Hilfe! - Propolis Allergie!

  • Hallo liebe Mitimker,

    dass dieses Jahr nicht so gut gelaufen ist berichten ja sehr viele von Euch, das beruhigt mich auch…
    Solche Sachen wie „Volk hat den Winter nicht überlebt“ oder „Bandscheibenvorfall“ oder auch „Ausgeraubt“, was dann doch ein Giftschaden war, kann ich irgendwie verkraften aber was mein Hautarzt jetzt sagte, daran hab ich echt zu knappern ….:confused::-(


    Ich habe seit dem Frühjahr immer Bläschen an den Fingern, die gehen auch wieder weg, kommen aber nach einer Woche wieder. Propoliscreme hilft nicht! :-(

    Irgendwann hatte ich dann Panik, die ganzen Finger waren offen, die Handflächen waren mit Bläschen voll, Neurodermitis war der erste Gedanke… Zum Hautarzt gerannt und nach einem Interessanten Gespräch hat er doch glatt einen Propolis Allergietest gemacht. Und der war Positiv! (Auch positives kann Negativ sein…):oops:

    Ich mit Handschuhen arbeiten?? Bin ich ein Weichei oder was??
    Das schlimmste ist ja das ich selbst wenn ich Ordnung im Rähmchenlager mache mit Propolis in Berührung komme, auch wenn ich es nicht merke, meine Finger zeigen es mir einen Tag später!

    Hat von Euch jemand auch so eine Allergie? Wie imkert Ihr damit? Habt Ihr die Allergie wieder los bekommen? Im Imkernet hab ich leider nichts gefunden!:confused:

    PS.: Die Imkerei aufgeben kommt nicht in Frage!!!!:Biene: Nie und nimmer!!! :daumen:

    Viele Grüße
    Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • ... Frag doch mal deinen Arzt, ob eine Hypersensibilisierung möglich ist...


    Hallo beehead,
    das war meine erste Frage, nachdem ich die Worte des Arztes "verdaut" hatte. --- Negativ - es gibt keine Hypersensibilisierung gegen Propolis


    Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Was spricht den gegen einmal Handschuhe?
    Damit haste immer noch das Gefühl was nötig ist, und bekommst kein Propolis an die Hand.
    Und ich finde es hat auch nichts mit Weichei sein zu tun, der Gesundheit zu Liebe, mit Handschuhen zu arbeiten.
    Mal davon abgesehen, dass manche Allergien bei nicht beachten schlimmer werden können.

    Alle Angaben ohne Gew(a)ehr ;) / Gruß Chris

  • Was spricht den gegen einmal Handschuhe?....


    Ist mir alles klar! Mach ich ja jetzt auch, noch ein paar mal ohne Handschuh und ich bin Berufsunfähig! Das wird immer schlimmer. (jetzt besser da mit Handschuhe...) Aber ich kann überhaupt nichts anfassen was in irgendeiner Weise mit Bienen zu tun hat. Stichwort Aufräumungsarbeiten, Rähmchen säubern, neu drahten etc. Das Nervt! Mal ne Zarge rutschen, der nächste Tag -->Bläschen an den Fingern!:evil:

    Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Vielleich helfen Homöpatische Medikamente?,
    Einfach mal probieren.


    Nein! Nicht probieren. Das ist schon ein komplexeres Problem was man nicht einfach mit herumdoktoren lösen kann. Um die besten Resultate zu erzielen sollte man schon einen Heilpraktiker aufsuchen und bissel Zeit und Geld (ja das bezahlt in den meisten Fällen nicht die Krankenkasse) mit nehmen. Ein erfahrener Heilpraktiker stimmt die homöop. Arzneinen auf das Symtombild ab - das ist nicht wie in der Schulmedizin. Da wird auch ausführlich der Patient befragt.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Also ich nehme diese Einweghandschuhe auch ganz gerne (die man auch mehrmals verwenden kann; zumindest die guten Nitril-Handschuhe...Latex geht aber auch) weil einfach die Finger sauber bleiben und nicht mit Propolis verkleistert werden. Gutes Gefühl hat man auch und zum Trost: Bienen stechen da auch sauber durch; man ist also kein "Weichei".


    Melanie

  • ... Bienen stechen da auch sauber durch; man ist also kein "Weichei".Melanie


    Hallo Melanie,
    Das mit den Stichen hab ich anders gelöst, ich arbeite in Badehose an den Völkern, sieht nur blöd aus Badehose und Handschuhe:p


    PS.: Seit dem ich regelmäsig meine Bieneninjektionen abhole tut mir meine Schulter nicht mehr weh, nur weis ich nicht was ich im Winter mache....


    Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Bei den Latex Handschuhen muss man aber aufpassen dass man sich nicht die nächste Allergie zu zeiht - die gepulferten Handschuhe sind dafür berüchtigt, dass Latexmoleküle (oder größere Teile Latex) durch dieses Pulfer in die Atemwege kommen und dann eine Latexallergie auslösen. Ungepulferte sollen da weniger problematisch sein. Es gibt ach Handschue aus Vinyl die auch gehen. Die Hände stinken aber soundso. ;)
    Olli der diese Dinger immer für die Hausarbeit nimmt

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"


  • Hallo fkonet
    Ich habe genau das gleiche wie Du,bloß bei mir reicht schon der Geruch aus,bekomme zu den Bläschen zwischen den Fingern auch noch ein leicht angeschwollenes Gesicht.Möchte es mal mit einer Maske probieren!