Wie lange im Apidea lassen???

  • Hallo,


    mal eine etwas komische Frage: wie lange "kann" man maximal die neue legende Königin in einem Apidea belassen? Ich meine wie lange nachdem sie angefangen hat zu legen...


    Grüsse

  • Servus lupi,
    ganz einfach bis sie weg ist.:-D
    Im Ernst, so ein Apidea ist sehr klein, wenn du eine gut legende Weisel hast kann es ganz schnell gehen und die ist weg, da alles voll mit Brut ist.
    Es gab hier schon viele die vermuteten einen Diebstahl ihrer Weisel, dem ist nicht so!! Das Apidea ist eh eigentlich schon zu klein für das Begatten, also raus so bald als möglich.
    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo,


    mal eine etwas komische Frage: wie lange "kann" man maximal die neue legende Königin in einem Apidea belassen? Ich meine wie lange nachdem sie angefangen hat zu legen...


    Grüsse


    Hallo,


    also als Mindestdauer sind wohl 21 Tage ab Eilage problemlos.
    In dieser Zeit nimmt das Volk ja nicht an Bienen zu und der Platz wir "nur" durch das Bauen kleiner.
    Man sollte möglichst bald den Futtertrog rausnehmen und auf 5 Rähmchen erweitern.
    Dannach ist Futterkontrolle und ggf. Futtergabe angesagt.
    Notfalls kannst du gedeckelte Waben gegen leere austauschen.
    Das das Volk abhaut bei laufendem Brutnest ohne Weiselzellen ist eher unwahrscheinlich...wenn dann machen die das vor der Eiablage.


    Gruß
    Christian

  • ......
    Das das Volk abhaut bei laufendem Brutnest ohne Weiselzellen ist eher unwahrscheinlich...wenn dann machen die das vor der Eiablage.


    Das wußten aber meine Bienen nicht, als ich gestern die Königin in ein Volk einweiseln wollte, war der Kasten ("Kieler Begattungskästchen") völlig leer, keine einzige Biene, die Brut war zurückgelassen ... Soviel zur Theorie und wie Bienen handeln....

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Bezüglich Apidea: Wie verwertet ihr die Bienen nach der Kö. Entnahme?
     
    Mit Rauch zur Futteraufnahme treiben und dann vor eine Beute abkehren?
     
    Und die bebrüteten Miniwaben? Mein Imkerpate bastelte sie in ein Rähmchen hinein. Bringt das was, vom Aufwand- Nutzen her?
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Bezüglich Apidea: Wie verwertet ihr die Bienen nach der Kö. Entnahme?


     
    Das kommt drauf an:
    Wenn ich gleichzeitig mehrer Kästen zum Auflösen habe, mache ich aus allen einen Freiluftkunstschwarm.
    Wenn nicht, dann einfach ins Gras abkehren.
     
    Die Waben, auch die mit Brut, werden eingeschmolzen (so wird auch die Milbe dezimiert.)

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Danke, w&w.
    Hmmm, hab leider nur eines. FLKS fällt aus, wg. Kö sowieso.
     
    Die Waben haben nur Stifte und Maden, noch nichts verdeckelt. Also lass ich die Bienen bis zum Verdeckeln drin, und kehre dann erst ab. Da sollten die Varroa von den Bienen runtergehüpft sein.
     
    Habe übrigens bei einem brutfreien Volk die Wabe, die 4 Tage zur Weiselprobe drin war, auch als Bannwabe vernichtet. Kann man doch machen, oder?
     
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Na ja das ist so wie wenn du eine Ameise zerdrückst um die Straße aufzuhalten. Aber schaden tuts sicher nicht.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Was ein "Apidea" ist, weiß ich nicht - bei mir heißt sowas ähnliches EWK.


    Seit nunmehr drei Jahren mach ich aus zwei EWK durch Vereinigung
    (eine Weisel wird verwendet - die andere bleibt) pro Schutzhäuschen einen Ableger. Ohne Verstärkung durch Brutwaben aus anderen Völkern, wegen der Milben.
    Diese müssten eigentlich durch die lange brutfreie Zeit die Laune verloren haben. Sichtbar sind jedenfalls keine. Eine Milbenbehandlung (womit auch immer) erfolgte bei den Jungvölkern nicht.
    Einigen der im vegangenen Jahr so gebildeten Jungvölkern haben im Mai drei Zargen nicht gereicht und sind geschwärmt.... hoffentlich nicht bis über den Atlantik.


    Lange Jahre wußte ich mit den "Rest-EWK" nichts vernünftiges anzufangen, bis ich mir dachte: Gib ihnen eine Chance!
    Nebeneffekt: Ich hab jetzt auch 'nen Haufen Magazine (weil wo die Kiste steht...), obwohl ich eigentlich mehr Hinterbehandler bin....


    Grüße ralf_2

  • Habe heuer 8 dicke Schwarmzellen aus meinem besten Volk in Apideas gehängt.
    Daraus sind wunderschöne Königinen geschlüpft. Von denen sind jetzt noch 2 Original da, die Anderen sind geschwärmt.
     
    Wo so ein winziger Schwarm unterkommt ist mir nicht klar.
     
    Das Ganze trotz 2 Brutaufsätzen je Volk.
     
    Nächstes Jar werd ich Ableger machen und die im Herst vereinigen,wenn ich zu viele hab.

  • Hatte am Do. aus dem Apidea die Kö. entnommen. Am Samstag dann gefüttert, dazu aus dem Futterkasten des Apidea eine Wabe rausgeschnitten. Die hatte stehende Stifte. Heißt das nun, das dort noch ne zweite Kö. ist? Nach zwei Tagen hätten die doch liegen müssen.....?
     
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)