• N`Abend zusammen!
    Da ich in einigen Tagen neuen Bienenfuttersirup einkaufen (lassen :wink:) werde habe ich heute mal meine leeren Kanister vom letzten Jahr aus dem Lager geholt und sie mir unvergessbar :roll: in den Weg gestellt.
    Dabei habe ich an einigen der Kanister gerochen und einen recht unangenehmen Geruch (Mischung aus Plastikgeruch und X) feststellen müssen. Die Kanister wurden wieder fest verschlossen und sind ordentlich gelagert worden, Restmengen sind allerdings noch drin. Gärung schließe ich trotz Resten also aus.
    Woher sonst kann aber solch ein Geruch herrühren?
    Entwickelt der Sirup im geschlossenen Kanister einen Eigengeruch?
    Stinken Plastikkanister im Inneren, wenn sie kaum noch gefüllt sind?


    Gespannten Gruß vom
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Patrick,


    ich fülle im Herbst fast leere Kanister in einen um.
    Die Leeren spüle ich dann mit Wasser aus und lasse sie offen über Kopf stehen.
    Da riecht nix, wenn sie trocken sind.
    Auch der gesammelte Rest müffelt nicht.


    Hast Du lebensmittelechte Kanister?

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Ich wollte dieses Jahr ein 600l -IBC fast nicht auffüllen, weil es stank wie Kunststoffkleber oder Farbe. Der Imker hatte darin etwa 80-100kg Sirup übrig gelassen und so in der Scheune gelagert. Der alte Sirup schmeckte genauso wie der neue. Ich weiß auch nicht was da passiert oder nicht.


    Meine IBC's nutze ich bis zur nächsten Siruplieferung als Wassertransportgefäße und fahre damit Brunnenwasser an die Bäume. Anschließend stehen sie den Winter über so nicht ganz entleert in der Gegend rum. Die stinken dann auch - aber ganz anders.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hey Hardy!
    Ich gehe mal davon aus, dass die Kanister lebensmittelecht oder zumindest bienenfuttergeeignet sind. Die habe ich nämlich von meinem Bienenfutterlieferanten. Und der sollte wissen welche Kanister geeignet sind nehme ich an...
    Ich denke ich werde morgen dort einfach mal anrufen und mich erkundigen ob die Erfahrungen mit diesem Geruch haben und mir sagen können ob das normal oder bedenklich ist.


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Ja, sollten lebensmittelecht sein...
    Aber frag mal nach.
    Was sonst stinkt, sind die Weichmacher.
    Aber die dürften bei PE ja nicht vorkommen.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.


  • ich fülle im Herbst fast leere Kanister in einen um.
    Die Leeren spüle ich dann mit Wasser aus und lasse sie offen über Kopf stehen.


    genau das hab ich im Herbst auch gemacht. Der ganze Keller hat danach gestunken wie in einer Kunststofffabrik. Ich hab die Reste, immerhin ein 10 Liter Kanister wurde voll, nicht verwendet.


    Gruß
    Billy the Mountain

    Zweifle nicht - an dem - der dir sagt - er hat Angst -
    aber hab Angst - vor dem - der dir sagt - er kennt keinen Zweifel (Erich Fried)

  • Hallo miteinander!
    @ Henry: Ähnlich wie deine Beschreibung klingt riechen meine Kanister. Hast du den Sirup aus dem Fass denn dann eigentlich noch verwendet zur Bienenfütterung?
    @ All: Wenn ich euch richtig verstehe kennt ihr diesen scheinbar typischen Kunststoff- oder Sirupgeruch also auch. Hat denn jemand konkrete Erfahrungen mit so "duftendem" Sirup, der dann verfüttert wurde oder mit ebensolchen Kanistern, die wiederbefüllt wurden?


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo miteinander!
    @ Henry: Ähnlich wie deine Beschreibung klingt riechen meine Kanister. Hast du den Sirup aus dem Fass denn dann eigentlich noch verwendet zur Bienenfütterung?


    Ich nicht - war ja nicht meiner - aber der Imker.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder


  •  
    Ähnliches Problem hatte ich früher mit meinen Plastikkanistern, die ich beim Camping benutzte. Es half nur eines: spülen, entleeren, offen! lagern. (Luftdurchlässig abdecken).
     
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Weisst du eventuell ob er bzw. seine Bienen Probleme mit besagtem Sirup hatte(n)?

    Nein, die Probleme werden die wohl erst haben. Im letzten Jahr haben seine Völker den Sirup gut vertragen. Da ist mir aber auch kein Kanistergestank aufgefallen beim Umpumpen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo miteinander!
    Nach einigem Hin und Her seit gestern Nachmittg habe ich dann heute also meine fragwürdigen Kanister geöffnet und einige Stunden so stehen lassen, zudem Siruppröbchen gekostet *grusel* und sie noch olfaktorisch (oder doch gustatorisch? :roll:) getestet.
    Fazit: Der Geruch wird nach längerer Öffnungszeit der Kanister deutlich weniger, der Sirup selber riecht nach überhaupt nix und schmeckt wie frisch. Meiner bescheidenen Meinung nach bedeutet das, dass der Sirup unverändert genußfähig ist (für Bienen :wink:).
    Daher werde ich mir die Kanister jetzt einfach wieder befüllen lassen und frohen Mutes sein.


    Schönen Gruß und danke für eure Antworten!
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!