Was sind das für Insekten?

  • Guten Morgen,
    dieses Jahr sind hier in der ganzen Gegend einige Insekten auffällig vielzählig und ich wüßte gern was das ist: Sie sehen aus wie winzige Wespen, haben einen goldgelb-schwarz fein gestreiften Hinterleib, sind flotte Flieger und ihre hervorstechendste Eigenschaft ist Neugier. Sie sind in Blumenkübeln und Blüten und überall sofort dort wo etwas Neues ist und beäugen das Neue sofort. Man hat nicht den Eindruck dass sie beißen oder stechen könnten. Was könnte das sein?

  • Hallo zusammen,


    ich frage mich seit gestern bei 2 Ablegern, die Futterteig oben liegen haben auch, was das für Tiere sind, die da in Massen (min. 20 Stück gleichzeitig um die Beute und auf dem Futterteig ca. die gleiche Menge) durch kleinste Schlitze rein und rauskrabbeln. Wenn ich den Deckel hebe, dann fliegen sie sofort auf. Bienen sind kaum oben, da es dort derzeit scheinbar doch noch genug Tracht gibt.


    Nach der Bild-Datenbank könnten es Späte oder Gemeine Wespenspätfliege sein. Die Völker stehen neben einem Mais-Feld auf einem Wildwiesenstreifen an einer Hecke.


    Interessant ist, dass sie nicht durch das Flugloch kommen und gehen.


    2 stärkere Ableger sind nicht betroffen, auch ein schwächerer nicht.


    Räuberei?


    Besteht Handlungsbedarf?


    Danke und einen schönen Abend wünscht


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • vielen Dank!
     
    Ich hätte Sie ja auch so genannt...:roll:...
     
    Komisch, das sie mittlerweile hier auftritt. Es war aber bei mir auf Arbeit, das liegt ein wenig geschützter und auf 470 m ü.NN. Lt. meinem alten Biolehrer lag hier auch das höchste Verbreitunssgsgebiet der Weinbergschnecke. Mittlerweile hat sich diese etwas höher hinaufgearbeitet.
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)