Füttern mit Adamfütterer

  • Hallo


    Du willst es wirklich wissen
    und das ist auch gut so


    Nein die anderen kriegen kein Problem
    weil sie ein intaktes Innenleben haben.
    Ihre Kö hat ein fertiges Brutnest und
    ihre Wachtruppe um sich herum


    All das hat ein Kunstschwarm noch nicht
    wenn dann noch die Bienenmischung nicht stimmt
    kommt halt so ein Chaos wie bei Deinem heraus.


    Schiebe ein Volk rüber
    das erhält dann alle Bienen von aufgelösten
    den Kunstschwarm an die Stelle des Volkes
    er kriegt dann die Flugbienen


    Dann dürfte Ruhe sein


    Überlege Dir für die Zukunft
    wie Du flexibler sein kannst bezüglich Standplatz


    Gruß Uwe

  • Lieber Uwe,


    danke für Deine Hilfe. Ich gehe davon aus, dass die Killerbienen dann im neuen Stock bleiben und nicht wieder in den alten zurückkehren, wenn er plötzlich - wenn auch um 70 cm verschoben - wieder da ist ;-) War heute interessant, sie wollten links und rechts von ihrem ursprünglichen Stand rein, der äußerste Stock blieb komplett verschont, dort waren vielleicht 4 Bienen draußen.


    Vielleicht sollte ich diesen Stock verstellen?


    Weitere Beuten werden im Frühjahr ohne Bienenstand aufgestellt, das ganze nochmals zu bauen wäre mir auch zu teuer. Dieser Bienenstand steht neben dem Haus, da wollt ich was Ordentliches zu Anschauen und zum Unterbringen von Werkzeug. Alle weiteren werden unterhalb am Hang stehen und in Zweiergruppen aufgestellt.


    Übrigens: Beim Thema Kunstschwarm kannst Du diesen Stand sehen.


    Liebe Grüße,


    Hannes

  • Während ich meinen Text geschrieben habe wurde hier fleißig weitergeschrieben und nun ist mein Text
    zum Teil überholt. Ich poste ihn aber trotzdem und bitte Hannes und Uwe das zu berücksichtigen.
    Lieber Hannes
    dass Du vor lauter Sorge um Dein Problem sehr verwirrt warst ist klar und bist ausgeschlossen.
    Hier sind aber alte Hasen die das Problem eigentlich viel schneller durchblicken müssten.
    Wenn dann sich ein Neuling einmischt kann man dann doch wenigstens mal „hallo“sagen
    oder? Hab ich doch auch gemacht aber egal.
    Wenn ein Bienenvolk seine Weisel verliert ohne, dass Brut bzw. junge Maden zum Weiselnachziehen
    vorhanden sind, entwickelt sich eine normale Arbeiterin so weiter dass sie zum Königinersatz
    wird und meistens sogar anfängt Stifte zu setzen weil die Arbeiterinnen sie entsprechend füttern.
    Aus den Stiften werden aber nur männliche Bienen weil die Arbeiterin nicht befruchtet ist .
    Das Folk ist dann Drohnenbrütig und kaum noch zu retten.
    Bei Deinem Folk kann es so gewesen sein, dass die Afterweisel aus irgend einem Grund keine Stifte
    zustande brachte. Inzwischen könnte ich mir vorstellen, dass eine Weisel im Folk war und bei einer
    Durchsicht oder schon beim Einbringen in die Beute beschädigt oder legeuntüchtig geworden ist.
    Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Anfänger oft große Probleme haben die Königin zu finden.
    Man hätte das Folk auch durchsieben können um eine Königin zu finden. Wenn es aber eine Afterweisel
    war wäre auch das fehlgeschlagen. Jetzt ist es zu spät und wir wissen es nicht genau was los war aber
    eins ist klar je länger der Zustand so ist desto verzweifelter ist das Folk und es war längst zu spät
    es zu retten. Abfegen ist die einzige schnelle Erlösung für die verärgerten Bienen.
    Es ist außerordentliches Pech, dass Dir das so früh passiert, denn es kommt nicht oft vor und wenn
    wird gleich kurzen Prozess gemacht mit so einem Folk. Wenn man aber nur 4 Fölker hat tut’s weh,
    dass kann ich gut verstehen.
    Deine aktuellen Pläne sind nun ja auch nicht ganz so einfach. Wenn man Bienen hat ist es immer gut
    wenn man Ausweichplätze hat um die Bienen zu verstellen wenn Probleme auftauchen. Man muß quasi
    alles vorher planen wenn man Bienen stellen will. Mal eben etwas verstellen ist nicht gut und führt oft
    zu anderen neuen Problemen. Der Standplatz des Problemfolkes ist jetzt für einige Zeit nur für ein
    harmonisches nicht zu kleines Folk gut. Den Kunstschwarm jetzt an diese Stelle zu stellen ist etwas
    riskant. Ich würde da jetzt nichts verändern und das neue Folk entweder ganz woanders hinstellen
    oder die Lieferung rückgängig machen. Gute Überlegung ist nötig beim Bienenstellen. Wenn Du nun
    einen Außenstand hättest wäre das kein Problem. Dann könntest Du das neue Folk für einen Monat
    dort hinstellen bis es sich im guten Gleichgewicht befindet und dann könntest Du es nach Hause holen
    und auf den Problemplatz stellen. Da Du ja den Schwarm auch sofort etwas füttern musst ist das alles
    für ein Folk etwas umständlich. Mir ist außerdem nicht so ganz klar ob der Schwarm noch bis zum
    Winter ausreichend stark werden kann. Gut dass da schon viele Pollen vorhanden sind. Doch es ist alles
    relativ, um viele Winterbienen zu erzeugen brauchen sie auch viele Pollen.
    Wenn Du in Deinem Bienenstand jetzt keinen anderen Platz für das neue Folk hast, weiß ich wirklich
    keinen anderen Rat. Ich hoffe dass vielleicht Uwe noch einen guten Tip für Dich hat.
    Viele Grüße an alle und Danke für Deine lieben Worte Hannes.
    von Hermann

