinen Nachteil bereitet, ist der Preis echt in Ordnung und das Zeug absolut im Vorteil!

  • Bis jetzt hat niemand Fahrkosten erwähnt. Ich muss 160 km (hin und zurück) fahren, um Ambrosia zu kaufen. Die Zeit spielt dabei auch noch eine Rolle.


    Aber ich gebe zu, bei den Vorteilen des invertierten Zuckersirups ist die Entscheidung für das eine oder andere schwer.



    Holbee

  • Hallo, Sam
     
    Rechenfehler: 20 kg Zucker sind nicht mit 20 Liter Sirup gleichzusetzen, auch nicht mit 20 kg Sirup. Der Preisunterschied ist schon größer. Das soll nicht heißen, das der Zucker besser/günstiger ist zum Füttern, aber so stimmt der Vergleich nicht.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Hallo Holbee und sam,


    28 kg Kanister ApiGold Bienenfutter Sirup frei Haus incl. Mwst. bei Abnahme von 36 Stück je 19,95 Euro. Staffelpreis wird mit der Menge günstiger. (Siehe BJ 5/2009 S. 44 oder homepage.)
    Mit den Nachbarn zusammen bestellen lohnt sich.


    Wolfgang

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • :wink: Alle Sirupe, egal welcher Art haben etwa 79-80% Zuckergehalt, allerdings verschiedener Zusammensetzung.
    Ambrosia von Nordzucker/Api-Invert von Südzucker ist m.W. maltosefrei, im Gegensatz zu den Getreidesirupen, und da gehen die Meinungen schwer auseinander, ob Maltose nun gut oder schlecht ist.
    Ich will keine drin haben, ergo Honigwasser, oder wie dieses Jahr mangels genug Futterhonig, dann eben Ambrosia als Endauffütterung.
    Bei dem weiß ich seit fast 15 Jahren, daß nix kristallisiert und auch keine Darmprobleme auftreten - "never touch a running system".
    Wenn ich preiswert Honig als Futter kriegen kann, und der nicht schon zig Jahre alt ist (HMF!), bevorzuge ich jederzeit den, und die Bienen auch (allerdings verschärft der dann das Räubereiproblem in trachtloser Zeit sehr...:roll:).

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen