Ich bin erschüttert vom Symposium!

  • Nabend liebe Leut,
     
    nur ganz kurz:
     
    In der Akademie für Forschung und Wissenschaft fand heut ein Symposium in München statt.
     
    Es geht eindeutig auf das hinaus, daß wieder Freilandversuche mit Agrogentechnikpflanzen stattfinden sollen, weil es muß ja geforscht werden auf Teufel komm raus.
    Die Ethikkommission war dermaßen daneben, oh Gott, wenn es dich wirklich gibt, dann verzeih ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.
     
    Bei den zwei Podiums, waren jeweils 7 proAgrogenler und immer nur 1 antiAgrogenler vertreten.
     
    Beschämend, für die Wissenschaft.
     
    Der Agrarbericht 2008 wurde zwar von einigen in den Mund genommen, aber gelesen hat ihn keiner, geschweige denn hinterfragt, denn sonst wären sich 100 Wissenschaftler nicht so selbstsicher, recht zu haben, wohingegen 400 von der UNESCO beauftragte Wissenschaftler zu einem ganz anderen Ergebnis kommen.
     
    Liebe Leut, ich sag Euch eins, von Bayern gehts aus.
    Wir haben die Jeans erfunden, wir müssen Politik wieder richtig einstellen.
    Wir Imker müssen Stimme erheben, Stimmung machen.
    Wenn Euch was an Euren Summseln liegt - steht auf!
     
    Gruß Simmerl
    PS. Leider bin ich heut nicht zu Wort gekommen, weder beim Symposium,
    noch bei der Politveranstaltung in Waging.
    Aber im Hintergrund agieren, macht auch manchmal Spass:p

  • Wer zu Wort kommen möchte, der sollte sich vielleicht doch mal den engagierten Beitritt zu einer Partei (politische) überlegen. Meckern ändert nichts.... bisserl mit den Wölfen heulen und man wird gehört..... So viele Fachleut hier und nur im Hintergrund aktiv????

  • Hallo Simon,


    es gibt eine menge Leute, die in der Gentechnik eine Zukunftsperspektive sehen und unser freiheitliches System erlaubt es nun einmal im Rahmen der Gesetze diese Ideen zu verfolgen.


    Gruß Micha

  • Guten Morgen,
     
    ebenso gut ist es, wenn Politiker sich noch nach Wählerstimmen richten.:p
     
    Und hier hat, ohne polit. Partei beziehen zu wollen, denn die müsste erst erfunden werden, zu der ich mich gesellen würde, Umweltminister Söder doch noch einen Bezug zur Realität in dem Amt für das er zuständig ist, indem er behauptet, daß ein Verbot von Mon 810 gerechtfertigt ist.
     
    Es gibt keine Argumente für eine Agrogentechnik, aber 1000 dagegen!
     
    Was wir brauchen, ist ein Umdenken auf dem Agrarsektor.
     
    Gift, Gen und Monokulturen machen nicht nur den Imkern das Leben schwer. Sie sind die Inhalte ebenso für die Krise und das Bauernsterben.
     
    Die deutschen Wissenschaftler müssen akzeptieren lernen, dass sich 400 Wissenschaflter von der UNESCO beauftragte zu einem anderen Ergebnis kommen, als sie meinen.
     
    Gruß Simmerl

  • ... engagierten Beitritt zu einer Partei (politische) überlegen. ...


    Und was soll das bringen? Wer glaubt denn noch an die Macht der Politik?


    Wer guten Willen hat und aus seinem Herzen handelt, der braucht weder Partei noch Verband, um gehört zu werden. Der braucht nur eins: Mut.


    Den wünsche ich euch allen, damit Europa wieder summt.


    Bernhard

  • ...im Rahmen der Gesetze diese Ideen zu verfolgen


    Unser freiheitliches System erlaubt es auch außerhalb des Gesetzesrahmens solche "Ideen" zu verfolgen. Illegaler Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen und die illegale Anwendung von verbotenen Pestiziden sind nur Stichworte.


    Die Herren Wissenschaftler sollten sich selbst als Versuchskaninchen zur Verfügung stellen, wenn das Zeug so ungefährlich ist. Anstatt den gesamten Naturhaushalt aufs Spiel zu setzen. Warum ernährt sich keiner zwei Jahre lang freiwillig davon? Ein bisschen Poncho, ein bisschen Cruiser - wohl bekommts.


    Bernhard

  • Hallo Bernhard,


    grundsätzlich ist für mich im Rahmen der Gesetze ein hohes Gut!!


    Im Rahmen der Gesetze ist auch die Pflicht des Einzelnen sich zu engaieren und verbotenes Tun anzuzeigen und den Gesetzen damit Geltung zu verschaffen. Es hilft in keiner Weise, im Stil der sogenannten "Feldbefreier", zu behaupten man habe die Moral und damit automatisch das Recht auf seiner Seite, Sachbeschädigungen zu begehen.


    Gruß Micha


  • Wer guten Willen hat und aus seinem Herzen handelt, der braucht weder Partei noch Verband, um gehört zu werden. Der braucht nur eins: Mut.


    ...und schon haben wir wieder Selbstjustiz und die Herrschaft der Stammtische!!!

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Warum sollen Verbände und Parteien keine Selbstjustiz ausüben:eek:
     
    Schau Dir doch an was so läuft in Vereinen, Firmen, Familien, etc...
    Feldbefreier werden dort mit Amokläufern gleichgesetzt.
    ZivilerUngehorsam ist nicht erwünscht!
     
    Beschäftige Dich mal mit den Verstrickungen von Bayer mit der Regierung von dem aus Braunau oder mit Monsanto und Vietnamkrieg!
    IG Farben, Heroin, etc..
     
    Das nennt der Drohn Selbstjustiz!
     
    Der
    Drohn
     
    simon : es gibt ja noch die Piraten!

  • micha, ich darf doch bitten, um ein wenig Contenuance, in die Schublade der Feldbefreier, lass ich mich von Dir nicht sperren, zudem ich mich nicht erinnern kann, jemals ein Feld befreit zu haben.
     
    Wobei es doch sicherlich oft ratsam wäre, manche Landschaften von Umweltverpestern zu befreien.:p
     
    Auf die Frage eines Biobauerns, wer denn von den Wissenschaftlern und Politikern die Haftung übernehmen würde, der solle mal die Hand heben,
    kam nicht einmal eine Antwort, außer Betretenheit.
     
    Es schrie auch niemand hier!
     
    Schauts Euch an am 29.8. und am 5. Sept um 22.30 auf BR Alpha.
     
    Gruß Simon


  • wie nennst du die Herrschaft der Konzene?


    ...Marktwirtschaft! - Und wie gut sie funktioniert sieht man daran, wieviele in den letzten Jahren untergegangen sind und derzeit untergehen...

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!


  • Feldbefreier werden dort mit Amokläufern gleichgesetzt.


    das sind sie auch!


    Zum Glück hat der Drohn trotz seines Geschwurbels nicht immer recht... :Biene:

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!