Zusammenhang Standort am See - Trachtangebot

  • Hallo,


    ich wollte mal fragen ob es Studien / Erfahrungen gibt zu folgendem Thema gibt:
    Hab meinen Hauptstand direkt an einem gr. bayerischen See.
    Wird das Trachtangebot dadurch beeinflusst?
    Wenn ich einen Kreis mit z.B.5 km Radius mit Mittelpunkt meines Bienenstandes schlage, dann ist die Hälfte des potentiellen Trachtgebiets
    durch die Wasserfläch des Sees "versperrt".
    Meiden die Bienen generell den Flug über die gr. Wasserfläche oder orientieren
    oder fliegen viele hinaus und kommen mitunter nicht mehr zurück?


    Bin gespannt auf Eure Erfahrungen!


    Grüße


    M

    10 Völker, 5 auf kl. Hoffmann im Bienenhaus, 5 auf Dadant im Garten

  • Hallo Hucho


    Bienen meiden eher große Wasserflächen, wo sie rüberfliegen müssen.
    Da dies eine große strecken sein können ist es für Bienen nicht rentabel Trachtangebote zu nutzen die jenseits des Sees liegen. Weiß ja nicht wie groß der See ist^^.


    Zumal würde ich keine Bienen direkt am See aufstellen da es an Seen kaltgebiete gibt und somit die Bienen im Frühjahr später anfangen zu Brüten und auch mehr aufwand betrieben werden muss um die Brutnest Temperatur zu halten.
    Gleiche geht auch für Moore und Plätze die Lange Zeit noch mit Schnee bedeckt sind und andere Flächen Schneefrei sind.


    Würde dir also raten stell deine Bienen weiter weck von großen Seen und Kaltgebieten damit die Entwicklung von Bienen nicht gestört werden.


    MFG Toma

  • Hallo,


    also meine Bienen stehen am Ammersee - da ist jetzt eigentlich trotz See kein Kältegebiet - klar - München City ist wärmer, aber das liegt wohl eher an der Stadt.


    Grüße


    M

    10 Völker, 5 auf kl. Hoffmann im Bienenhaus, 5 auf Dadant im Garten

  • Hallo,


    meine stehen auch in Seenähe. Über den See (500m Wasserfläche) fliegen sie problemlos (bei bedecktem Himmel 1-2m hoch bei Sonne in Baumwipfelhöhe), nur die Feuchtigkeit in den Beuten ist enorm und führt schnell zu Schimmel an den Aussenwaben.


    Gruß Tom

  • Also ich wollte die Bienen eigentlich bei uns im Garten am Ammersee stehen lassen. bis zum See sinds Luftlinie nur ca. 100 m - aber die Bienen stehen sehr geschützt mit Blick Richtung Süd-Ost.


    Wollte einfach mal hören wer sonst noch so Bienen an nem See hat.
    Also bei mir ist je nach Flugrichtung zw. 800 m und 5 km Wasserfläche.


    Ich hatte mir eben nur mal die Frage gestellt, ob s durch den See viel Bienenverluste gibt und ob - da die Wasserfläche als Trachtgebiet ausfällt daher generell mit weniger Tracht zu rechnen ist oder ob die Bienen das ausgleichen.


    Start im Frühjahr war bisher eigentlich nie ein Problem, aber so satt wie in München fließt der Honig nicht.


    Grüße


    Matthias

    10 Völker, 5 auf kl. Hoffmann im Bienenhaus, 5 auf Dadant im Garten

  • Hallo Hucho


    die Bienen werden nicht über den See fliegen der ist ne bissel sehr groß.


    Dadurch fällt natürlich Trachtgebiet weck aber die Bienen gleichen dieses aus.


    Und Honigernte fällt natürlich etwas magerer aus wie ohne See. Je nachdem wieviele Völker du auf den Platz stehen hast.


    Sonst dürfte alles ok sein und unbedenklich.


    MFG Toma