Warre- Erfahrungen und Erfolge

  • Hab damals 2010 beim großen Hochwasser die komplette Imkerei verloren und danach mit Dadant wieder aufgebaut. Vieles hat sich danach verändert .... . Heute hätte ich keine Zeit mehr Schwärme einzufangen, den Honig zu pressen, usw. .

    Alles muß schnell gehen , Zeit ist Geld, und nur der Ertrag zählt noch.

    Eigendlich schade , ... aber so ist nun mal unsere Welt und der Lauf der Dinge.


    Gruß Finvara

    ... alle sagten das es unmöglich ist, .... bis einer kam der das nicht wußte

  • Hab damals 2010 beim großen Hochwasser die komplette Imkerei verloren und danach mit Dadant wieder aufgebaut. Vieles hat sich danach verändert .... . Heute hätte ich keine Zeit mehr Schwärme einzufangen, den Honig zu pressen, usw. .

    Alles muß schnell gehen , Zeit ist Geld, und nur der Ertrag zählt noch.

    Eigendlich schade , ... aber so ist nun mal unsere Welt und der Lauf der Dinge.


    Gruß Finvara

    Hallo,

    ja, jeder hat die Wahl. Mitmachen oder seiner Überzeugung treu bleiben.

    Sicher kann man viel und auch noch mehr ernten.

    Man kann aber auch anders an die Bienenhaltung herangehen.

    Ich behaupte nicht, dass ich alles richtig sehe geschweige richtig mache.

    Aber bis jetzt hat sich die Zeit mit Bienen gelohnt.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Hab damals 2010 beim großen Hochwasser die komplette Imkerei verloren und danach mit Dadant wieder aufgebaut. Vieles hat sich danach verändert .... . Heute hätte ich keine Zeit mehr Schwärme einzufangen, den Honig zu pressen, usw. .

    Alles muß schnell gehen , Zeit ist Geld, und nur der Ertrag zählt noch.

    Eigendlich schade , ... aber so ist nun mal unsere Welt und der Lauf der Dinge.


    Gruß Finvara

    Wie traurig aber auch gut zu hören, dass du wieder auf die Füße gekommen bist und davon leben kannst.

    Schön ist, dass mit dir noch ein Imker mit Warré-Erfahrung tatsächlich in einem Forum aktiv ist und vielleicht auch mal ne dumme Frage beantworten kann;).

    Anfängerin 2019, Ökotante, Warré klassisch, aktuell 6 Völker

  • Danke für eure Meldungen.

    Das stimmt mich optimistisch.

    Finvara :

    Hast du deine damals geäußerte Betriebsweise mit Warre noch geändert oder angepasst?


    Rolf

    Konfuzianer:

    "Man soll ein anständiges Menschenleben führen, aus dem einfachen Grund, weil man ein anständiges Menschenwesen ist."

  • Hallo,

    nein, ... allerdings habe ich das arbeiten mit den Original Warremaßen ( Zarge) aus Betriebstechnischen Gründen ganz schnell sein gelassen.

    Die Beuten wurden komplett mit Zargen in 16cm höhe gebaut. Das war einfacher und billiger. Kein teures Leimholz od. umständliches verleimen der Bretter. Sondern einfach Schalbretter (16cm x 2,2cm ) gekauft, einmal durch die Kreissäge geschoben um alle auf eine Höhe zu bekommen, auf Länge zugesägt und zusammengeschraubt. ( So machen wir das auch heute noch bei unseren Dadantbeuten.) Der Biene ist das egal, und die Behauptung das sie nur bei der Original Warrezargen nicht verkitten ist schlicht falsch. Sie tun das auch bei Flachzargen nicht mehr als bei Warrezargen.

    ... alle sagten das es unmöglich ist, .... bis einer kam der das nicht wußte

  • Verkitten -ja oder nein: Wo wird denn eigentlich verkittet?

    Wenn es nur um das Verkitten der Ohren mit dem Falz / mit der oberen Zarge geht, dann habe ich (hoffentlich) eine Lösung: oben und unten einen Falz fräsen. Dann laufen die Bienen auch über die Ohren (?).

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Das hatte (!) ich auch. Problem zwischen den zwei Bruträumen. Immer die zerrissenen Brutzellen.

    Lösung: Doppelthoher BR. Das ist aber etwas zu groß, Zuviel Platz für Honigeinlagerung!

    Z.Z. verringere ich die Höhe auf 300mm.

    Ich habe noch keine Erfahrungen.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Warum tut man sich das an?

    Ist das nicht ständiges Gebastel?


    Liebe Grüße Bernd.

    Was tut man sich an?

    Das ist eine kreative Arbeit.
    Sicher ist das Bastelei. Doch nicht ständig am gleichen Gegenstand.

    Immernoch besser als „innovatives“ Boden auf, Boden zu, Flugloch kleiner, Flugloch noch kleiner, ...

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?