Drahtgitter für Räubereigitter

  • Weiß jemand, wo man die Drahtgitter bekommt, aus denen man die Räubereigitter (die Sabi(e)ne uns in Fulda zeigte), schneiden kann?


    Im Baumarkt fand ich keine passenden.



    Holbee

  • Fliegengitter aus Draht? Kenn ich nur aus meinen Kindheitstagen. Die sind doch jetzt immer aus Kunststoff.


    Mal sehen ob ich Draht-Fliegengitter im Baumarkt oder Haushaltswarenhandel finde.


    Danke für den Tipp!



    Holbee

  • Hallo !
     

    Fliegengitter aus Draht? Kenn ich nur aus meinen Kindheitstagen. Die sind doch jetzt immer aus Kunststoff.
    Holbee


     
    Selbst beim großen Nord/Sued Discounter gibt es im Angebot Fliegengitter aus Alu.
     
    Ich kaufe vieles bei den örtlichen Fach-"Bau"-Märkten, da wo eben die Handwerker vor Ort auch kaufen, da gibt es fast alles.
    Da kannst Du Dir Gitter mit den unterschiedlichsten Maschenweiten aussuchen, teilweise sogar in VA.
     
    Also bei uns wären das die, meine erste Wahl:
    Balzer
    Felden, Kaiser und Roth
    Raiffeisen
     
    Dein Gitter hat aber vielleicht auch der regionale Imkerhändler (bei uns schon) ...
    ... es gibt tausend Wege ... man muß sie nur beschreiten ...
     
    (Wo bei die "regional" ist weiß ich leider nicht !)
     
    Gruß
    B.K. A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Zwei große Baumärkte hier bei uns (Obi und noch einer) haben engmaschige Drahtgitter nur als Abdeckung für Kellerfenst-Kasematten - das kleinste für € 27 :confused:.


    Aber bei unserem im Konkurrenzkampf übrig gebliebenen Eisen-/Haushaltswarengeschäft im Ort fand ich abgepackte Alu-Fliegengitter, das kleinste (100 x 120 cm²) für € 11 :p. Das ist immer noch teuer für die paar cm², die ich für die Räubereigitter brauche, aber weil ich nichts billigeres fand, kaufte ich eins und kann mir nun viele viele R-Gitter basteln :-D.



    Holbee

  • Ich verstehe nicht, warum es Eisengitter sein muss. Ich hab meine so wie ich unten beschrieben habe, aus Fliegengitter gemacht. Das, welches in Jedem Baumarkt erhältlich ist, aus Kunststoff.
     
    Wir reden doch von Räuberreigitter, das vor das Flugloch kommt, oder?
     
    Warum sollte das mit Kunststoffgitter nicht gehen?

  • Sieh mal in 'Community/Alben' und 'Bilder von Sabi(e)nes Beute' die Bilder mit dem Räubereigitter an. Einen solchen Drahtkäfig kann man aus Kunststoff-Fliegengitter doch nur bauen, wenn man einen Rahmen aus Leisten macht ... ist mir viel zu umständlich.


    Das geht mit Alu- oder Eisendrahtgitter naturlich ganz einfach. Deshalb meine Such nach solchen Gittern.



    Holbee

  • Ein Rahmen aus 4 Kanthölzern ist sofort zusammen geschraubt, muss nicht mal schön sein, sondern nur zweckmäßig.
     
    Ist bei mir eine Arbeit auf 15 Minuten, dann ist das Ding fertig. 4 Kleine Nägel in den Rahmen, 4 außen an die Beute und das Ganze mit Gummiringen zusammen gehängt.
     
    So mach ich es aber jeder wie er mag.:liebe002:

  • Hallo zusammen, muss mich hier mal einklinken. Verstehe ich das mit dem Gitter richtig, dass praktisch vor dem eigentlichen Flugloch das Gitter kommt und der Augang dann ein paar cm nach ober verlegt wird, wobei dieser dann 90° versetzt ist? Hilft das denn wirklich bei Räuberei? Soll die Öffnung ober über die ganze Breite reichen oder kleiner?
    Danke für die Hinweise
    Grüße
    Jürgen

  • Auf das 'Räubereigitter' hatte uns Sabi(e)ne gebracht. Ich kopier einmal ihren Beitrag, den ich mir extra aufbewahrt habe:


    Aus Thread: "Räubereigitter – schon jemand ausprobiert?"
    Von Sabi(e)ne 28.06.2008
    "Moin, moin,
    da ja langsam die "böse" Zeit des Trachtendes näher rückt, und ich bislang jedes Jahr massive Räubereiprobleme hatte, hab ich geguckt, was die Amis so machen, weil ich das Wort "robbery screen" schon öfter gelesen hatte, mir aber nix drunter vorstellen konnte.
    Hier ist ein Link mit Bildern (sind 2 Seiten):
    http://nordykebeefarm.com/forum/foru...sp?TID=17&PN=1
    Das Prinzip funktioniert folgendermaßen, daß dieses Gitter oben offen ist, die Räuberbienen aber nur ihrer Nase nach gehen und unten versuchen reinzukommen, wo es so schön riecht.
    Die Stammbesetzung lernt sehr schnell, oben raus zu fliegen, bevorzugt aber öfters, durch ein kleines Loch (unter 2cm²) unten rechts zurückzukehren.


    Frage: hat jemand sowas schon mal gebaut und funktioniert das wirklich?
    Die Berichte im Link sind sehr ermutigend, ausprobieren werde ich es auf jeden Fall, denn schlimmer kann es davon nicht werden.
    Feedback willkommen!

    __________________
    sabi(e)ne"



    Inzwischen erinner ich verschiedene Erfolgsmeldungen zu diesem Räubereigitter gelesen zu haben.





    Holbee