  • Hallo

    Zitat

    ihr seid ja richtig nett und freundlich zu neuen Benutzern.


    Ich habe gelernt wer ankommt stellt sich vor


    Zitat

    obwohl ich damit genau den Nagel auf dem Kopf getroffen habe


    Es geht hier nicht darum wer 100% Recht hat, sondern Summ möchte geholfen bekommen. Und stellt Fragen nach seinem Wissen und seinen Gegebenheiten


    Zitat

    Hier sind aber alte Hasen die das Problem eigentlich viel schneller durchblicken müssten.


    Keine Angst das haben hier viele, sogar im Zusammenhang mit dem Problem


    Zitat

    Gibt noch viele andere die sich über Hilfe freuen.
    Wünsche Euch noch viel Erfolg beim Imkern.


    Hilfe kann jeder irgendwann mal gebrauchen, ich wünsche Dir auch viel Erfolg beim Imkern, aber bleib uns hier erhalten.
    Bevor Du so auf den Putz haust, lerne die einzelnen erst mal kennen


    Gruß Uwe

  • Hallo,Uwe
    sicher hast Du Recht, dass ich mich hätte vorstellen können. Das war von mir aber Absicht als
    ich mich hier registriert habe möglichst anonym zu sein weil ich eine Frage der Allgemeinheit stellen
    wollte ohne Rückschlüsse auf meinen Standort aufkommen zu lassen. Dabei geht es um einen
    Imker in meiner Nähe der eine extreme Betriebsweise hat und …aber das gehört nicht in diesem Thread.
    Ich bin mir auch nicht sicher ob ich das öffentlich machen sollte. Inzwischen bin ich auch nicht mehr
    böse und werde hier gerne weiterlesen und mal was schreiben.
    Viele Grüße
    Hermann

  • Lieber Brummi-Summi,


    danke für Deine lange Nachricht, die ich erst nach meiner letzten Meldung gelesen habe.


    Heute früh war alles friedlich, die drei verbliebenen Völker tun so, als wäre nichts geschehen und es hängen keine Bienen mehr herum. Entweder sind sie also weg oder haben sich in die benachbarten Beuten eingeschlichen. Ich habe sie ja mehr als 20 Minuten saufen lassen, das war sicher ein Anreiz, sie rein zu lassen.


