Offene Nachschaffungszellen

  • Hallo zusammen, habe gerade meine beiden "Altvölker" durchgesehen und musste feststellen, dass bei beiden anscheinend keine Königin mehr drin ist - zumindestene ist keine Brut, nur noch wenige verdeckelte Zellen und reichlich Futter in der oberen Zarge. Anscheinend war die 2007 Königin den Bienen doch zu alt? Die untere Zarge habe ich heute nicht weiter durchgesehen, wollte erst mal hier fragen, was ihr mir empfehlen würdet.
    Also bei beiden Völkern sind Nachschaffungszellen drin, die seitlich offen sind. Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass eine neue Königin geschlüpft ist und die restlichen Zellen von den Bienen geöffnet wurden. Kann man nun daraus ableiten, wann die Königin geschlüpft ist? Wann werden die Zellen abgetragen? Wann soll ich mal den Rest des Volkes durchsehen und nach frischen Stiften/Brut schauen? Vielleicht noch ein paar Tage warten und dann nochmal reinschauen oder soll ich gleich noch eine Weiselprobe machen?
    Danke schon mal für die Hinweise
    Grüße
    Jürgen

  • Korrekt, da ist eine Königin geschlüpft; die Zellen werden abgetragen. Seitliches Ausfressen weist darauf hin, daß es eine jüngere Zelle ist, die ausgefressen wurde - die eigentliche Schlupfzelle ist unten offen, eine kreisrunde, saubere Öffnung.


    Jetzt braucht es Geduld und eine Portion Glück - es ist reichlich spät für die Nachzucht einer eigenen Königin und den Aufbau des Wintervolkes.


    Die neue Königin braucht noch etwas zum Stiften. Guck in 7 bis 10 Tagen nochmal nach...


    Melanie