Api Gold Sirup (Weizensirup)

  • Hallo,
    hat jemand Erfahrung von euch mit dem Weizensirup Api Gold von der Firma Amelunxen aus Soest in Westfalen?
    (Von Dr.Liebig und Pia Aumeier "abgesegnet".)
    Wenn überhaupt, in welchem Mischungsverhältnis mit Wasser kann ich den Sirup nun zur Auffütterung im August und September verdünnen, so dass es noch ok für die Bienen ist?
    Hier der link zum Sirup, wo aber leider nichts über Mischungsverhältnisse steht: http://www.apigold.de/html/api_gold_-__s_i_r_u_p1.html


  • Wenn überhaupt, in welchem Mischungsverhältnis mit Wasser kann ich den Sirup nun zur Auffütterung im August und September verdünnen, so dass es noch ok für die Bienen ist?
    Hier der link zum Sirup, wo aber leider nichts über Mischungsverhältnisse steht: http://www.apigold.de/html/api_gold_-__s_i_r_u_p1.html


     
     
    Hallo lotus ,der Sirup kann und soll nicht verdünnt werden ! Ist gebrauchsfertig zur Auffütterung ! ! !
     
    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo,
    in welchem Mischungsverhältnis mit Wasser kann ich den Sirup nun zur Auffütterung im August und September verdünnen, so dass es noch ok für die Bienen ist?
    Hier der link zum Sirup, wo aber leider nichts über Mischungsverhältnisse steht: http://www.apigold.de/html/api_gold_-__s_i_r_u_p1.html


    Hallo


    NIE und nochmals NIE verdünnen!! Das Zeug wird hart wie Beton, :evil: und damit für die Bienen nicht mehr verwendbar.
    Nur unverdünnt füttern.
    Gruß
    Billy the Mountain

    Zweifle nicht - an dem - der dir sagt - er hat Angst -
    aber hab Angst - vor dem - der dir sagt - er kennt keinen Zweifel (Erich Fried)

  • Hi!
    Noch etwas zur Haltbarkeit: Ich habe noch Sirup vom letzten Jahr. Dieser ist immernoch gut. Ich habe selbst eine Geschmacksprobe verkostet. Zum Verdünnen kann ich nichts sagen, ich habe es nicht ausprobiert.
    Insgesamt bin ich von diesem Sirup absolut begeistert.

  • Das ist schon der Wahnsinn was es so alles gibt. Bienenfutter aus aus Weizen. :roll:


    Stellt sich die Frage, ob das Zeug tatsächlich für unsere Bienen so zuträglich ist. War es nicht einmal so, das die Bienen auf Honig überwinterten? Freudenstein lehrte uns die Zuckerfütterung. Dann folgte „Apifonda“ ein Bienenfutter, aus Saccharose.


    Heute, gibt es Bienenfutter aus Weizen das selbst noch nach einen Jahr nicht gammelt. Chemie oder Natur? Was würden unsere Bienen sagen - könnten sie sprechen?


    Grüße


    Dieter

    Götter haben die Zeit erschaffen - von Eile haben sie nichts gesagt!

  • Das ist schon der Wahnsinn was es so alles gibt. Bienenfutter aus aus Weizen. :roll:


    Ja, ist ökologischer als Kristallzucker aufzulösen.


    Und völlig unbedenklich lese ab Seite 42 (PDF):
    http://www.alp.admin.ch/themen/00502/00830/index.html?lang=de&download=M3wBPgDB/8ull6Du36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmmc7Zi6rZnqCkkIN0e318bKbXrZ6lhuDZz8mMps2gpKfo


    Die Chance ist übrigens recht hoch, dass auch Du schon solchen Wahnsinn gegessen hast:
    http://www.sipal.eu/de/sheets/Sipa-Wheat_F_9,5.pdf

  • Das ist schon der Wahnsinn was es so alles gibt. Bienenfutter aus aus Weizen. :roll:
     
     
    Dieter


     
     
    hallo
    ob Weizen oder Mais, das wird erst in die Stärke, dann in Zucker umgewandelt.
    Meines Erachtens immer noch besser als Kristallzucker, wird übrigens seit den 80er Jahren sehr gerne in Lebensmittel verarbeitet. Also haben wir es alle schon gegessen bzw. getrunken.
    Soweit der Mensch das beurteilen kann, fühlen sich die Bienen dabei wohl (Frühjahrsentwicklung, Überwinterung).

  • Das ist mir schon klar, das ich als Mensch Weizen und Maisprodukte zu mir nehme. Die Rede ist aber von Insekten sprich: Bienen dir wir hegen und pflegen. Und da erhebt sich schon die Frage ob solche Futtermittel im Bienenvolk etwas zu suchen haben. Auch habe ich nicht behauptet das Kristallzucker das Ideale ist.


    Grüße


    Dieter

    Götter haben die Zeit erschaffen - von Eile haben sie nichts gesagt!


  • Heute, gibt es Bienenfutter aus Weizen das selbst noch nach einen Jahr nicht gammelt. Chemie oder Natur? Was würden unsere Bienen sagen - könnten sie sprechen?


    Die würden uns auslachen, weil wir das erst jetzt können. Die Honigbienen können Ihr Futter schon sehr lange sehr viel länger haltbar machen.