Tragen die Bienen selbst den Honig aus Honigzarge in Brutraumzarge?

  • Hallo Leute,
    ich bin noch nicht lange dabei und imkere seit diesem Jahr mit Zander. Bei 3 starken Völkern hatte ich fast leere (flache) Honigzargen beim Einfüttern drauf gelassen. Nun haben die das Futter in die Honigzargen eingelagert. Eigentlich wollte ich einräumig in hohen Zanderzargen überwintern.
     
    Soll ich jetzt die Flachzargen noch mal schleudern und dann wieder einfüttern oder tragen die Bienen nach der AS - Behandlung das Futter selbst in die Brutzarge? Die Flachzargen habe ich jetzt während der AS natürlich herunter genommen.

  • Wenn ich die Völker mit aufgesetzten Honigzargen überwintern will, werde ich ja dann das Absperrgitter weglassen müssen und habe dann Brut in der Honigzarge. Ich wollte eigentlich sauber zwischen Brut- und Honigwaben trennen.

  • Ja Peter, hätte ich wohl wissen müssen. Bin halt noch Anfänger... Aber ob die Zargen zu klein sind weiß ich noch nicht. Ich habe die großen Dadant-Zander Brutzargen. Also, wenn die Bienen den Honig nicht umtragen, muss ich wohl den Honig schleudern, oder?

  • Hallo Schwärmer,
    na dann...
    Also, bei "Zadant" kannst Du auf einem Raum problemlos überwintern.
    Du hast Zander geschrieben, also das "normale" Maß mit 22 cm Höhe,
    das erscheint vielen zu niedrig für das Überwintern, da mal allgemein auf zwei Zargen dafür übergegangen ist.
    Wenn Du die HonigraumwAben sicher überwinterst,
    kannst Du diese im Frühjahr ja wieder draufsetzen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Schwärmer!


    Setze die 2/3 Honigraumzargen einfach jetzt unter die Zadant-Zarge. Dann tragen Dir die Bienen den Honig/das Futter aus der HR-Zarge zum größten Teil noch nach oben. Der Bien will immer das Futter möglichst weit weg vom Flugloch haben...


    Und Mitte September auf das Überwinterungsgewicht einfüttern.
    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Vielen Dank für die Idee mit dem drunter setzen! Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Ich würde mir gern den Stress ersparen, aber leider ist in den Waben kein richtiger Honig sondern nur Zucker-Honig - habe ja schon viel eingefüttert.
    Also, ich werde nach der jetzigen AS - Behandlung die Honigzargen unter Absperrgitter unter die Brutraumzargen setzen und mal zwei Wochen warten. Ist das so richtig?

  • Hallo, lieber Schwärmer,:p_flower01:
    Ich arbeite mit Dadant, ähnlich hohen Beuten.:daumen:
    Auf eine Beute hatte ich 2 Honigflachzargen, wollte edlen Honig ernten.
    Die Flachzargen waren leer.:evil:
    Hab noch etwas Geduld.
    Das Druntersetzen ist nicht gut zur Zeit. Die Bienen wollen ihre Winterkugel schaffen.:wink:
    Herzliche Grüße,Pia:p

    ich würd gern mit den Bienen fliegen...

  • Hallo,
    Schwärmer : wenn du schon angefangen hast, einzufüttern, wird abwarten nicht viel helfen, es bleibt ja Honig/Zuckergemisch.
    Untersetzen ist wg Räuberei nicht so ganz toll, außer du machst das Flugloch sehr eng.
    Ich stimme da Lothar zu, die eleganteste Lösung wäre, die Zargen ins Haus zu holen und im Frühjahr mit ausgebauten Leerwaben dazwischen wieder aufzusetzen - keine Räuberei jetzt.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin, Winfried,
    nein, weder Carni noch Bucki, 12 Rähmchen DNM ist für jede Biene als Brutraum viel zuwenig, wenn du da irgendwelche Erwartungen an Honigernte und Schwarmträgheit stellst.
    Nur viele Bienen bringen auch viel Honig.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo, Winfried,:p_flower01:


    versuch es einfach mal. Und vertrau auf dich und deine Kräfte. Und die der
    Bienen. Dann wirst du deine Erfahrungen schon machen.:daumen:
    Alles andere wäre ein schlimmer Schnitt für deine Bienenhaltung.:oops::roll:
    Bevor ich Zander hatte, waren meine Bienchen in Hinterbehandlern auf DNM, es ging,
    heute habe ich Dadant.
    Das nur zu meiner Entwicklung. Herzliche <Grüße, Pia:wink::p

    ich würd gern mit den Bienen fliegen...