Heute bei den Bienen

  • Hallo,


    habe eben gerade endlich (nach 4 Wochen) mal wieder in die Beuten geschaut!


    Dabei stellen sich mir bei zwei Völkern Fragen! Das eine Volk, eigentlich ein Kümmerling aufgrund schwacher Königin (2007) brütet über zwei Zargen á 9 Waben so stark, wie ich es bisher nur auf Fotos gesehen habe. Die gesamte Beute ist ein einziges Brutnest mit starkem Pollen und Honigkranz, zur Hälfte schon verdeckelt und alle Wabengassen voll besetzt. Noch kommt eigentlich reichlich was rein, nur macht es mir Sorge wenn der Schlupf einsetzt, bzw. wenn der Nachschub abreißt. Erweitern wollte ich eigentlich nicht mehr!


    Das andere Volk sitzt auf Naturbau und kommt gar nicht aus dem Knick. Die Größe der Bienen ist deutlich unter "normal" die Rahmen nur halb ausgebaut. Die Brutnester sind recht klein, ca 6 cm im Durchmesser Brut in allen Stadien vorhanden, nur die Weisel hab ich nicht gefunden, dafür zwei kleine Wespen zwischen den Bienen auf den Waben beim Honigklau erwischt (Die waren drin und sind nicht in die geöffnete Beute geflogen). Drohnenbrütig scheint es aber nicht zu sein. Dieses habe ich nun gefüttert.


    Würdet Ihr noch erweitern und warum schmeißt das andere Volk die Wespen nicht raus?


    Ansonsten kommt derzeit noch viel Pollen (dunkelrot) rein und auch der Honigraum auf einem meiner Völker ist täglich voller (1/2 DNM) und wird derzeit verdeckelt. Die Honigkränze sind in allen Völkern ordentlich und auch die Nektarflächen recht groß. (Habe dieses Jahr nur vermehrt und nichts geerntet!)


    Dann noch eine Frage am Rande, wenn Ihr auf einem frei zugänglichen Aussenstand behandelt, bringt Ihr Warnhinweise an den Beuten an? Auch wenn niemand etwas an den Völkern verloren hat, wie würde ein Richter bei Verätzungen entscheiden!


    Gruß Tom


  •  
     
    Hallo,
     
    Die Bienen schmeissen die Wespen nicht raus, weil alles was bereits in der Beute ist grundsätzlich keine Gefar für sie darstellt!
    Den Honig den die Wespen klauen ist nicht das Problem, sondern die Brut die sie klauen! Bei mir hätte es letztes jahr auch fast 2 Völker erwischt.
    Bewacht dein Volk denn das Flugloch richtig? Oder ist die Bienentraube zu weit weg vom Flugloch?
     
    Ich Sag dir: Mach das Flugloch so klein das nur max. 2 Bienen durchgehen damit die Bienen sich wehren können, wenn das nicht hilft, wegstellen, weit weg, mindestens 3 km! Und Hoffen das sie noch die Kurve kriegen! Mach SOFORT! spätestens morgen, besser heute!!
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....