Honig bruchsicher versenden

  • Hallo Imkers,
     
    wie verschickt ihr einzelne Honiggläser per Post, ohne dass sie kaputt gehen?
     
    Ich habe das erste Mal Honig verschickt, und dachte ich hätte es sicher verpackt...:-( leider nein.
    Es waren ein 250g Glas Rapshonig, der ist heile geblieben, und ein 500g Glas Akazie (also flüssig) welches leider kaputt ging. Ich habe beide Gläser einzeln in Luftpolsterfolie eingerollt, in einen Karton gegeben, und die rundherum verbleibenden 3-5cm Luft mit weiteren Luftkissen aufgefüllt. Dann hatte ich noch fett in rot mit Ausrufezeichen "Vorsicht zerbrechlich" auf den Karton geschrieben. ...nunja Sortiermaschinen können wohl nicht lesen...
     
    Der Verlust ist doppelt tragisch, da die Sendung für meinen todkranken Onkel war, der sich so gefreut hatte.
     
    Wie mache ich es besser?:confused: :u_idea_bulb02:
     
    Ich hoffe auf eure Erfahrungen!
    Grüße Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Diese Aufschrift kannste eigentlich vergessen.
    Das beste ist einen großen Katon zu nehmen und dann schön schön viel Zeitung und solche Verpackungschips oder und Luftpolsterfolie nutzen.
    Polstern ist wirklich alles und gut verkleben.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Der Verlust ist doppelt tragisch, da die Sendung für meinen todkranken Onkel war, der sich so gefreut hatte.
     
    Wie mache ich es besser?:confused: :u_idea_bulb02: Ich hoffe auf eure Erfahrungen!
    Grüße Jule


     
    Moin Moin aus Hamburg,
    wenn Dein Onkel wirklich todkrank ist, dann packe die Gläser ins Handgepäck und fahre persönlich vorbei.So kommen die Gläser heil an und den Onkel wird es noch mehr freuen. Das Ganze ist dann noch wertvoller. :liebe002: 
     
    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Da muss die Post aber schon ziemlich rabiat gewesen sein :evil:.
    Ich habe nun schon öfters Honig verschickt, ihn allerdings noch nie sooo gut eingepackt wie du. Hab ihn immer nur in einen kleinen Karton gegeben und dann die Lücken mit Zeitungspapier ausgefüllt. Bis jetz ist noch nie was kaputt gegangen :daumen:.

  • Hallo,
     
    Ich verschicke meinen Honig in Plasteeimern mit Deckel (12,5 Kg, 4,5 Kg, 3,5 Kg, 2,5 Kg) oder 500 Gr. Gläser , die in ein entsprechendes Paket gestellt werden.
    Alle Hohlräume werden mit geknülltem Zeitungspapier ausgefüllt und das Paket nur mit Paketklebeband "verschnürt".
    Mit Hermes-Versand kostet das
    kleine Paket :
    Summe kleine Seite+Große Seite max. 50cm --> 4,00 Euro
    großes Paket :
    Summe kleine Seite+Große Seite max. 80cm --> 5,90 Euro
    Das Gewicht darf max. 20 Kg betragen.
    Einmal ist es vorgekommen, dass ein Paket mit 6 Gläsern unrettbar "beschädigt" wurde.
    Hermes hat den Schaden aber anstandslos finanziell entschädigt.
    Über entsprechende Nummern auf der Auftragsbestätigung kann jederzeit die Sendung über das Internet verfolgt werden.

  • Danke für eure Tipps! :p_flower01:
     
    Ich probiere es einfach nochmal, mit einem noch größeren und festeren Karton, den ich noch besser ausstopfen werde. Vielleicht hatte ich einfach Pech, oder das Glas schon einen unsichtbaren Knacks...
     
    Weinflaschen können ja auch bruchfrei versandt werden, habt Ihr es schon mit Flaschenverpackungen getestet? Vom Durchmesser der Gläser her müsste es passen.
     
    Grüße von Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.


  •  
     
    Ja, danke, diese Boxen hatte ich auch schon gesehen...aber so viel Honig habe ich noch nicht, dass ich die im 6er Pack versenden kann. Und ein einzelnes Glas darin sieht auch doof aus :wink:
     
    Gruß
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Leider doch nicht sehr gut:-(
     
    Ich habe bei teachbee bestellt und eine automatisierte Bestätigung erhalten... aber weder per mail noch per Telefon ist dort jemand erreichbar: ich hatte angekreuzt, dass ich per Vorkasse zahlen wollte, doch konnte ich nirgends eine Kontoverbindung entdecken... deshalb wollte ich nachfragen...und erreiche niemanden!:confused:
     
    Weiß jemand, ob da Urlaub ist, oder ob es den Laden überhaupt noch gibt?
    Oder wo es diese Versandkartons noch gibt.
     
    leicht irritierte Grüße von Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Moin , Moin aus Hamburg
    Versuche es doch mal bei einer Mitfahrzentrale. Da brauchst Du dem Honig
    nur eine Schleife umzubinden.:wink:

    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Ende gut, alles gut!
     
    "Die" http://www.teachbee.de/shop.php?c~700.1 waren zum Glück nur in Urlaub und ich habe meine Honigkartons inzwischen. Die sind wirklich genial! Und wenn man 2 oder 3 Gläser zusammen verschicken will, bindet man sie einfach mit viel Klebeband zusammen. Oder wenn man ein ordentlicher Mensch ist, umwickelt man sie noch mit Packpapier:wink:
     
    Danke nochmal für den Tipp!
     
    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.