Wabenerneuerung im Block

  • Hallo,
    ich wollte jetzt im unteren Brutraum alle Waben erneuern.
    Ist das jetzt richtig, oder sollte man bis zum Frühjahr warten?
     
    Gruß Stephan

  • Mhhh gute Frage.
    Ich würde das im Frühjahr machen. Erstens finden sie da mehr Futter, um die Mittelwände auszubaun und zweitens hab ich dann mehr Zeit die alten mit dem Sonnenwachsschmwelzer einzuschmelzen.
    Wenn du natürlich des Wachs für neue Mittelwände brauchst oder Kerzen machen willst, musst dus wohl jetz machen.


    Viele Grüße,
    die Feuerwehrbiene

  • Hallo


    kommt auf die Gegend an


    ich mache es nach dem Abschleudern


    weil ich im Frühjahr dann die Bienen weniger stören muss
    und weil ich wettertechnisch meist erst dann dran kann,
    wenn sie die Waben schon wieder volle Pulle bebrüten.


    Gruß Uwe

  • Danke Piper, das ist doch schon mal ein Schema, an das man sich gut halten kann.


    Eine Frage hab ich noch an die anderen Imker. Nutzt ihr auch den Honigraum als 2. Zarge, statt Mittelwände vorzugeben?


    Gruß


    Dominik

  • ....das kann man schon machen, aber dann verlegst du das ausbauen nur ins nächste Frühjahr. Und dann bauen sie mit Frühtracht.
     
    Flüssigfutter im Spätsommer lässt sie die MW sehr gut ausbauen und im Frühjahr haste dann gleich einen funktionierenden Honigraum....:Biene:


  •  
    Hallo Piper;
    Das würde mich auch interessieren, kriege die Datei aber mit meiner Gurke von Computer nicht geöffnet:evil:...Kannst Du das kurz zusammenfassen? Gruß, zonia

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • ...ist ein wenig schwierig weil über Bilder erklärt!...
     
    kannst Du den Link nicht öffnen?? Schau mal bei Google über Bienen und Kirchhain. Dort dann die Arbeitsblätter bei Betriebsweisen öffnen.
     
    Ist ein wenig umfangreich...
     
    Sorry!

  • Hallo,
    vielen Dank für Eure Info's.
    Ich werde das jetzt so machen wie in dem Arbeitsblatt beschrieben.
    Ich hatte das Arbeitsblatt schon und die Vorgehensweise erschien mir auch logisch.
    Aber: Ich habe zwei Imkerpaten
    - Einer tauscht nur sporadische einzelne Waben aus
    - Einer macht es auch jetzt, wie beschrieben
    - Der erste Vorsitzende macht es erst im Frühjahr


    Ich versuche mal die Vorgehensweise ohne Abbildungen zu beschreiben.


    1 Woche vor dem Abschleudern:
    - Absperrgitter zwischen 1. + 2. Brutzarge legen
    - Drohnenrahmen herausnehmen, 1 hellbraun bebrüteten in 2. Zarge belassen
    - nach 3 - 4 Tagen nachsehen ob Königin in oberer Zarge ist


    Sofort nach dem Abschleudern:
    - 1. Futterstoß (mind. 5 Liter)
    - Varroabehandlung (Ameisensäure 14-16 Tage)


    Nach der Varroabehnadlung (mind. 21 Tage nach dem Absperren)
    - Brutleere 1. Brutzarge entfernen
    - ehemals 2. Brutzarge auf Boden stellen
    - Zarge mit 3-5 hellen Leerwaben und mit Mittelwänden auf jetzt erste Brutzarge
    - darauf Bienenflucht
    - darauf brutleere Brutzarge aufsetzen, 24-48 Stunden leerlaufen lassen
    - Zarge abnehmen
    - auffüttern


    Gruß Stephan

  • Ich versuche mal die Vorgehensweise ohne Abbildungen zu beschreiben.
     
    1 Woche vor dem Abschleudern:
    - Absperrgitter zwischen 1. + 2. Brutzarge legen
    - Drohnenrahmen herausnehmen, 1 hellbraun bebrüteten in 2. Zarge belassen
    - nach 3 - 4 Tagen nachsehen ob Königin in oberer Zarge ist
     
    Sofort nach dem Abschleudern:
    - 1. Futterstoß (mind. 5 Liter)
    - Varroabehandlung (Ameisensäure 14-16 Tage)
     
    Nach der Varroabehnadlung (mind. 21 Tage nach dem Absperren)
    - Brutleere 1. Brutzarge entfernen
    - ehemals 2. Brutzarge auf Boden stellen
    - Zarge mit 3-5 hellen Leerwaben und mit Mittelwänden auf jetzt erste Brutzarge
    - darauf Bienenflucht
    - darauf brutleere Brutzarge aufsetzen, 24-48 Stunden leerlaufen lassen
    - Zarge abnehmen
    - auffüttern
     
    Gruß Stephan[/QUOTE]
     
    Hey, Danke für die Zusammenfassung!:liebe002: 1 Frage noch: Wenn ich zwischen 1. und 2. Zarge das Absperrgitter lege und die Kö. sich in der unteren Zarge befindet, wie soll sie dann nach oben kommen?!

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Hallo,
    wenn sie unten ist, mit Absperrgitter gar nicht. Deshalb die Kontrolle nach 3-4 Tagen, ob in der oberen Zarge Brut ist. Wenn nicht, mußt Du sie unten suchen und nach oben bringen.
    In einer älteren Bienenzeitung von 2001 steht der Tip, daß man vor dem Einlegen des Gitters, bei geöffnetem Volk, ein paar Rauchstöße ins Flugloch geben soll. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, daß die Königin nach oben wandert. Dann aber ein paar Minuten warten, bevor das Gitter eingelegt wird.
    In den meisten Fällen soll sie sich aber gegen Ende der Tracht oben befinden.


    Gruß Stephan

  • Meine Erfahrung:
    Nach Johann (Ende Juni) baut die Biene nicht mehr freiwillig.
    Wer jetzt noch unbedingt Bauerneuerung betreiben will, wird viel Futter/Honig investieren müssen. Im Frühjahr liefert die Natur der Bienen die Erneuerung "nebenbei".


    Wenn man sonst mit der Natur arbeiten will, sollte man auch den Jahreszyklus der Bienen nutzen. Nächstes Jahr wird's wieder Frühling - Ehrenwort.


    Grüße ralf_2