Mal schmeckts, dann schmeckts wieder net, dann schmeckts wieder!

  • So verrückt wars schon lange nicht mehr, dieses Jahr.
     
    Die letzten 3-4 Wochen waren total komisch. Wir hatten teilweise 3 Tage Dauerregen, dann wieder kalt, dann wieder durchwachsen, dann wieder....
     
    Fast täglich wechselte auch die Tracht.
     
    Mal kam gar nichts, sie suchten aggressiv umher, Stunden später, fielen sie wieder proppevoll zum Stock.
     
    Ein Wechselspiel, wie im Bilderbuch.
     
    Seit zwei Tagen, ist absolut Schluß mit Tracht.
     
    Sie sind richtig gereizt und fangen an zum Räubern.
     
     
    Ging gerade zu den fünf Völkern, die ich am Haus stehen hab.
    Und siehe da, es schmeckt wieder, will sagen riecht nach dem süßen Duft des Lebens. Sie fliegen Richtung Wald. Es ist tatsächlich verrückt!
     
    Bin gespannt, wies weitergeht.
     
    Heut Mittag wollt ich schon anfangen zum Abschleudern.
    Das werd ich mir noch einige Tage verkneifen, um zu sehen, wies weitergeht.
     
    so long

  • Bei uns hoasts a, es schmeckt guat, wenns gut riecht. Also ist das österreichisch.:wink:
     
    Heute hab ich nach der Arbeit noch ein Bier bei den Bienen getrunken und beobachtet, da wird eingetragen auf Teufel komm raus.
     
    Sogar die schwächsten, die normalerweise so gut wie keinen Flugbetrieb haben, fliegen wie verrückt. Ich würde auf Wald tippen, ist aber nur eine Vermutung.
     
    Ich bin um 21 Uhr heim, da gings immer noch zu.

  • Bis Vorgestern wieder Flugbetrieb bis 21 Uhr wie verrückt.
     
    Gestern um 16 Uhr ein Wolkenbruch mit anschließendem Hagel.
     
    Heute ist nichts mehr von außergewöhnlichem Trachtflug zu sehen. Ab 19 Uhr lungern die Damen am Flugloch rum.

  • Melezitose?

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)