Varroabekämpfung in DN 1,5

  • Liebe Kollegen,
    nach dem Abschleudern habe ich versucht, die Milben mit der Schwammtuchmethode a la Henry herunterzuputzen. Da ich 1,5 DN Zargen habe, habe ich 30 ml 60% AS eingesetzt (35 ml hatte im letzten Jahr heftigen Totenfall verursacht). Ergebnis war eher enttäuschend - wieder morgens große Mengen an toten Bienen (obwohl Abends bei ca. 22°C/Trockenheit aufgetragen) und am Abend kaum eine Milbe auf den Schiebern. Allerdings hoffe ich mal, daß sich diese die zahlreichen Ameisen hier im Garten geangelt haben.


    Jetzt würden mich die Erfahrungen der anderen 1,5er Imker interessieren - ist die AS-Menge so o.k.?
    Und wie schaut es mit den Wiederholungen aus - mir kommt das jetzt arg heftig vor, was ich hier tw. im Forum lese...wie oft und in welchen Abständen behandelt ihr?


    Danke für Euren Input!


    Melanie

  • Wir behandeln nach der Hohenheimer Liebig-Methode mit der Medizinflasche zunächst mit 100 ml (Kurzzeitbehandlung) und nach einer Pause mit Auffüttern nochmals 200 ml (Langzeitbehandlung).
    Dabei ist es aber sehr wichtig genauestens darauf zu achten, dass die Flasche richtig sitzt und nicht zu viel Ameisensäure auf einmal abgibt, sonst sind alle tot - lieber einmal zu oft kontrollieren, ob´s richtig läuft.

  • Die besagten 35 ml haben bei mir zum Erfolg geführt - Milben weg, Bienen nicht.
    Alle gut durch den Winter gekommen und gut wieder durchgestartet...

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • Hallo Melanie
    Die Menge ist genug, nur würde ich an deiner Stelle, falls es zu warm sein sollte, die AS in die Kühltruhe legen. Gekühlt gewöhnen sich die Bienen besser an die AS, denn sie kommt langsamer zur Entfaltung.
    Gruß Guido

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....