Frage an die Experten

  • Hallo und erst einmal Danke für die freundliche Freischaltung hier im Forum.


    Ich muß vorweg sagen, daß ich leider überhaut nichts von Bienen verstehe.


    Nun zu meiner Frage:


    In meiner Hecke hat sich an einem Ast ein ungefähr apfelsinengroßer Ball von Bienen niedergelassen. Ich wohne eher am Rand einer Kleinstadt mit ca. 4000 Einwohnern. Unglücklicherweise befindet sich gleich der Gehweg neben der Hecke und auf der anderen Seite die Terrasse. Selbstverständlich möchte ich den Bienen nicht schaden. Wie kann ich die Bienen an einen anderen Ort bringen oder wen kann man da um Hilfe bitten?


    Ich bedanke mich im voraus für freundliche Tips

  • bin zwar kein Experte, aber den brauchts dafür auch nicht. Wenn du selbst keine Imker in der Umgebung kennst und das Branchenbuch nichts hergibt ist die Feuerwehr für die Rettung von Tieren in Not zuständig. Der Imker wird sich seinen Aufwand entschädigen lassen.


    Jörg

    Konfuzius sprach:
    Worte sollen den Menschen etwas sagen - das ist alles.

  • Ich bin zwar auch noch Imker-Anfänger, aber meiner Kenntnis nach handelt es sich um einen kleinen Schwarm, der sich zuhause nicht mehr wohlfühlt und sich eine neue Wohnung sucht, wie das bei jungen Leuten ja üblich ist. Allerdings ist bei Bienen die "Mama" = Königin üblicherweise dabei, weil sich zuhause eine "Neue" breit gemacht hat. Das Jungvolk hat inzwischen sicher eine Bleibe gefunden und ist bei Dir längst verschwunden.
     
    Ich freue mich sehr über Deine Fürsorge für dies Nachwuchsvölkchen (das übrigends recht harmlos ist. In der Schwarmzeit haben die Bienen ganz andere Sorgen, als zu stechen.) Ein Imker schüttelt so einen Ball einfach vom Ast in einen Kasten und freut sich über Zuwachs in seinem Bestand.
     
    Gruß
     
    Nylarsker

  • Da ist dann doch eher noch die Frage zu stellen, ob du nicht mit Bienen beginen willst??????
    Wenn ja, dann kannst du ein Loch unten in eine Schachtel schneiden und die Bienen mitsamt Ast in die Schachtel setzen. Dann beim Imkerverein in der Gegendnach einem nahegelegenen Paten fragen und sofort Kontakt aufnehmen.... das weitere mit Behausung ergibt sich dann.... oder nach Beutensystem hier nachlesen....
    Warre oder sowas gibteinen günstigen Einstieg für Leute, die eher beobachten was draußen so vorgeht.
    Überleg dir mal den Einstieg in die Bienenhaltung, ist ein sehr schönes Hobby.


    Grüße Stephan


    @alle anderen: macht doch endlich den Weg für neue Imker frei!!!!!!!!!!!!