Beutenwechsel

  • Hallo,
     
    ich habe vor einem Monat 2 Schwärme in Hinterbehandlungsbeuten bekommen. Ich möchte schnellstmöglich auf Flachzargenmagazine umsteigen. Ist das im Frühjahr nächsten Jahres ohne Probleme möglich?

  • Hallo Landbiene!
     
    Ich würde das auch jetzt machen. Die Zeit ist ideal.
     
     
    Ich möchte dir mein alt bewährtes Konzept darstellen.
     
    1. Rähmchenoberleisten vorbereiten.
    2. Die alten Brutwaben mit einem Draht oder mit Spax an den neuen Rähmchenoberträgern befestigen.
    3. Die Bruträhmchen in die neue Beute einhängen.
    4. Links und recht von den Brutwaben Mittelwände oder Waben einhängen. Ein weiteres Magazin aufsetzen.
    5. Die alten Futterwaben ausschleudern und Futter verfüttern.
    6. Wenn die Brut ausgelaufen ist, die alten Bruträhmchen entfernen oder im Frühjahr die Rähmchen allmählich an den Beutenrand hängen damit die Brut ausläuft und die Rähmchen entfernt werden können.
     
     
    Diese Methode hat sich bestens bewährt. Schwieriger wird es, wenn das alte Maß länger ist als das neue.
     
    MfG
    Honigmaul

  • Vielen Dank für die Antwort.
    Wie mache ich das am besten mit dem einfüttern, und bis zu welchem Zeitpunkt kann ich das ohne Bedenken tun?
     
    Gruß Landbiene

  • Hallo


    Mein Vorschlag


    Neue Beute mit Mittelwänden an die alte Stelle
    Königin mit einem Teil der Bienen hinein fegen
    sofort füttern
    Bienen von den alten Waben später dazu kehren
    auf die Nachschaffungszellen aufpassen (rechtzeitig brechen)


    Umschneiden würde ich mir nicht antun
    zumal die Kö um diese Jahreszeit
    fast nur die alten Waben bestiften wird


    Suche hier nach totaler Bauerneuerrung


    Geht prima und Du hast neuen Wabenbau


    Gruß Uwe