Hilfe! - Propolis Allergie!

  • Falls ihr Leinöl nicht mögt empfehle ich Hanföl. Da ist kein THC drinne (Führerschein ist also nicht in Gefahr) und hat all diese gesunden Fettsäuren drinne http://de.wikipedia.org/wiki/Hanf%C3%B6l . Was aber wesentlich wichtiger ist - das Zeug schmeckt sehr gut. Soweit ich weiß schmeckt Leinöl nicht so lecker.
    Da kann man sich dann auch den ganzen Fisch sparen mit all seinen Nebenwirkungen auf die Meeresumwelt.
    Frank hat die Ernährungsberaterin gesagt warum Fleisch aber keine Milch bzw Milchprodukte?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • .....sondern ändert nur die Ernährung.


    Das Thema hier passt perfekt zum heutigen Aschermittwoch.....:lol:


    Obwohl....das Fasten find ich eher kontraproduktiv...
    und die Entschlackungskuren, die viele Damen zur inneren Reinigung zelebrieren, finde ich absolut überflüssig.......:roll:


    Frank,
    ich hätte da noch eine Frage....


    Hast Du nur Deine Ernährung geändert oder betreibst Du zusätzlich nebenbei auch sportliche Aktivitäten??


    Ich war nämlich bis jetzt immer der Meinung, dass beim Abnehmen nicht nur die Ernährung umgestellt werden sollte, sondern, dass man auch seine steifen Knochen und schlaffe Muskulatur wieder beleben sollte.


    Was sagt, denn da Deine Ernährungsberaterin??



    Herzliche Grüße
    Regina


    P.S. Du schreibst, keine Kohlenhydrate?? Heißt das, Du ißt überhaupt kein Brot,Kartoffeln, Nudeln ect mehr? Oder hast Du nur den "Zuckerkonsum" reduziert?

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von helianthus () aus folgendem Grund: P.S.

  • Hi,


    von Diäten halte ich überhaupt nix. Die habe ich alle durch... :oops:
    Selbst 5 auf einmal helfen nicht. :cool:


    Meine besten Erfahrungen (ich bin Fleischfresser) habe ich mit Weightwatcher gemacht.
    Und nee, ich bin nicht im Club drin.
    Ich benutze nur die Rezepte von WW weil man
    1. nicht viel nachdenken muß,
    2. alle Rezepte schnell zubereitet sind und
    3. sind sie ausgesprochen phantasievoll und legga...:p


    Aber es läuft darauf hinaus, Gemüse zu favorisieren.


    Sport ist nicht mein Ding - zumindest solange nicht, wie ich das, was ich drauf habe, noch mitschleppen muß.
    Meinen auch meine Kniegelenke... :-(
    Danach seh` ich mal weiter.


    Wie sagt man? Glück ab! :wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Aber als Antwort zu Jonas:
    Habe vor Weihnachten im Krankenhaus so Guckrohre in alle möglichen Öffnungen geschoben bekommen. Erklärung für mein Sodbrennen gefunden: Helobakter Pylori!


    Nächste Woche kriegen die eins auf`s Dach, die Pyloris.



    ... freut mich, dass Du den Weg ( nach über 1 Jahr) zum Doktor gemacht hast und dort meine Vermutung bestätigt wurde. Viel Erfolg bei Deiner ersten Eradikationstherapie.
    Tipp: Wenn die Beschwerden nach einem Jahr wieder kommen sollten, SOFORT einen Atemtest machen. Zudem bedingen sich gegenseitig 'Herzprobleme' und 'Magen-, Darm-, und Speiseröhrengeschichten'. Selbst Zwechfellbruch kann Refluxosophagitis erzeugen.
    Gute Besserung.

  • ...
    Hast Du nur Deine Ernährung geändert oder betreibst Du zusätzlich nebenbei auch sportliche Aktivitäten??
    .....
    P.S. Du schreibst, keine Kohlenhydrate?? Heißt das, Du ißt überhaupt kein Brot,Kartoffeln, Nudeln ect mehr? Oder hast Du nur den "Zuckerkonsum" reduziert?


