Jetzt noch Drohnenaufzucht?

  • Hallo, Guten Morgen alle miteinander!
     
    Ich habe gestern die Völker auf Futter und Brut kontrolliert. Bei einem Ableger, mit 3 Waben und Junkkönigin im Mai gebildet, sieht es folgendermaßen aus: Brutnest in unterer Zarge, oben fast ausgebaut (noch 2MW). Brutflächen groß und im Zentrum gleichmäßig, Brutnest über 5 Waben.
     
    Aber: Kränze von Drohnenbrut ums Brutnest. Beginnen auch in oberer Zarge zu brüten, auch dort entsteht am unteren Wabenrand Drohnenbrut.
     
    Macht mich etwas unsicher. Die Begattung ist in einer witterungsmäßig eher ungünstigen Zeit gewesen, hat mich sowieso gewundert, dass die Kö. so schnell in Eilage ging (so 10 tage), denn immer bloss paar Stunden Sonnenschein damals (um Pfingsten). "Reicht" es nicht mehr (der Samenvorrat der Kö.), oder ist das Volk in der Entwicklung "zurück", und hat durch die wirklich gute Witterung (und Fütterung), jetzt die Idee, dass der Sommer erst noch kommt?
     
    Ist das normal, hat jemand ähnliches erlebt?
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Erzgebirgler ,
    könnte darauf hindeuten, dass noch eine Umweiselung stattfindet.
    Es muss aber nicht sein. Manchmal ist es einfach Ausdruck von Stärke oder der Wunsch nach Sicherheit noch eine Begattung zu gewährleisten zu können usw.
     
    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Erzgebirgler ,
    könnte darauf hindeuten, dass noch eine Umweiselung stattfindet.
    Es muss aber nicht sein. Manchmal ist es einfach Ausdruck von Stärke oder der Wunsch nach Sicherheit noch eine Begattung zu gewährleisten zu können usw.
     
    beehead


     
    Hallo Beehead,
     
    danke für die Antwort. Umweiselungszellen habe ich keine gesehen, habe allerdings auch nur zwei Waben unten gezogen, wurden nämlich biestig als ich die voll verkitteten Dinger rauswürgte... Sollte ich vielleicht besser die Umweiselung in die Hand nehmen?
     
    Im Prinzip interpretiere ich Deine Antwort so: Nicht dramatisch, beobachten.
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hagen
    Kommt darauf an was du willst. Willst du sie machen lassen und der Natur ihren Lauf geben, oder willst du ein Volk das in seinen Eigenschaften berechenbarer ist. Dann musst du die Umweiselung selbst in die Hand nehmen. Das würde ich erst Anfang/Mitte Sept. machen.
     
    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Schau auf jedenfall mal durch.
    Der Ableger denn ich im Imkerkurs habe, meinte in der letzten Woche 3 Zellen zeigen zu müssen.
    Der Betreuer hat se alles ausgebrochen.
    Grund sieht er für eine Umweislung nämlich keine.
    Da das Brutnest doch sehr dicht und groß ist.
    Und Drohnenbrut ist auch ne ganze Ecke im Volk.

    Alle Angaben ohne Gew(a)ehr ;) / Gruß Chris

  • Schau auf jedenfall mal durch.
    Der Ableger denn ich im Imkerkurs habe, meinte in der letzten Woche 3 Zellen zeigen zu müssen.
    Der Betreuer hat se alles ausgebrochen.
    Grund sieht er für eine Umweislung nämlich keine.
    Da das Brutnest doch sehr dicht und groß ist.
    Und Drohnenbrut ist auch ne ganze Ecke im Volk.


     
    Tja, das ist das Ding: "Grund sieht er für eine Umweislung nämlich keine".
     
    Ich ja auch nicht, aber die Bienen? Irgendwo las ich: Umweiselungsköniginnen wären nicht die schlechtesten, vom ganzen Volk gewollt und entsprechend versorgt.
    Und bei einer stillen Umweiselung kommt es ja normalerweise auch nicht zur Brutunterbrechung.
     
    Naja, ich werde die sache beobachten und mich mal um eine Reservekönigin kümmern...
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)