    Den neuen Schwarm bekomme ich ohnehin erst in ein paar Tagen. Ich werde dann auch die Meinung meiner Züchterin berücksichtigen, sie stellt den neuen Schwarm und die Königin kostenlos zur Verfügung.


    Abgesehen davon, dass es mir immer weh tut, wenn Leben zerstört wird, war das sehr lehrreich und zeigt mir, was alles geschehen kann. Möchte mommentan gar nicht wissen, was noch alles geschehen wird ...


    Zum Thema, ob das Volk noch stark genug wird: Ich habe keine Erfahrung, aber das Gefühl sagt mir, dass es auch noch 20 Tage später funktionieren könnte. Schließlich wurde von den Vorgängern ganz toll ausgebaut und der Schwarm kann sich rasch auf die Brut konzentrieren. Es ist ein Haufen Pollen vorhanden, das ist ja auch nicht schlecht.


    Ich werde allerdings extrem angespannt sein, wenn ich 10 Tage nach dem Einschlagen das erste Mal reingucke. Es ist wirklich ein Pech, dass zwei Königinnen tot sind. Das passiert Anfängern nicht alle Tage. Vielleicht bleibe ich in den nächsten Monaten von anderem Unglück verschont und bekomme sie gut über den Winter. Kann eigentlich ohnehin nichts mehr passieren, oder? :wink:


    Liebe Grüße und danke Dir und allen anderen für Eure wertvolle Zeit.


    Hannes

  • Summ !,
    na dann bewahr dir deine Naivität bezüglich dem was alles passieren kann.
    Wie schrieb mal einer der Murphy hieß:" Alles was passieren kann passiert."
    Irgentwann, irgentwo. :wink:
    Bezüglich der Bienenhaltung kann ich dir sagen, dass man vor keiner Überraschung sicher ist, manche sind positiv, andere können dir richtig Frust bereiten. Denk an deine Züchterin, die die Kunstschwärme geliefert hat. Für die ist das Ganze sicherlich alles andere als erfreulich.
    Bei dem Schwarm den du jetzt bekommst, darf nichts mehr schief gehen, es ist schon spät im Jahr, der Bienenuhr nach.
    Wünsche dir dafür gutes Wetter, guten Polleneintrag und die richtigen Entscheidungen. Gelernt hast du ja auch schon viel, aber es gibt noch gaaaanz viel mehr, dass man wissen sollte und nicht alles steht in Büchern.

    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo,alle miteinander
    Hannes  
    hab Dein 4er Bienenstand begutachtet. Alle Achtung ein schickes Teil. Dagegen ist meine
    Konstruktion von Unterstand nur eine praktische Hütte die den Bienen Windschatten und
    mir Sonnen- und Regen-Schutz bietet.
    Dein neuer Schwarm hat durch die Vorarbeit des aufgelösten Volkes einen schönen Vorsprung.
    das ist richtig. Etwas Bedenken wegen dem Umstellen hätte ich allerdings wegen Räuberei.
    Man sieht bei Deinem Stand gar nicht wie groß die Fluglöcher sind. Ich würde da unbedingt
    gut drauf achten, ob Bienen teilweise abgewehrt werden und die Fluglöcher nur so groß lassen
    wie nötig. Das wäre dann das nächste schlimme was passieren könnte.
    Aber warum solltest Du so ein Pech haben. Muss ja nicht alles auf mal kommen.
    Ansonsten ist das Imkern eine wunderbare Sache die viel Freude bereitet.
    Viele Grüße
    Herman

  • Hallo


    dann beruhige ich nochmal


    wenn der neue Schwarm an Ort und Stelle kommt
    (Einschlagen würde ich ihn spät Abends)
    hat er ja Futter in den Waben


    wenn sie sich nach einigen Tagen eingeflogen haben
    kann er mit Füttern weitermachen


    Da wird nix passieren


    Kein Signal in Krisenzeiten
    Futter ganz in der Nähe


    Gruß Uwe