    Hallo helianthus,


    zu 1.) Ich imkere, da hab ich keine Zeit für andere Aktivitäten :cool: Ne im Ernst ich mache keinen Sport, die 10 kg waren so nebenbei "gepurzelt", doch jetzt habe ich bei 80,2kg meine "Schallgrenze" erreicht, da gehts nur mit Sport drunter. Muss aber nicht sein, bin 179 groß (oder lang:wink:)


    zu 2.) 120g Roggenbrot (selbst gebacken aus dem vollen Korn selbst gemahlen) pro Tag ansonsten keine Kartoffeln oder Nudeln, dafür richtig satt essen mit Gemüse... (Schokolade nur mit >80% Kakao)


    Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Aber es läuft darauf hinaus, Gemüse zu favorisieren.


    Schau mal hier - das stimmt zuversichtlich http://www.spiegel.de/wissensc…sch/0,1518,749655,00.html besonders wenn man gern in die Richtung isst.

    Zitat


    Sport ist nicht mein Ding - zumindest solange nicht, wie ich das, was ich drauf habe, noch mitschleppen muß.
    Meinen auch meine Kniegelenke... :-(
    Danach seh` ich mal weiter.


    Sport kann auch straffes Wandern sein. Nicht weit (aber auch nicht nur 500m) aber regelmäßig jeden Tag. Wir laufen jeden Tag ca 2km und einmal in der Woche etwas weiter (ca 5-6km). Das tut echt gut und ist glaube ich auch für Menschen vorgerückten Alters ein gangbarer Weg. :)
    Bloß nicht übertreiben ist die Devise.
    Nur so als Tipp
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"


  • Weiterfragen lohnt sich auch hier, bevor irgendwelche Aktionen gegen Helicobakter gestartet werden.



    ... weiterfragen lohnt sich immer. Die Ursachen für den Helicobakter sind umstritten, da man dieses Bakterium erst ca. 20 Jahre kennt. (können auch schon 30 Jahre sein, müßte ich aber erst nachschauen) Selbst die Infektionswege sind noch nicht ganz abgeklärt.


    ...ABER... wer auf Fotos (Internet), in seinem Bekanntkreis jemanden kennt oder bei sich selbst die Verletzungen an den Schleimhäuten (von kleinen Entzündungen bis zu größeren Löchern bis hin zu großen und tödlichen Krebswucherungen) gesehen oder erfahren hat, der handelt schnell. Ganz schnell. Sofort.
    Deshalb kann ich obigen Text " bevor irgendwelche Aktionen gegen Helicobakter gestartet werden.." nicht verstehen. Das ist für mich eine unbedachte Verharmlosung.


    Nur mit Gemüse essen oder das Essen umstellen, kann der Helicobakter auf jeden Fall NICHT angegangen werden. Das ist (aus meiner Sicht) Tod sicher.


    Nachtrag:
    Um Mißverständisse vorzubeugen.
    Einen helicopakter pylori haben viele Menschen. Ein Teil davon ohne Probleme, ein anderer Teil mit großen Problemen. Letztere meine ich mit 'Tod sicher', wenn sich das Magengeschwür in einen Wucherung und dann zu eine bößartigen Krebs entwickelt. Ich wollte nicht den Eindruck vermitteln, dass der Helicobakter grundsätzlich tödlich ist.

  • ....
    Nur mit Gemüse essen oder das Essen umstellen, kann der Helicobakter auf jeden Fall NICHT angegangen werden. Das ist (aus meiner Sicht) Tod sicher.



    so etwas ähnliches sagte mein Hautarzt zur Propolisallergie ...und verschrieb Kortisonsalbe!

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Sport ist nicht mein Ding - zumindest solange nicht, wie ich das, was ich drauf habe, noch mitschleppen muß.
    Meinen auch meine Kniegelenke...


