Zwei Königinnen in einem Volk? Was tun?

  • Huhu,
    brauche dringend einen Rat.
    Ich habe in einem weisellosen Schwarm Königinnen ziehen lassen. Hat auch eig recht gut funktioniert. Wurden 6 Weiselzellen verdeckelt. Diese habe ich ausgeschnitten und gekäfigt. Beim ausschneiden habe ich aber auf einmal wieder stifte gefunden, sprich es ist wohl ne Königin a. Evtl. zugeflogen :confused::


    Nun kommt das eigentliche Problem: Heute habe ich die geschlüpften Königinnen in Begattungskästchen getan. Dabei o Schreck- ein Schlupfkäfig lag am Boden. ==> eine Jungkönigin ist sicher im Volk. Vor 20 Stunden war noch alles OK. Wie verträgt sich das nun mit der legenden Altkönigin? Ich habe eine Königin gefunden, da ich allerdings noch keine gezeichnet hatte weis ich nun nicht welches es ist, die Junge oder die Alte :confused:. Habe diese Königin nun gezeichnet und mal in einen Käfig gesetzt.
    Was soll ich nun tun? Muss ich davon ausgehen, dass eine der beiden getötet wurde?


    Hoffe es kann mir wer helfen. Könnte beide Königinnen gut brauchen, sofern sie natürlich noch beide leben :-(


    Liebe Grüße,
    die Feuerwehrbiene


    PS: Achja, ist die Gefahr sehr groß, das einer unbegatteten Königin etwas passiert, wenn ich sie unter Zuckerteigverschluss einem Ableger einweiseln will, den ich gleichzeitig noch mit einer Brutwabe aus einem anderen Volk verstärken will?

  • Hallo Feuerwehrbiene,
    möchte mal den Versuch starten, mich (und andere? :wink:) durch Deine Bienenbastelei durchzuwursteln und diese besser zu verstehen.
    Wollen wir zuerst die Unklarheiten beseitigen?
    Weisellose Schwärme kehren (bei mir jedenfalls) zurück ins Muttervolk.
    Wie schaffst Du es, diese zur Zucht zu verwenden?
    Natürlich kann eine Königin zugeflogen sein, eine einfachere Erklärung, und vielleicht auch wahrscheinlichere, ist, das diese schon im Schwarm dabei war, siehe oberen Einwand.
    Heute Begattungsableger gemacht, ist das nicht schon ein bisschen spät?
    Gibt es noch genug Drohnen bei Dir?
    Mit den zwei Königinnen: es kommt zum Duell oder, bei Schwarmstimmungim Volk, zu einen Singerschwarm.
    Ob Du nun die junge oder alte Königin gezeichnest hast, weiß ich aus der Ferne auch nicht.
    Deine nächste Frage habe ich schon beantwortet, natürlich könnte eine der Beiden abgestochen werden.
    Noch zum Zeichnen: lässt man nicht in Schlupfkäfigen schlüpfen, um dann die Königinnen an Ort und Stelle zeichnen zu können?
    Noch zu Deinem PS:
    Schon wieder eine Bienenbastelei:lol:.
    Ableger sollten schon so weit vorbereitet sein, das Beweiseln ein Arbeitsschritt ist, der nicht mit anderen verbunden ist.
    Aber es kommt darauf an, was für eine Brutwabe Du nimmst.
    Vollverdeckelt und ohne ansitzende Bienen geht.
    Hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen, obwohl viel Kritik verteilt wurde.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Das ganze ist KEINE Bastelei :-(.
    Der Schwarm hat gut gelegt, allerdings haben sie von SICH aus auf einmal begonnen, still umweiseln zu wollen. Scheinbar war die alte Königin defekt. Wieso soll ich dann nicht die Weiselzellen gekäfigt schlüpfen lassen um Königinnen zu erhalten?
    Drohnen sind noch reichlich vorhanden. Meine eigenen sowie auch die vom Nachbarimker (400 Meter weiter) haben noch viele Drohnen. Begattung sollte auch laut Aussage vom Imkerverein noch mind. 4 Wochen gut möglich sein.


    Natürlich zeichne ich sie ausm Schlupfkäfig heraus. Aber wie sollte dies denn möglich sein, wenn einer der Käfige über Nacht runterfällt und die andere Königin scheinbar zugeflogen ist?


    Den anderen Ableger habe ich verstärken müssen weil er geräubert wurde und das Bienenmaterial geschrumpft ist. Auflösen wollte ich ihn nicht, da ich dringend Ableger brauche.


    Ich möchte eig nur wissen, was ich nun machen soll. Eine Königin habe ich in dem Ableger ja gefunden, gezeichnet und daweil in nen Käfig getan. Ich weis aber nicht ob alt oder jung. Soll ich die Königin einfach wieder rein tun? Oder kann ich die irgendwo anders unterbringen und erstmal abwarten, ob sie versuchen eine Nachzuziehen bzw. noch ne zweite Königin haben?


    Liebe Grüße

  • Hallo Feuerwehrbiene


    Normalerweise ist August die Drohnenschlacht. Und in 4 Wochen dürfte kaum Drohnen vorhanden sein. Also eine Begattung ist jetzt sehr gut noch möglich wenn noch viele Drohen vorhanden sind so wie du gesagt hast.


    Ob du alte oder Junge hast weiß ich nicht. Aber zugeflogen würde ich eher nicht sagen der Duft der ungeschlüpften Königin und die Bienen die im Ableger sind die wissen das sie bald eine neue Königin bekommen werden den fremden Zuflug einer Königin unterbinden.


    Also Königin aus dem Käfig raus und begatten lassen.


    Zu PS: Ist der Ableger weiselos hat keine Offene Brut und die Wabe die du zugibst auch keine Eier und offene Brut ist das Kein Problem.


    Ich empfehle dir dringend eine Betriebsweise für nächstes Jahr. Im Winter hast du genügend zeit alles mal durchzulesen.
    Da bei dir anscheinend sehr viel schief geht würde ich dir dies sehr ans Herz legen. Bei fragen zu Betriebsweise kann ich dir gerne Helfen und auch die anderen sind bestimmt auch gerne bereit Tipps zu geben. Denn um diese Jahreszeit noch begattungsableger zu machen ist sehr riskant.
    Aber das Lehrgeld bezahlt ja jeder anders^^.


    MFG Toma