Königin "klein"

  • Hallo


    brauch mal kurz ein paar Meinungen.
    Habe erfolgreich versucht von meinem Lieblingsvolk eine Königin in einem Apidea nachziehen zu lassen.
    Das heist ich hatte ein paar Nachschaffungszellen ins Apidea.


    Jetzt habe ich die Königin das erste mal gesehen und muss sagen sie ist recht klein. Eigentlich wollte ich sie in eins meiner Völker einweiseln. Nun bin ich mir recht unsicher da sie gerade mal 1,5 mal so groß wie die Bienen ist.
    Also nicht dieser mächtige Hinterleib wie ich ihn bei anderen schon gesehen habe. oder wächst die noch nach Schlupf und Begattung.


    Deshalb meine Frage, ist es richtig sie nach der Größe zu beurteilen.
    Habe das irgendwo mal gelesen.



    Lg

  • Wenn die Königin begattet und in Eiablage ist, wirst Du einen Größenzuwachs erkennen.
    Ohne die Königinnen gesehen zu haben, würde ich aus der Ferne sagen, ist alles in seiner besten Ordnung.

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Die Größe der Königin sagt auch nicht zwingend etwas über die Qualität aus.
    Meine beste in diesem Jahr ist verhältnismäßig klein und hat in einem 2-Waben-Schaukasten als Nachschaffungskönigin das Dunkel der Bienenwelt erblickt. Nach gängiger Meinung eigentlich die schlechtesten Voraussetzungen überhaupt.

  • Hallo,

    ich wollte das hier nicht noch mal neu aufgreifen und schreibe daher mal hier drunter.


    Ich habe einen Ableger gebildet und es hat auch so weit alles geklappt. Die Königin stiftet seit einiger Zeit, aber sie bekommt einfach keinen großen Hinterleib bzw. hat auch nicht die Größe einer Königin. Vorgestern habe ich mal in das Volk geschaut, und die haben eine Nachschaffungszelle mitten auf der Wabe angelegt und bestiftet. Ich bin mir nun nicht sicher, ob ich die stehen lassen soll, weil die Königin so klein ist und demnach vom Volk ausgetauscht werden soll oder ob ich die Zelle brechen soll und weiter auf die kleine Königin setzen soll. Diese ist kaum größer als die Arbeiterinnen. Ich habe mal ein Foto von der Königin neben der Nachschaffungszelle gemacht. Hat leider nicht die beste Qualität, aber ich denke man kann es etwas erkennen.


    Danke schon mal...

  • Die klassische 'eine Wabe ergibt ein Volk' Königin. Sei froh, das sie jetzt still umweiseln und nicht Ende September!

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ich habe einen Ableger gebildet ...

    Da haben wir es wiedermal...

    Das Foto ist wirklich beeindruckend. Kleiner und dunkler als diese Königin geht ja kaum. Da kann nur versehentliche Nachschaffung in unterbesetzten Begattungskästchen mithalten. Sei froh, das die Bienen selbst für eine etwas bessere Königin sorgen oder spendier denen mal eine gute.

  • Eine bekannte Imkerin, sogar mit Doktor-Titel würde mir einfallen, die mit den kleinen, dunklen Königinnen einfach imkert. Am besten dort nachfragen wie das geht.


    Meine bescheidene Meinung wäre, die Königin abzudrücken, die Umweiselungszelle schlüpfen lassen und das Volk je nach Ergebnis der Begattung auflösen oder überwintern. Im Winter Gedanken zur Königinnenaufzucht machen.


    Grüße vom Apidät

  • Ich habe einen Ableger gebildet ...

    Da haben wir es wiedermal...

    Das Foto ist wirklich beeindruckend. Kleiner und dunkler als diese Königin geht ja kaum. Da kann nur versehentliche Nachschaffung in unterbesetzten Begattungskästchen mithalten. Sei froh, das die Bienen selbst für eine etwas bessere Königin sorgen oder spendier denen mal eine gute.

    Oder es kommt nix viel besseres nach weil sie es aufgrund der Volksstärke nicht besser geht. Die aktuelle Königin ist ja nicht ohne Grund so geraten wie sie nunmal ist. Die sieht ja fast noch kleiner aus als ne Arbeiterin. Stiften tut sie ja nun auch noch nicht so lange, es wurden also eher weniger als mehr Bienen.


    Besorg dir ne ordentliche Königin. Dann klappts auch mit den Bienen ;)

  • Oder es kommt nix viel besseres nach weil sie es aufgrund der Volksstärke nicht besser geht. Die aktuelle Königin ist ja nicht ohne Grund so geraten wie sie nunmal ist.

    Auflösen und Bienen und Brut anderen Ablegern zugeben. Ableger und Völker sollten seit Beginn des Monats Juli eine legende Weisel haben. Sonst werden bzw. bleiben das nur Krüppel.