Varroabefall

  • Hallo zusammen,
    hätte gern mal einen Rat von den Experten:
    Bei meinen Wirtschaftsvölkern hatte ich nach dem Abschleudern etwas Flüssigfutter gereicht (2x 2,5 kg) und dann mit AS behandelt. Am Tag nach der Behandlung Milben gezählt - unterschiedlich, aber zwischen 200 und 350 pro Volk. 7 Tage später nochmals AS Behandlung. Milben am Tag danach gezählt - weniger, aber immer noch zwischen 100 und 200. Hatte jetzt die Diagnosewindel für 4 Tage unten im Boden und habe gerade gezählt, sind in 4 Tagen noch zwischen 150 und 320 Stück, also pro Tag so etwa 40 bis 80. Sollte ich jetzt vor der Winterfütterung nochmal behandeln oder soll ich damit bis in den September warten? Wäre dann jetzt eine Langzeitbehandlung sinnvoll oder lieber nochmal kurz mit dem Schwammtuch?
    Danke für eure Ratschläge, hoffe mal, dass da nicht zuviel Milben in den Völkern sind und schon schlimme Schäden angerichtet sind.
    Schönen Abend noch
    Jürgen

  • Hallo Jürgen,
    da AS auch in Verdeckelter Brut wirkt, wirst Du auch in den nächsten Tagen noch ein hohen Milbenabfall haben...
    schaue dir die Milben genau an die aus den Verdeckelten Zellen sind heller.
     
    Gruss Heiko

  • Aber nur wenn keine Ameisen diese zarten leckeren Dinger klauen. Schein ist nicht immer sein. Deshalb ist das mit dem Milbenfall pro Tag vor der Behandlung auch ne unsichere Sache. Grundsätzlich gilt: immer gegen Varroa behandeln im Herbst

  • Danke für die Ratschläge, werde dann mal schön langsam füttern und dann im September nochmal behandeln. Natürlich auch nochmal im Winter und dann werden wir abwarten...
    Grüße
    Jürgen