• Hallo zusammen,
    ich habe in ca 500 Meter zwei Felder Buschbohnen. Zusammen 2-3 Hecktar. Diese sollten in Kürze anfangen zu blühen. Ist die Bohne eine Trachtpflanze? Lohnt es sich die Honigräume noch drauf zu lassen? Oder besser abräumen und behandeln?
     
    Fragende Grüße
     
    Ralle

  • Hallo Ralle,
    meine Buschbohnen im Garten werden von den Bienen nicht beachtet.
    Das suchen in Bienenweidebüchern ergabe auch keinen Hinweis, dass die Buschbohne für die Bienen von Interesse ist.
    Unter Bohnen finden sich dort nur die Ackerbohne, diese hat aber mit grünen Bohnen nichts zu tun und wird, wenn überhaupt noch, als Futterpflanze angebaut.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Ralle,
    Ackerbohnen werden beflogen, sicherlich auch die Ausscheidungen der Läuse darauf.
    An der Blüte müssten sie seitlich heran, etwa durch Bisslöcher von Hummeln.
    Der Honig soll dunkel und ölig sein.
    So berichtete mir ein anderer Imker.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.