    Hallo Hardy,
    wie Olli schon schrieb....erstmal langsam anfangen.
    Extrem-Sport musst Du nicht betreiben...da gilt nämlich der Satz: "Sport ist Mord"


    Aber....täglich ein halbes bis ganzes Stündchen zügiges spazieren gehen....das tut auch Deinen Kniegelenken gut....:wink:


    Frank Korn schrieb:

    120g Roggenbrot pro Tag.... ansonsten keine Kartoffeln oder Nudeln, dafür richtig satt essen mit Gemüse... (Schokolade nur mit >80% Kakao)


    Wie lange machst´n das schon?? Ich kenne auch jemanden, der seit einem Jahr komplett auf Brot, Reis, Kartoffeln und Nudeln verzichtet und nur noch Obst, Gemüse und Fleisch futtert.... ehrlich gesagt, sieht er für mich mittlerweile sehr "ungesund" aus. Außerdem hat er seit seiner "Umstellung" immer schlechte Laune....:roll:


    Ich sehs wie Paracelsus, der gesagt hat: "Alles ist Gift! Es kommt auf die Dosis an!"


    Deshalb....alles in Maßen genießen ( auch den Sport)...und man bleibt gesund.:wink:


    Herzliche Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • ...Wie lange machst´n das schon?? ...
    Regina


    Hallo Regina,


    seit September, aber es gibt da eine Umstellungs-, eine Strenge-, eine Gelockerte- und eine Erhaltungs-phase, jetzt esse ich z.B. wieder Honig:wink: vorhin auch ein Brötchen mit Sülze :p ...
    Die strenge Phase sollte man schon streng mit sich selbst sein, aber man merkt wie der Körper entgiftet. Ich fühle mich wirklich viel jünger und habe auch mehr Elan! Aber das kann man eigentlich gar nicht beschreiben, das muss man am eigenen Körper erfahren, ich möchte diese Erfahrung nicht mehr missen. Es verändert das ganze Leben... aber zu 100% positiv!!:daumen:


    Viele Grüße
    frank
    PS.: jetzt lese ich erst einmal Rücken gerecht imkern, gelle (Danke!)

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Hallo,
    zu der Propolis-Allergie muss ich sagen, dass ich beruflich einiges über Allergien weiss, aber noch nicht viel über Bienen. Hast Du vielleicht eine Allergie gegen bestimmte Pflanzen, bzw deren Pollen? Die gleiche Substanz könnte im Propolis sein und dann könntest Du tatsächlich schauen, ob es eine Hyposensibilisierung entwickelt wurde. vielleicht mal einen sogenannten Prick-Test gegen Pflanzenallergene machen lassen. Natürlich nur die Bäume, nicht Gräser, etc.
    Gute Besserung,
    Jan

  • Hallo Jan,


    ja man hat mit mir so ein Prick-Test gemacht, ich habe auch ein Allergiepass... aber keine Allergie mehr, denn so wie man oft liest, so hab ich es auch für mich bestätigt, gibt es keine Allergie!!! Es ist nichts anderes wie eine Mangelerscheinung des Körpers!... und ein Armutszeugnis der modernen Medizin! Es ist wie über all, wir werden verarscht wo immer wir sind!


    PS.: lese am besten mal den ganzen Beitrag, es lohnt sich.


    Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Zitat


    Es ist nichts anderes wie eine Mangelerscheinung des Körpers!


    Mit so einer Einstellung wäre ich sehr vorsichtig. Wenn alles so einfach wäre, wären heute alle glücklich mit richtigem Essen. Allerdings glaube ich nicht, dass die vielen Astmatiker, Hausstauballergiker usw usf bloß nicht richtig essen. Dass die Nahrung einen positiven wie auch negativen Einfluss auf Allergien ausübt mag ich nicht bezweifeln aber das allein eine Nahrungsumstellung jegliche Allergie beseitigt ist, zumindest aus meiner Sicht, zweifelhaft.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"