Alles F1 oder was

  • Man berichtige mich, wenn ich falsch liege:
     
    Wenn man eine reinrassige Königinn standbegattet mit "irgendwelchen" Drohnen, so ist das eine F1-Königin. Sie produziert also F1-Arbeitsbienen und reinrassige Drohnen.
     
    Wenn man "irgendeine" Königin mit reinrassigen Drohnen gezielt verpaart, so müsste das doch auch eine F1-Königin sein. Sie produziert demnach ebenfalls F1-Arbeiterinnen, aber keine reinrassige Drohnen.

  • Hallo, Schwarzlux,
    nein, das F bezieht sich immer auf eine bestimmte Mutter als Elternteil, und deren Töchter als F1 davon.
    Sprich, deine reinrassige Königin ist die Elterngeneration, dann sind deren Töchter, egal mit wem sich Mutter gepaart hat und egal, mit wem sich die Töchter gepaart haben, alle F1 DIESER Königin (erste Filialgeneration).


    Das F gilt also nur auf einem bestimmten Teil der Abstammungsreihenfolge.
    Die obige Königin kann selbst eine F8 von einer anderen sein, aber für ihre eigenen Töchter und Nachkommen ist sie sozusagen die F0, bzw P (wie Parental).


    Das hat nix mit den Paarungen an sich zu tun, und ist lediglich ein Ordnungssystem der Biologen, hat Herr Mendel erfunden, glaube ich...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Doch, aber in der Zählung beschränkt man sich halt auf die Mutter als Ausgangspunkt, wenigstens bei Bienis.
    Bei Säugern geht man oft eher nach der väterlichen Abstammung, gerade bei Rindern und Pferden, weil da ein Hengst/Stier sich halt doch wesentlich öfter vermehren kann als die Kühe/Stuten, und bei den Drohnen ist NOCH schwieriger (deren Muttter steht ja fest, und sie tragen deren Gene pur, also ist es sinnvoll, auf Mutterabstammungsnachweis zu gehen - auch wenn keiner so genau weiß, welcher Drohn jetzt was vererbt hat :wink:).

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sabi(e)ne ()

  • Also, wenn eine reinrassige Königin von irgendwelchen Drohnen begattet wird, ist das eine F1 (F wie Female)
    Dann ist eine Wald-und Wiesenkönigin, welche von reinrassigen Drohnen begattet wird, eine M1 (M wie Male)
    Wenns den Begriff Mx bislang nicht gegeben haben sollte, dann habe ich ihn jetzt kreeirt (erzeugt). Falls es mir gelingen sollte, solche Queens zu produzieren, werde ich sie auch so nennen.

  • Nein, F1 ist die "Filialgeneration Nummero Eins". Jede Königin ist irgendwie eine F1. Den Ausgangspunkt der Zählerei bestimmt der Züchter, der irgendeine Genration als die AUsgangsstufe seiner Zucht bestimmt. Bei C und N-Zucht meistens ein nach Körpermerkmalen gekörtes Tier. Gezählt wird wie gesagt nur die maternale Seite.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • :lol: Hey, Schwarzluchs,
    es geht nicht um "mehr oder weniger wert", sondern um "genau bekannt oder unsicher".
    Die Mütter sind IMMER sicher, aber auch bei der besten Belegstelle kann dir niemand ohne genetische Fingerprints garantieren, daß nur die erwünschten Drohnen drauf waren....
    Von daher ist eine matrilineare Abstammung sicherer...:wink:
    Und es heißt auch F1 bei Erbsen, Hunden, Katzen, - es ist KEINE Wertung, sondern heißt da einfach "Tochtergeneration", es ist einfach nachvollziehbare eine Abstammungsbenennung.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen