Füttern mit Ambrosia Futtersirup

  • Das Anrühren von Zuckerwasser wollte ich mir sparen und statt dessen für das Einfüttern Ambrosia Futtersirup besorgen.


    Weiß jemand, ob es da was zu bedenken gibt? Gut oder schlechte Erfahrungen? Kann man den Futtersirup in die Futterzarge (Segeberger) gießen?



    Holbee

  • Hallo.


    Also ich benutze ApiGold Futtersirup (keine Ahnung ob das vergleichbar ist) und habe gut damit überwintert.
    Auch für meine Kunstschwärme nehme ich das zum Anfüttern, klappt alles Wunderbar.
    Ich habe meine Segeberger FZ mit Sipa Lack innen ausgepinselt - keine Probleme.


  • Völlig unproblematisch und ausschließlich gute Erfahrungen. Du kannst auch halbvolle Gebinde jahrelang lagern, nix Schimmel oder Pilze - nur die Gefäße niemals mit Wasser auswaschen.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Niemals mit Wasser auswaschen? Was passiert denn dann? Ich hätte das für unproblematisch gehalten, habe es aber noch nicht probiert.


    Das in den Behältern eingefüllte Futter, bzw. dessen Reste, können problemlos gelagert werden, solange der Inhalt mit nix anderem als demselben Futter in Berührung gekommen ist. Und das soll wohl im Falle von Wasserkontakt ggf. problematisch sein. Ich mache es einfach so und freue mich, dass ich die Kanister nur von außen sauber halten muss.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Futtersirup mit Wasser gährt relativ schnell.
    Wenn man die Kanister mit Wasser ausspühlt - gründlich, und gut austrocknen lässt bevor man die Deckel wieder aufschraubt, ist das kein Problem.