• Ich füttere mit Futtereimer (5 Liter) von oben durch ein Spundloch. Zucker (3Kg) und Wasser (2Liter).
     
    Ich habe jedem Volk (Zander, 10 Rähmchen) bis jetzt einen Eimer gegeben, alle sind noch gut in Brut.
     
    Da ich ca. 15 Kg Zucker in die Völker kriegen soll (1 Raum überwinterung) frage ich mich, bis wann, bzw. in welchem Abstand ich die anderen 4 Eimer füttern soll, ohne die Bruttätigkeit zu stark einzuschränken.
     
    Wie geht ihr vor?

  • Hi,


    da gebt es die verschiedensten Ansichten. Generell sollte das Futter bis spätestens Ende September drin sein. Jungvölker und Einzarger bekommen bei uns das Futter langsamer.

  • [quote='Günther B.','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=200011#post200011']I.
     
    Da ich ca. 15 Kg Zucker in die Völker kriegen soll (1 Raum überwinterung) QUOTE]
     
    du merkst es ja selbst, daß da was nicht stimmt. Also weg von dieser Einraumüberwinterung. Zarge mit ausgebauten Waben drauf und füttern.
    Und nochmal: nein Bienen haben nicht zu kalt, ja, Bienen brauchen Platz zumindest bis zum März, dann kannst du falls nötig einengen.
    Rätsel: Wenn du ein Volk auf 10 Waben einwinterst, auf wievielen wintern sie aus?
    Wenn du ein Volk auf 20 Waben einwinterst, auf wievielen wintern sie aus?:confused: